Pfeil rechts
5

püppi2207
Hallo,
Meine Tochter fast 8,sagte heute zu mir,Mama,was ist nur los mit mir in letzter Zeit,ich sehr öfter verschwommen.
Dann sagte ich ihr,erkläre mal wie.
Da sagte sie wärend sie im Bett lag und in den Flur guckte. das da ja ein Blumentopf von mir steht mit Efeu was rund ist und in der Mitte ist Holz wo HOME steht und das ist gerade.
Als sie hinguckte,hing das Schild runter und beim wieder hingucken ging es normal,
Wie kann ich das deuten?
Denke natürlich an einen Hirntumor:(

18.03.2021 00:03 • 18.03.2021 #1


18 Antworten ↓


kritisches_Auge
Ich verstehe das nicht ganz, deine Tochter meinte, dass das Schild unten hing und als sie wieder hinsah, war es normal?

18.03.2021 00:15 • x 1 #2



Tochter sieht öfters verschwommen

x 3


püppi2207
Ja ,wie einmal blinzeln und alles war normal .

18.03.2021 00:22 • #3


Ist ihre Sehstaerke okay?

18.03.2021 00:24 • #4


PebblesParadise
Hallo,
Ich verstehe deine Sorgen. Das ist ne komische Beschreibung, dass das Schild erst ganz runter hing und plötzlich wieder normal.. klingt schon etwas mystisch - ohne jemandem Angst machen zu wollen.
Kann sie vielleicht nur nicht so genau beschreiben, wie sie es sieht? Muss sie die Augen zusammen kneifen, um es gerade hängen zu sehen?
Würde mit ihr Mal zu einem Augenarzt gehen. Vielleicht braucht sie einfach eine Brille. Je nachdem, wie sie sich konzentriert, sieht sie etwas vielleicht deutlich, wenn sie müde ist und sich nicht so sehr konzentriert, vielleicht anders.
An einen Hirntumor würde ich erst Mal nicht denken, da gibt es bestimmt noch vieles andere vorher, was die Ursache sein könnte. Alles Gute für dich und deine Tochter und ich drücke die Daumen, dass euch ein Augenarzt schon weiter helfen kann

18.03.2021 00:27 • x 2 #5


Lani
Aber sie hat keine Doppelbilder?
Wenn es was Neurologisches wäre, würde die Störung anhalten.
Vielleicht mal Blutdruck messen, denn bei einem zu niedrigen Blutdruck kann sowas passieren.

18.03.2021 00:30 • #6


kritisches_Auge
Genau das gleiche würde ich auch sagen.
Ich in ihrem Alter sagte einmal zur Mutter, ich sehe dich mal klein mal groß, Mutter bekam einen Schrecken und dachte an vergiftete Hämorrhoiden, keine Ahnung wie sie darauf kam.

Ich glaube heute, ich spielte oder experimentierte, kniff die Augen zusammen und testete ob ich sie verschieden sehen konnte.

Aber zur Beruhigung gehe zum Augenarzt.

18.03.2021 00:32 • x 1 #7


püppi2207
Zitat von Lani:
Aber sie hat keine Doppelbilder? Wenn es was Neurologisches wäre, würde die Störung anhalten. Vielleicht mal Blutdruck messen, denn bei einem zu niedrigen Blutdruck kann sowas passieren.

Nein,hatte ich sie auch schon gefragt..aber doppelt sieht sie nicht.
Nur letzte Woche ,da wurde sie operiert und bekam beruhigungssaft wo sie doppelt sah..was normal sein soll.
Sonst ist die fit und munter.

18.03.2021 00:33 • #8


püppi2207
Ich sah das Schild zum Beispiel nur zur Hälfte weil es weiss war und eine weiße Wand dahinter.

18.03.2021 00:34 • #9


püppi2207
Zitat von Lani:
Aber sie hat keine Doppelbilder? Wenn es was Neurologisches wäre, würde die Störung anhalten. Vielleicht mal Blutdruck messen, denn bei einem zu niedrigen Blutdruck kann sowas passieren.

Inwiefern anhalten?

18.03.2021 00:35 • #10


püppi2207
Zitat von Lani:
Aber sie hat keine Doppelbilder? Wenn es was Neurologisches wäre, würde die Störung anhalten. Vielleicht mal Blutdruck messen, denn bei einem zu niedrigen Blutdruck kann sowas passieren.

Du hast am selben Tag wie meine Tochter Geburtstag

18.03.2021 00:35 • x 1 #11


Lani
Zitat von püppi2207:
Inwiefern anhalten?


Sie hätte die Sehstörung permanent.
Eine Freundin von mir ist Orthoptostin, als ich einmal ein ähnliches Problem hatte (ich konnte für ein paar Minuten nichts mehr fokussieren mit den Augen), sagte sie mir das. Natürlich bin weder ich noch sie Ärztin..
Mach dir keine Sorgen, geht einfach zum Augenarzt, sie wird höchstens eine Brille brauchen

18.03.2021 00:51 • #12


Ich würde mir da auch keine großen Sorgen machen. Meine Tochter ist im ähnlichen Alter und übertreibt manchmal maßlos in ihren Beschreibungen oder erzählt einfach so vor sich hin ohne an die Konsequenzen zu denken. Wie auch, da hat sie ja noch kein Gefühl für. Ich würde das beobachten und bei weiteren Sehstörungen mal zum Augenarzt gehen.

Gehirntumore gehen ja doch auch oft mit von außen sichtbaren bzw. Von anderen wahrnehmbaren Symptomen einher. Bei einer bis jetzt einmaligen Sehstörung würde ich da nicht an so etwas Gravierendes denken.

18.03.2021 06:54 • #13


püppi2207
Guten Morgen,
Ich hatte sie eben nochmal gefragt.
Sie hatte nur am Blumentopf das Schild schief gesehen obwohl es gerade ist.alles andere drumherum war normal.wäre dann nicht das gesamte Bild anders?
Sie sagte,sie habe es öfter.
Manchmal hat man doch das man irgendwo hinguckt und es sieht komisch aus und beim 2. mal gucken,wieder normal.
Und so hat sie es auch.
Verschwommen ist da nicht,sie sieht klar und keine Doppelbilder.

Wie meinst du von außen beim Tumor?

18.03.2021 07:44 • #14


PebblesParadise
Guten Morgen,
Hast du die Möglichkeit, mit deiner Tochter zum Arzt zu gehen heute? Oder Mal beim Augenarzt anzurufen und wenigstens am Telefon das Ganze zu schildern? Vielleicht kann ein Arzt genau erklären, wo sowas her kommt. Denke Mal, dass man bei einem Hirntumor noch zusätzlich Ausfallerscheinungen hat, Gedächtnislücken, etc. Lass es am besten abklären, dann seid ihr beide beruhigt

18.03.2021 08:05 • #15


Phaedra
Ist das dasselbe Kind wie aus dem letzten Thread (Stirnschmerzen)?
Es wäre einfacher gewesen, wenn Du dort weitergeschrieben hättest, dann kämen jetzt nicht die Tipps mit Augenarzt, denn da wart Ihr ja schon.
Ich denke, auch nach dem letzten Thread, Deine Tochter hat psychisch einiges zu packen, dazu kommt jetzt noch die OP (welche?). Das ist für einen Erwachsenen schon belastend, für ein Kind umso mehr. Bitte laß diese unsinnige Hirntumor-Angst, die überlagert nur die eigentlichen Baustellen.

18.03.2021 09:38 • #16


PebblesParadise
Achso, ihr seid schon beim Augenarzt gewesen?
Hab mir den anderen Thread nicht angeschaut, wenn das Kind psychische Probleme hat, kann das natürlich auch daher kommen.
Seid ihr da schon in Behandlung? Falls ja, was meint der behandelnde Arzt denn dazu?

18.03.2021 13:41 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

püppi2207
Nein,wir waren nicht beim Augenarzt.
Nur beim Kinderarzr und der sagte,Augenarzt brauchen wir nicht weil der Test beim Kinderarzt Ok war.
Ja sie muss alle14 Tage zum Vater was sie nicht möchte.
Arm hat sie sich gebrochen und kommt in der Schule nicht hinterher..

18.03.2021 13:53 • #18


PebblesParadise
Zitat von püppi2207:
Nein,wir waren nicht beim Augenarzt. Nur beim Kinderarzr und der sagte,Augenarzt brauchen wir nicht weil der Test beim Kinderarzt Ok war. Ja sie muss alle14 Tage zum Vater was sie nicht möchte. Arm hat sie sich gebrochen und kommt in der Schule nicht hinterher..


Achso okay. Ich verstehe zwar, dass ihr eurem Kinderarzt vertraut, aber ehrlich gesagt würde ich das Ganze trotzdem Mal einem Augenarzt schildern wollen. Die haben einfach mehr Erfahrung. Auch wenn sie beim Sehtest gut abschneidet, weil sie alles ja sieht, kann ein Augenarzt vielleicht noch etwas mehr untersuchen.
Hat der Kinderarzt eigentlich Mal Blut abgenommen?

Die persönliche Situation tut mir leid, das muss für euch alle schwierig sein. Wenn sie nicht zum Vater möchte, kann man eventuell eine andere Lösung finden? Vielleicht auch die Besuche Mal aussetzen. Um zu testen, ob es evtl besser wird.
Schulisch kann ich schwer was sagen, da ist ja Grad eh ne völlige Ausnahmesituation leider. Durch Home Schooling bleiben denke ich viele auf der Strecke. Vielleicht wird das aber von selbst wieder besser, wenn sich die Probleme mit dem Papa gelöst haben.
Ich drück euch fest die Daumen, dass ihr eine Lösung findet! Zur Not zweite Meinung von einem anderen Kinderarzt, manchmal hat jemand anderes nochmal ne andere Sicht auf die Dinge.

18.03.2021 14:12 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel