Pfeil rechts
54

IchWillPositiv
Ich bin seit zwei Tagen wieder inmeiner Herzphobie gefangen.

Ich komm mit der Hitze nicht klar. Ich lagere Wasser ein, die Füße werden dick und schmerzen. Dazu kommt, dass der Puls bei dem Wetter nach oben geht, der Blutdruck nach unten.

Jetzt steigere ich mich wieder in eine Panik, dass das Wetter meinem Herz schadet und ich bald zusammenbreche, weil es mit dem pumpen nicht nachkommt.

Ich bin stark übergewichtig, (schaffe es aber nicht abzunehmen, mein Körper gibt nix her. Ich mache seit 40 Jahren fast nur Diäten und meine Psyche und der Stoffwechsel sind so kaputt, dass ich bei einer Diät sogar zunehme! ) und das macht mir doppelte Angst.

Jetzt sticht und piekst es auch noch in der Herzgegend.

Ich hab schon gedacht, ich überleb die Nacht nicht, weil mein Puls so rast.

Ich hatte Puls 107 und Blutdruck 98/65

29.05.2017 14:13 • 29.05.2017 #1


40 Antworten ↓


blackandwhite
Ich hab auch nen extrem niedrigen Blutdruck. ICH HASSE DEN SOMMER. Ich hatte Ende März und April so nen positiven Aufschwung in Sachen Stimmung und Leistungsfähigkeit. Seit der Sommer Einzug gehalten hat bin ich komplett am Ende mit meinen Kräften! Die Hitze zerstört mein Leben...

29.05.2017 16:33 • #2



Ich komme mit der Hitze nicht klar - dicke Füße

x 3


Bei mir ist es nicht ganz so schlimm, aber von der Tendenz her gleich. Exakt seit es so heiß ist, ist meine tolle Phase vorbei. Geht mir zwar psychisch nicht schlecht, aber auch nicht mehr so gut wie vorher. Körperlich macht mir der Kreislauf zu schaffen, und die Herzrhythmusstörungen sind auch stärker. Ich wünschte, ich könnte an einem kühlen Ort "übersommern" und erst im Herbst wieder hervorkriechen. Aber das geht halt nicht. WIR SCHAFFEN DAS SCHON IRGENDWIE!

29.05.2017 16:36 • #3


Die aktuelle Minihitzewelle dauert ja nicht mehr lange. Also durchhalten, die paar Stunden überstehen wir auch noch. Dann ist wieder normaler von den Temperaturen her.

29.05.2017 16:49 • x 3 #4


Ich hatte bzw, habe auch einen niedrigen Blutdruck, komme mit der Hitze aber super klar, lauf immer in der prallen Sonne über 10 km wochenlang und nichts passiert. Wieso auch? Wie es mir geht entscheide ich und mir geht es wirklich gut

Indem ihr die Sonne scheut, macht ihr es nicht besser und ihr werdet eucgh noch mehr zurückziehen und gehen lassen, weil der Sommer, die Zeit der Lebensfreude und der Bewegung ist.

Es ist leider irgendwo eine Ausrede und ich fürchte auch, das zu 90 % die Angst und zu 10 % der Blutdruck eine Rolle einnehmen, bei dieser Selbstquälerei.

Fangt mit 20 Minuten spazieren an und steigert euch langsam, es wird immer genügend schattige Plätze zum "Ausruhen geben"

@Ich will positiv. Ich denke da bist du nicht ganz ehrlich. Außerdem ist Diät nicht gut für den Körper, es gilt die richtige Nahrung zu essen, statt zu wenig. Auch ist ein besseres Körpergefühl wichtig bei dem Umgang mit der Hitze, wenn man übergewichtig ist und sich wenig bewegt, dann muss man daran arbeiten, das sich die Umstände verbessern.

29.05.2017 16:58 • x 1 #5


Angor
@ IchWillPositiv: Wenn Dein Blutdruck in den Keller geht, versuche so viel zu möglich zu trinken.Ist der Blutdruck niedrig, weil dass Blut durch Flüssigkeitsmangel "dick" ist, muss dass Herz sich beim pumpen mehr anstrengen, daher der höhere Puls.

Keine Angst, Dein Herz kommt mit der Hitze klar, das ist wiederstandsfähiger als Du denkst.

Kühle Fussbäder und ab und zu kaltes Wasser über die Innenseite der Handgelenke laufen lassen, erfrischt etwas.

LG Angor

Edit: @ IchLiebeEuchAlle: Fängst Du schon wieder an mit diesem Mist? Letzes Mal waren es 14 Km in der Sonne mit nur zwei Glas Wasser, verschone uns doch endlich mit Deinen "Ratschlägen"!

29.05.2017 17:02 • x 3 #6


Sagte die Olle, die in den letzten 40 Jahren nicht ein einziges mal 10 Kilo und in der Sonne gemacht hat, ganz zu schweigen versteht wie Dehydration mit steigender Leistung funktioniert oder wieviel Glas benötigt werden. Du hast kein Erfahrungsschatz über die Materie und die möglichen Grenzen.

Und rede nicht von " uns", die oben sind nicht in deinem Boot.

29.05.2017 17:10 • #7


Angor
Ach du armes Wesen mit dem verwirrten Hirn, ich habe mit Sicherheit schon viel mehr Sport betrieben wie Du mit Deiner Hitzeralley.Was Du machst ist Deine Sache, aber verschone uns hier mit Deinen Thesen über Glücksseligkeit und Blablabla, wenn man bei 30 Grad in der Hitze rumrennt.

Kathi hat letzens schon gute Gründe aufgezählt, warum Deine Ratschläge für einige sogar gefährlich sein können.

29.05.2017 17:14 • x 3 #8


Cati
Mir hat mal Brennesseltee sehr gut geholfen gegen ' dicke Füße '.
Und salzarm essen.
Bleib ruhig, am Mittwoch soll frische Atlantikluft kommen mit max. 25 Grad.

29.05.2017 17:16 • x 1 #9


Gerd1965
Zitat von Angor:
Fängst Du schon wieder an mit diesem Mist?


Er/sie fängt nicht an, er/sie schreibt noch immer den Mist. Lauf nur weiterhin 10 km, denn es kann nichts mehr passieren, es ist alles vertrocknet da oben bei dir Alleslieber

29.05.2017 17:17 • x 6 #10


Gerd1965
Zitat von IchWillPositiv:
Ich bin seit zwei Tagen wieder inmeiner Herzphobie gefangen.

Ich komm mit der Hitze nicht klar. Ich lagere Wasser ein, die Füße werden dick und schmerzen. Dazu kommt, dass der Puls bei dem Wetter nach oben geht, der Blutdruck nach unten.

Jetzt steigere ich mich wieder in eine Panik, dass das Wetter meinem Herz schadet und ich bald zusammenbreche, weil es mit dem pumpen nicht nachkommt.

Ich bin stark übergewichtig, (schaffe es aber nicht abzunehmen, mein Körper gibt nix her. Ich mache seit 40 Jahren fast nur Diäten und meine Psyche und der Stoffwechsel sind so kaputt, dass ich bei einer Diät sogar zunehme! ) und das macht mir doppelte Angst.

Jetzt sticht und piekst es auch noch in der Herzgegend.

Ich hab schon gedacht, ich überleb die Nacht nicht, weil mein Puls so rast.

Ich hatte Puls 107 und Blutdruck 98/65


Pulsfrequenz von 107 ist doch gar kein Probelem.
Wenn der Blutdruck sinkt (durch die Hitze werden die Gefäße weiter) dann muss das Herz öfters schlagen, also die Herzfrequenz steigt, das ist völlig normal.
Und die Ansammlungen in den Beinen entstehen, weil durch die Wärme das Bindegewebe schwächelt.

29.05.2017 17:23 • x 2 #11


Angusta
Trinken bei der Hitze ist das A&O...
Ich trinke mindestens 3 Liter ..wenn nicht wird mir schwindlig und ich bekomme herzrasen
also trinken auch wenn's schwer fällt

29.05.2017 17:29 • x 1 #12


kopfloseshuhn
Also mir gehts auch nicht so richitg gut bei der Hitze mit niedrigem Blutdruck.
Aber ich liebe den Sommer trotzdem und lass ihn mir nicht davon vermiesen!
Die Hitze zerstört nich tunser Leben - das schaffen wir mit unseren miesen Gedanken nämlich auch ganz alleine.
Ist es denn nicht viel schöner für die Angst im Winter? Hach man kann zu Hause bleiben, sich einmummeln und weiter seiner Schonhaltung hingeben da man ja sowieso Angst hat, sich zu bewegen.
Da kommt die Hitze gerade recht.

ich MUSSTE heute raus und dachte mir auch na toll bei 34 Grad im proppenvollen Bus *jeah *sarkasmus
Aber es ging. So schlimm wars nicht.
Ich nehme mir halt viel zu trinken mit, mache Pausen im Schatten oder in einem Klimatisierten Laden und dann gehts.
Bei der Hitze würde ich auch nicht unbedingt Langstrecken machen oder einen Zootag oder so. Das wäre nichts für mich.

Aber mich zu Hause zu verkriechen und zu jammern kommt mir jetzt auch nicht in die Tüte.

Man kann gut den Sommer genießen dann halt auf seine Weise.
Morgens um 7 ins Freibad zum Beispiel. Da ist leer, nicht zu heiß und man hat noch was davon.

Grüße

29.05.2017 17:30 • x 2 #13


Schlaflose
Zitat von kopfloseshuhn:
Morgens um 7 ins Freibad zum Beispiel. Da ist leer, nicht zu heiß und man hat noch was davon.


Mein Freibad macht erst um 10 auf. Nur in den Sommerferien schon um 9. Da ist es leider nichts mit vor der Arbeit schwimmen gehen

29.05.2017 17:42 • #14


Gerd1965
Zitat von Schlaflose:

Mein Freibad macht erst um 10 auf. Nur in den Sommerferien schon um 9. Da ist es leider nichts mit vor der Arbeit schwimmen gehen

Hast du im Büro nicht sowieso ein kleines Pool?

29.05.2017 17:45 • x 1 #15


Zitat von IchLiebeEuchAlle:

Fangt mit 20 Minuten spazieren an und steigert euch langsam, es wird immer genügend schattige Plätze zum "Ausruhen geben"


IchLiebeEuchAlle rät aber doch, mit spazieren gehen anzufangen und sich langsam zu steigern. Verstehe die Aufregung deshalb nicht.
Ich glaube kaum, dass ein Untrainierter plötzlich anfängt, 10 km in der prallen Sonne zu laufen, nur weil ein anderer es macht.
Ich jedenfalls werde jetzt mal 5 min. in der Sonne langsam zum Einkaufen gehen.

29.05.2017 17:46 • #16


Gerd1965
Zitat von Hermina04:

IchLiebeEuchAlle rät aber doch, mit spazieren gehen anzufangen und sich langsam zu steigern. Verstehe die Aufregung deshalb nicht.
Ich glaube kaum, dass ein Untrainierter plötzlich anfängt, 10 km in der prallen Sonne zu laufen, nur weil ein anderer es macht.
Ich jedenfalls werde jetzt mal 5 min. in der Sonne langsam zum Einkaufen gehen.


Zitat von IchLiebeEuchAlle:
lauf immer in der prallen Sonne über 10 km wochenlang und nichts passiert. Wieso auch? Wie es mir geht entscheide ich und mir geht es wirklich gut

Aha, das findest du richtig?
Die TE ist stark übergewichtig, ein solches Vorgehen könnte katastrophal enden.
Alleine schon in der prallen Sonne im Hochsommer zu laufen kann und werde ich nicht gut heißen, egal welche Meinung wer hat. Aufregung konnte ich zwar hier keine feststellen, aber vielleicht liegen zwischen unseren Wahrnehmungen doch Welten

und das Thema lautet nicht: Wie laufe ich in der Hitze, sondern die TE kommt mit der Hitze nicht klar. Also Laufen wäre dann ein nogo!

29.05.2017 17:53 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Weil es keine gibt, weil ich die andere gelebte Form der Ratschläge gäbe über eigene Erfahrung, nutzen die Stammis hier jede Gelegenheit, um mich zu demoralisieren.

Tatsächlich hatte ih schwere Ängste und hab laut meinen Werten einen tifen Blutdruck, was sich früher besonders über negative Symptome gezeigt hat.

Heute aber, ist das Laufen in der Sonne die reinste Extase, keine Zeichen von Schwäche, Überforderung, Dehydration. Danach fühle ich mich sogar noch belebter.

Es geht um ein Aufzeigen der Möglichkeiten, trotz teifen Blutdrucks und starker Ängste.

Lol 10 Minuten in der sonne spazieren gehen endet katastrophal...

Ja Gerd, ist schon etwas her als du das letzte Mal den Hintern für etwas hochgeivet hast^^

29.05.2017 17:54 • #18


la2la2
Zitat:
Ich lagere Wasser ein, die Füße werden dick und schmerzen.

Dann ab zum Kardiologen. Messbar dickere Füsse sind wohl kaum psychisch bedingt.....
Lass dich von den Ärzten nicht abwimmeln.

29.05.2017 17:55 • x 1 #19


Gerd1965
Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Ja Gerd, ist schon etwas her als du das letzte Mal den Hintern für etwas hochgeivet hast


Is schon klar, dass du läufst, nur so entkommst du der Geschlossenen und treibst dein Unwesen

29.05.2017 17:57 • x 3 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel