Pfeil rechts

Kaarmy
Ich bin dabei mein Leben komplett zu verlieren. Meine Familie ist nur noch genervt. Job weg. Und mir gehts gesundheitlich jeden Tag schlechter.

Kein Arzt kann mir helfen obwohl ich wie’s das es nichts psychisches ist. Bevor wieder alle sagen angststörung, das ist es nicht.

Mir gehts im stehen und sitzen relativ ok, hoher Puls aber das kommt weil ich untrainiert bin. Das wirkliche Problem beginnt meistens abends im Liegen.

Tagsüber
Puls 90-100
Blutdruck 130/70
Keine Herzrhythmusstörungen

Abends/nachts im Liegen !

Puls 50-60
Blutdruck 100/60
Und permanente Herzrhythmusstörungen mit Schwindel, Atemnot und dadurch natürlich auch Panik.

Jedes Mal wenn ich betablocker nehme verschlimmert es sich. Auch andere Medikamente wie Beruhigungsmittel habe ich genommen.

Ich verstehe nicht warum meine Probleme immer nachts oder spät abends auftreten und sonst nicht. Es muss an der Position des Körpers liegen aber darauf geht kein Arzt ein.

Bei meinen herzuntersuchungen kam raus das ich sves und ves habe. Aber nicht viele. ansonsten war wohl alles ok.

Ich bin der festen Überzeugung das ich vorhofflimmern habe und es mir daraufhin schlecht geht. Allerdings findet die niemand.

Männlich 29
Nichtraucher
5 kg Übergewicht an dem gearbeitet wird
Wenig Alk. (2 B. die Woche )

Hat jemand noch ne Idee? Dachte auch an roemhold Syndrom

09.12.2022 10:42 • 09.12.2022 #1


4 Antworten ↓


Svenni1985
Auch wenn du es nicht wahrhaben möchtest das wird durch deine Angst kommen. Irgendwann bist du so fixiert das dein Körper automatisch diese Symptome dir vorspielt.

09.12.2022 10:57 • #2


A


Herzrhythmusstörungen Nachts / Betablocker hilft nicht

x 3


tanyafaa
Meistens hat man tagsüber doch einiges zu tun.
Abends kommt man zu Ruhe und hat endlos Zeit auf seine Symptome zu achten.
Ist bei mir auch so, dass am Abend eine kleine Höllenachterbahn gratis ist. Besonders wenn man schlafen möchte.

Du bist noch zu jung um Herzkrankheiten zuhaben und wenn die Ärzte sagen, sonst ist alles ok.
Vielleicht abends mal einen Sportkurs machen und gucken wie du dich so fühlst.

09.12.2022 11:14 • #3


Moelli80
Wurde mal ein Langzeit EKG geschrieben?
Vorhofflimmern kommt und geht.
Ist sehr lästige aber nicht unbedingt lebensbedrohlich.

09.12.2022 11:26 • #4


Angstmaschine
Zitat von Kaarmy:
Und permanente Herzrhythmusstörungen...

Woran merkst Du die denn?

09.12.2022 17:27 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel