Pfeil rechts

Hallo ihr lieben.

Ich bin Nicole 26 habe zwei kinder.
Seid oktober durchlaufe ich alle ärzte..
Vom kardiologen bis zum hno .. psychiater,es war alles dabei..
Ich habe ständig schwindelanfälle.
Beim auto fahren,beim putzen,beim einkaufen ganz schlimm.
Es will nicht vorbeigehen und mich plagen wirklich schon ängste um einen gehirntumor oder einer ms.
Ich sehe zwischendurch verschwommen,fühle mich benommen wie in watte gepackt und irgendwie bin ich nicht ganz da..

Lg die verwirrte nicki

15.02.2017 08:16 • 15.02.2017 #1


16 Antworten ↓


Zitat von ladygaga90:
Hallo ihr lieben.

Ich sehe zwischendurch verschwommen,fühle mich benommen wie in watte gepackt und irgendwie bin ich nicht ganz da..

Lg die verwirrte nicki


Hallo Nicole,
da ich auch oft darunter leide, wie du es beschreibst, gehe ich von Angststörungen oder gar PA aus. Ich leide leider schon lange darunter und jedesmal, wenn die Angst mich packt, sehe ich auch verschwommen, fühle mich benommen und erlebe Situation unwirklich...was sagen denn die Ärzte, besonders der/die Psychiater/in?
LG Annie

15.02.2017 08:22 • #2



Ich sehe alles verschwommen - Gehirntumor möglich?

x 3


Hallo annie danke für deine antwort.

Beim kardiologen war alles ok,
beim onkologen war alles ok,
Beim hno war der gleichgewichtstest auffällig. Das rechte auge hatte mehr reagiert als das linke.
Der psychiater sagte das wären panikattacken und hat mir nichts weiteres gegeben als opipram,soll ich mal vorm schlafen probieren. Habe mich bis jetzt noch nicht getraut.
Ich sehe auch ständig lichtblitze oder lichtpunkte.
dazu muss ich sagen das ich unter migräne mit aura leide,jedoch alle phrophylaxen nicht angeschlagen haben.

Ich fühle mich so als könne mir niemand helfen und das macht mich echt fertig. Meine kinder sehen nur noch eine kaputte statt eine fröhliche mama...

Ich hatte 2015 ein schädel mrt,bis auf eine vernarbung war nichts zu sehen. Am montag habe ich mein nächstes mrt und schon totale angst das sie was finden zb wegen dem gleichgewichtsnerv..

15.02.2017 08:28 • #3


Ach und meine pupillen sind total weit immer bei so ner schwindelattacke

15.02.2017 08:47 • #4


guteFee
Willkommen ladygaga90,

bin auf der Arbeit aber ich möchte es nicht versäumen dich zu fragen, ob du irgendwas einnimmst wegen deinen Ängsten?

Ich meine, vor den Schwindelattacken?

Bei mir war das damals nämlich der Auslöser!

Wie sieht es mit deinen Schilddrüsen aus?
Das frage ich, weil hier viele mit Hashimoto sind! ( ich auch )

LG guteFee

15.02.2017 09:03 • #5


Zitat von guteFee:
Willkommen ladygaga90,

bin auf der Arbeit aber ich möchte es nicht versäumen dich zu fragen, ob du irgendwas einnimmst wegen deinen Ängsten?

Ich meine, vor den Schwindelattacken?

Bei mir war das damals nämlich der Auslöser!

Wie sieht es mit deinen Schilddrüsen aus?
Das frage ich, weil hier viele mit Hashimoto sind! ( ich auch :- )

LG guteFee


Hallo gute fee,
nein ich nehme nichts ausser vitamin d,eisentabletten und vitamin B komplex..
meine schildrüse war auch in ordnung
Es wurde ft4,ft3 u tsh abgenommen.. alles im normbereich..

15.02.2017 09:07 • #6


guteFee
Zitat von ladygaga90:
Zitat von guteFee:
Willkommen ladygaga90,

bin auf der Arbeit aber ich möchte es nicht versäumen dich zu fragen, ob du irgendwas einnimmst wegen deinen Ängsten?

Ich meine, vor den Schwindelattacken?

Bei mir war das damals nämlich der Auslöser!

Wie sieht es mit deinen Schilddrüsen aus?
Das frage ich, weil hier viele mit Hashimoto sind! ( ich auch :- )

LG guteFee


Hallo gute fee,
nein ich nehme nichts ausser vitamin d,eisentabletten und vitamin B komplex..
meine schildrüse war auch in ordnung
Es wurde ft4,ft3 u tsh abgenommen.. alles im normbereich..


Meine Haschimoto wurde nur bei einer Ultraschall Untersuchung festgestellt.
Meine Blutwerte waren immer ok, weil ich wegen Unterfunktion behandelt wurde.

15.02.2017 09:10 • #7


Zitat von guteFee:
Zitat von ladygaga90:

Hallo gute fee,
nein ich nehme nichts ausser vitamin d,eisentabletten und vitamin B komplex..
meine schildrüse war auch in ordnung
Es wurde ft4,ft3 u tsh abgenommen.. alles im normbereich..


Meine Haschimoto wurde nur bei einer Ultraschall Untersuchung festgestellt.
Meine Blutwerte waren immer ok, weil ich wegen Unterfunktion behandelt wurde.




ok. Ultraschall wurde auch gemacht. Die ist beidseitig homogen und das gesamtvolumen war irgendwie bei 16 soweit ich mich erinnern kann.
Ich bin 1,61 und wiege 57/58 kg

15.02.2017 09:13 • #8


Zitat von ladygaga90:
Hallo annie danke für deine antwort.

Beim kardiologen war alles ok,
beim onkologen war alles ok,
Beim hno war der gleichgewichtstest auffällig. Das rechte auge hatte mehr reagiert als das linke.
Der psychiater sagte das wären panikattacken und hat mir nichts weiteres gegeben als opipram,soll ich mal vorm schlafen probieren. Habe mich bis jetzt noch nicht getraut.
Ich sehe auch ständig lichtblitze oder lichtpunkte.
dazu muss ich sagen das ich unter migräne mit aura leide,jedoch alle phrophylaxen nicht angeschlagen haben.

Ich fühle mich so als könne mir niemand helfen und das macht mich echt fertig. Meine kinder sehen nur noch eine kaputte statt eine fröhliche mama...

Ich hatte 2015 ein schädel mrt,bis auf eine vernarbung war nichts zu sehen. Am montag habe ich mein nächstes mrt und schon totale angst das sie was finden zb wegen dem gleichgewichtsnerv..


Das kann ich mir vorstellen, wie du dich fühlst, bei mir war es auch ähnlich, bis dann vor Jahren Depressionen und Angststörungen festgestellt wurden. Aber die Sache mit den Augen kann ja was anderes sein. Ich habe zwar auch eine Brille wegen einer Hornhautverkrümmung, aber so minimal, dass ich die nur am PC oder manchmal beim TV trage. Man glaubt gar nicht, was Angststörungen und/oder Depressionen auslösen können. Ich habe durch die Ängste die Reflux Krankheit, Reizdarm und Reizblase, wobei die Reizblase schon festgestellt wurde, als ich 4 oder 5 Jahre alt war. Das ist schon ziemlich belastend. Aber zu deiner Sicherheit und Beruhigung ist es bestimmt gut, wenn das durch eine Schädel MRT abgeklärt ist. Zudem könntest du eine Psychotherapie machen oder vielleicht eine Mutter-Kind-Kur im psychosomatischen Bereich, aber das muss halt erst einmal von den Ärzten geklärt werden. Ich drück dir die Daumen, dass alles ok ist bei dem Ergebnis. LG Annie
Du kannst auch gern PN schreiben.

15.02.2017 09:19 • #9


Ach und mein puls war die letzten monate ständig bei 100/120, gestern war er zwischen 68/85 also total normal wieder

15.02.2017 09:20 • #10


Zitat von Annie303:
Zitat von ladygaga90:
Hallo annie danke für deine antwort.

Beim kardiologen war alles ok,
beim onkologen war alles ok,
Beim hno war der gleichgewichtstest auffällig. Das rechte auge hatte mehr reagiert als das linke.
Der psychiater sagte das wären panikattacken und hat mir nichts weiteres gegeben als opipram,soll ich mal vorm schlafen probieren. Habe mich bis jetzt noch nicht getraut.
Ich sehe auch ständig lichtblitze oder lichtpunkte.
dazu muss ich sagen das ich unter migräne mit aura leide,jedoch alle phrophylaxen nicht angeschlagen haben.

Ich fühle mich so als könne mir niemand helfen und das macht mich echt fertig. Meine kinder sehen nur noch eine kaputte statt eine fröhliche mama...

Ich hatte 2015 ein schädel mrt,bis auf eine vernarbung war nichts zu sehen. Am montag habe ich mein nächstes mrt und schon totale angst das sie was finden zb wegen dem gleichgewichtsnerv..


Das kann ich mir vorstellen, wie du dich fühlst, bei mir war es auch ähnlich, bis dann vor Jahren Depressionen und Angststörungen festgestellt wurden. Aber die Sache mit den Augen kann ja was anderes sein. Ich habe zwar auch eine Brille wegen einer Hornhautverkrümmung, aber so minimal, dass ich die nur am PC oder manchmal beim TV trage. Man glaubt gar nicht, was Angststörungen und/oder Depressionen auslösen können. Ich habe durch die Ängste die Reflux Krankheit, Reizdarm und Reizblase, wobei die Reizblase schon festgestellt wurde, als ich 4 oder 5 Jahre alt war. Das ist schon ziemlich belastend. Aber zu deiner Sicherheit und Beruhigung ist es bestimmt gut, wenn das durch eine Schädel MRT abgeklärt ist. Zudem könntest du eine Psychotherapie machen oder vielleicht eine Mutter-Kind-Kur im psychosomatischen Bereich, aber das muss halt erst einmal von den Ärzten geklärt werden. Ich drück dir die Daumen, dass alles ok ist bei dem Ergebnis. LG Annie
Du kannst auch gern PN schreiben.




beim augenarzt war ich im dez. Mit pupillenerweiternden tropfen.. bis auf eine glaskörpertrübung alles in ordnung

15.02.2017 09:24 • #11


petrus57
@ladygaga90

Habt ihr bei euch eine Schwindelambulanz?

15.02.2017 09:38 • #12


Zitat von petrus57:
@ladygaga90

Habt ihr bei euch eine Schwindelambulanz?


Nicht das ich wüsste :/

15.02.2017 09:52 • #13


guteFee
Kannst du mal bei Adie- Syndrom googlen?
Das ist eine Pupillen - Funktionsstörungen, wobei du Pupille nicht mehr auf Licht reagiert! Meistens fängt es an einem Auge an.
Mein Augenarzt wusste erstmal nichts damit anzufangen...
Erst ein Neurologe hat diese Diagnose bei mir gestellt.
Ist aber nichts Schlimmes..
Selbsttest; Mit einer Taschenlampe in die Augen strahlen...Reagieren die Pupillen (klein werden), alles ok!

15.02.2017 12:08 • #14


Reagieren beide wenn ixh den blitz am handy auslöse..

15.02.2017 12:41 • #15


guteFee
Zitat von ladygaga90:
Reagieren beide zowenn ixh den blitz am handy auslöse..


Dann können wir das auch ausschließen

Gucken wir weiter !

15.02.2017 12:47 • #16


Dachte schon hab evtl vestibuläre migräne

15.02.2017 18:02 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel