Pfeil rechts
1520

Ewald
Zitat von NIEaufgeben:
Du kannst das schaffen da bin ich mir ganz sicher...Und mache pmr jeden Tag es wird dir sehr gut tun glaube mir

Ich versuche es

13.01.2020 22:27 • x 1 #61


lumee87
Hallo zusammen,

mir geht es seit dem Tod meines Vaters vor knapp 11 Jahren genauso wie Euch. Ständig neue Symptome und sofort Angst es könnte was schlimmes sein. Habe jahrelang Blutdruck gemessen seit ich 17 Jahre alt war fast überall und z.T stündlich das habe ich aber vor ca 4 Monaten komplett geschafft abzustellen obwohl ich manchmal noch gerne kontrollieren würde aber ganz ehrlich es würde nichts bringen außer mehr Unruhe und Angst. Ich habe immer richtig Angst vor einem Herzinfarkt oder ner Lungenembolie. Aktuell kämpfe ich auch mit extremen Symptomen. Allerdings habe ich schon viel geschafft. Früher bin ich lange kein Auto mehr gefahren, konnte nicht alleine raus oder gar einkaufen das war die Hölle..

13.01.2020 22:34 • #62



Hypochonder sucht Gleichgesinnte und Tipps

x 3


NowhereMan
Zitat von lumee87:
Hallo zusammen, mir geht es seit dem Tod meines Vaters vor knapp 11 Jahren genauso wie Euch. Ständig neue Symptome und sofort Angst es könnte was schlimmes sein. Habe jahrelang Blutdruck gemessen seit ich 17 Jahre alt war fast überall und z.T stündlich das habe ich aber vor ca 4 Monaten komplett geschafft abzustellen obwohl ich manchmal noch gerne kontrollieren würde aber ganz ehrlich es würde nichts bringen außer mehr Unruhe und Angst. Ich habe immer richtig Angst vor einem Herzinfarkt oder ner Lungenembolie. Aktuell kämpfe ich auch mit extremen Symptomen. Allerdings habe ich schon viel geschafft. Früher bin ich lange kein Auto mehr gefahren, konnte nicht alleine raus oder gar einkaufen das war die Hölle..


Oh...das kenne ich aber auch ganz gut.
Ständig Blutdruck messen, Puls und noch mehr.......und es wird schlimmer....

13.01.2020 22:37 • #63


lumee87
Zitat von NowhereMan:
Oh...das kenne ich aber auch ganz gut. Ständig Blutdruck messen, Puls und noch mehr.......und es wird schlimmer....


Ja genau Puls messen nicht zu vergessen aber ich muss sagen es geht ohne auch wenn ich noch oft dran denke aber ich will da nie mehr hin. Das hat z.T mein Leben bestimmt. Ganz schlimm

13.01.2020 22:42 • #64


NowhereMan
Mir geht's seit ein paar Wochen so mies, das ich fast ständig nur noch am messen und kontrollieren bin. Schlaf kaum vorhanden, Dauerschwindel und Schwäche, Atemprobleme......

13.01.2020 22:45 • x 3 #65


lumee87
Zitat von NowhereMan:
Mir geht's seit ein paar Wochen so mies, das ich fast ständig nur noch am messen und kontrollieren bin. Schlaf kaum vorhanden, Dauerschwindel und Schwäche, Atemprobleme......


Das mit dem Dauerschwindel habe ich momentan auch massiv, war jetzt 2 mal zum Arzt innerhalb weniger Tage und morgen zur Blutabnahme.
Du musst auf jeden Fall versuchen das messen zu lassen ich rede da wirklich aus eigener Erfahrung, das macht es nur noch schlimmer glaub mir das. Ich hab nach 12 Jahren alles entsorgt was mit dem Messen zu hatte und ich will da auch nie mehr hin, ehrlich !
Hast Du den Schwindel immer direkt morgens und oder wie ist das bei Dir ?

13.01.2020 22:54 • x 1 #66


NowhereMan
Das ist unterschiedlich, mal direkt nach dem Wachwerden, mal erst 1-2 Stunden danach, dann für den ganzen Tag oder auch kürzer. Ist so ein Benommenheitsschwindel.
Auf jeden Fall ist mein Alltag wegen vieler Symptome so gut wie dahin. Und besser wird's nicht, sondern schlimmer.
Aber das wäre ein eigener Thread .....

13.01.2020 22:59 • x 1 #67


Zitat von Lillibeth:
Ich habe die Erfahrung gemacht das eine Verhaltenstherapie bei Ängsten besser ist als eine tiefenpsychiologische T.

Vielen Dank ich schaue dass ich genau das bekomme.

13.01.2020 23:00 • #68


lumee87
Zitat von NowhereMan:
Das ist unterschiedlich, mal direkt nach dem Wachwerden, mal erst 1-2 Stunden danach, dann für den ganzen Tag oder auch kürzer. Ist so ein Benommenheitsschwindel. Auf jeden Fall ist mein Alltag wegen vieler Symptome so gut wie dahin. Und besser wird's nicht, sondern schlimmer.Aber das wäre ein eigener Thread .....


Ok verstehe, beimir fängt es morgens sofort an und ich habe es besonders wenn ich was tue also körperlich z.B. Es nervt nur noch alles und ich habe auchkeine Besserung, leider

13.01.2020 23:04 • x 1 #69


NowhereMan
Ja, es nervt nicht nur, es schränkt massiv ein. Musste deswegen viele Sachen aufgeben.

13.01.2020 23:25 • x 1 #70


Ewald
Mir geht es auch so mit dem Blutdruckmessen und ständiger Kontrolle Puls usw. echt schlimm. Und jetzt ist es wieder der Darm mit sporadischem Durchfall und Blähungen was auch nicht besser wird. Das geht auch schon wieder seit einigen Tagen. Kann gar nicht mehr dem täglichen Leben richtig teilhaben deswegen das heißt null Lebensqualität.

14.01.2020 12:55 • x 1 #71


lumee87
Zitat von Ewald:
Mir geht es auch so mit dem Blutdruckmessen und ständiger Kontrolle Puls usw. echt schlimm. Und jetzt ist es wieder der Darm mit sporadischem Durchfall und Blähungen was auch nicht besser wird. Das geht auch schon wieder seit einigen Tagen. Kann gar nicht mehr dem täglichen Leben richtig teilhaben deswegen das heißt null Lebensqualität.



Ich als ehemalige maaaive BD und Puls Messerin kann Euch nur dringend nahe legen das Messen und ständige kontrollieren zu lassen. Ich kenne aus eigener Erfahrung, diesen Teufelskreis und dem schmalen Grad zwischen KURZWE Beruhigung und Angst. Es wird dadurch nur schlimmerund das ganze ist auch ein Zwang. Natürlich machen körperliche Symptome Angst aber was bringt das Messen außer das man Zeit dadurch verschwendet ?!

14.01.2020 15:34 • #72


Ich komme einfach nicht aus dem Kontrollfilm raus und wollte eure ehrliche Meinung dazu wissen. Ich war zuletzt im September zur Sonographie der Brust beim Arzt. Seid zwei Zyklen habe ich aber ein ekliges ziehen rechts in der Brust gehabt was aber jetzt weg ist. Ich habe auch Masthopathie, allerdings war es sonst immer so dass ich nur Druckschmerzen hatte und keinen Schmerz der alleine kam so wie jetzt. Ich selbst kann mich nicht abtasten, weil ich eine total knotige Brust habe und sonst jeden Monat beim Arzt sitzen. Ich könnte morgen einen Termin zur Sonographie haben. Soll ich den absagen und versuchen zu vertrauen oder soll ich ihn wahrnehmen. Ich weiß dass das meine Entscheidung ist und ich weiß auch dass es hier im Forum tatsächlich Mädels gibt die schlimmer dran sind wie ich...aber ich bin gerade so überfordert ob ich da hingehen soll oder nicht. Seid bitte nicht sauer über das ständige gefragt...wenn ich es besser wüsste wäre ich vermutlich nicht in diesem Forum

15.01.2020 12:32 • #73


Hab's nicht geschafft...ich gehe morgen zur Sonographie...muss sagen dass mich aber auch das hier mit dem Thema Brustkrebs ziemlich getriggert hat.

15.01.2020 19:12 • x 1 #74


Zitat von Sarahh:
Hab's nicht geschafft...ich gehe morgen zur Sonographie...muss sagen dass mich aber auch das hier mit dem Thema Brustkrebs ziemlich getriggert hat.

Kann ich verstehen würde morgen auch am liebsten zum Arzt wegen dem Thema.

15.01.2020 19:27 • x 1 #75


Zitat von Lara1204:
Kann ich verstehen würde morgen auch am liebsten zum Arzt wegen dem Thema.

Echt jetzt...dachte dass ich nur so übermäßig reagiere. Das ist gerade wie ein Zwang, dass ich da hingehen. Ich habe wirklich nicht gedacht, dass es bei ihr so ausgeht.

15.01.2020 19:30 • x 1 #76


Zitat von Sarahh:
Echt jetzt...dachte dass ich nur so übermäßig reagiere. Das ist gerade wie ein Zwang, dass ich da hingehen. Ich habe wirklich nicht gedacht, dass es bei ihr so ausgeht.

Hab Zysten in der Brust.. Jaaaa und sicherlich auch nicht schlimm... Dennoch hab ich da seid gestern extrem Angst vor. Ich hab Ende Januar eh ein Termin.. War aber schon kurz davor den abzusagen.. Gott sei Dank hab ich das nicht gemacht.

15.01.2020 19:31 • x 1 #77


Zitat von Lara1204:
Hab Zysten in der Brust.. Jaaaa und sicherlich auch nicht schlimm... Dennoch hab ich da seid gestern extrem Angst vor. Ich hab Ende Januar eh ein Termin.. War aber schon kurz davor den abzusagen.. Gott sei Dank hab ich das nicht gemacht.

Ich habe heute sogar dort angerufen und gesagt dass ich zuletzt im September dort war und ob es nicht übertrieben wäre morgen zu kommen. Sie meinte natürlich nein dann sind sie ja beruhigt bla bla bla. Ich wollte hören dass es übertrieben ist und das ich nicht kommen brauche. Aber so mit ihrer Aussage habe ich es nicht geschafft abzusagen. Ich habe links auch eine Zyste und halt Masthopathie was das abtasten unmöglich für mich macht. Seid gestern Dreh ich total am Rad.

15.01.2020 19:35 • x 1 #78


Zitat von Sarahh:
Ich habe heute sogar dort angerufen und gesagt dass ich zuletzt im September dort war und ob es nicht übertrieben wäre morgen zu kommen. Sie meinte natürlich nein dann sind sie ja beruhigt bla bla bla. Ich wollte hören dass es übertrieben ist und das ich nicht kommen brauche. Aber so mit ihrer Aussage habe ich es nicht geschafft abzusagen. Ich habe links auch eine Zyste und halt Masthopathie was das abtasten unmöglich für mich macht. Seid gestern Dreh ich total am Rad.

Die werden dir nicht sagen das es übertrieben sei, da die das nicht dürfen.
Ja ich auch.. Können uns die hand reichen.
Aber es wird sicher alles gut!

15.01.2020 19:37 • x 1 #79


Zitat von Lara1204:
Die werden dir nicht sagen das es übertrieben sei, da die das nicht dürfen. Ja ich auch.. Können uns die hand reichen. Aber es wird sicher alles gut!

Ja, das war ja auch nur eine Sprechstundenhilfe...die Ärztin sagte mir das letzte Mal dass es wirklich 1 Mal im Jahr reicht. Ich habe soooo Angst vor morgen. Ganz furchtbar

15.01.2020 19:38 • x 1 #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel