Pfeil rechts
41

Obwohl ich gestern vom Arzt beruhigt werden konnte, habe ich kein Elan an die frische Luft zu gehen. Ich würde gerne zu meinen Eltern gehen und mit dessen Hund eine Runde gehen. Ich weiß nicht wie ich mich überwinden kann. Ich habe kein Auto und meine Eltern wohnen zwei Kilometer von mir. Das ist für mich eine lange Strecke.

25.12.2016 14:05 • #61


Angusta
Ich möchte auch spazieren gehen ..aber ich kann mich nicht aufraffen
ich hab nen Tipp bekommen total esoterisch ..habe trotzdem versucht und es hat mir gut getan ..ich erde mich jetzt täglich
bzw ich steh oder liege und versuche mir vor zu stellen wir ich Wurzeln schlage immer weiter in den Boden rein ...
idiotisch aber toll

25.12.2016 14:44 • x 1 #62



Hypochonder kämpft täglich um ein wenig Leben

x 3


Zitat von Angusta:
Ich möchte auch spazieren gehen ..aber ich kann mich nicht aufraffen
ich hab nen Tipp bekommen total esoterisch ..habe trotzdem versucht und es hat mir gut getan ..ich erde mich jetzt täglich
bzw ich steh oder liege und versuche mir vor zu stellen wir ich Wurzeln schlage immer weiter in den Boden rein ...
idiotisch aber toll

Ich finde das überhaupt nicht idiotisch und es scheint dir ja gut zu tun. Da habe ich schon ganz andere Sachen ausprobiert , wie z.B. die Zittertherapie.

25.12.2016 17:07 • #63


Angusta
@evelinchen

Ja es tut mir gut..hab's neulich beim aufkommen einer pa gemacht und es wurde sofort besser ...kann natürlich auch Zufall gewesen sein...ich werde das auf alle fälle weiter vertiefen

Ich hab ja erst diese angstzustände seit meiner chemotherapie vor 10 jahren...vorher war ich die mutigste unter der Sonne

Was ist eine Zittertherapie?

25.12.2016 17:12 • #64


Die Zittertherapie habe ich von meiner Therapeutin gelernt , ist aber schwer zu beschreiben. Kannst ja mal Google befragen , ansonsten versuche ich es dir zu erklären.

25.12.2016 17:17 • x 1 #65


Ich finde es sehr gut und habe Respekt, das ihr auch für Euch Therapien ausprobiert. Ich habe mich doch dazu überwunden zu meinen Eltern zu gehen. Fiel mir aber sehr schwer. Vorhin hatte ich auch noch den Drang an meinem Buch weiter zu schreiben. Was jetzt wieder genau das Gegenteil ist.

25.12.2016 17:58 • #66


Zitat von REDLINE:
Ich finde es sehr gut und habe Respekt, das ihr auch für Euch Therapien ausprobiert. Ich habe mich doch dazu überwunden zu meinen Eltern zu gehen. Fiel mir aber sehr schwer. Vorhin hatte ich auch noch den Drang an meinem Buch weiter zu schreiben. Was jetzt wieder genau das Gegenteil ist.

Da kannst du wirklich stolz auf dich sein , bist du gelaufen , ist ja doch eine ganz schöne Strecke.
Ich habe schon mehrere Sachen ausprobiert .... Yoga , progressive Muskelentspannung , autogenes Training. Aber ich muss auch zugeben , dass mir manchmal die Kraft dazu fehlt , wenn ich zu.B. in einer depressiven Phase stecke.

25.12.2016 18:29 • #67


Ich habe leider kein Auto. Wenn ich eine gute Phase habe,gehe ich nach der Arbeit abends zwischen fünf und zehn Kilometer spazieren. Momentan habe ich die Phase nicht. Da ist jeder Schritt für die Seele zuviel und eine unüberwindbare Hürde.

25.12.2016 19:36 • #68


angsthäschen 1986
Habe Panik,das mein Hals und Zahnfleisch anschwillt wegen meinen schlechten Zähnen,Gausärztin hat zwar gesagt das Sie beliebt ausschauen,es aber nix schlimmes ist!
Habe trotzdem Angst,da Gallier Geschmack im Mund!

25.12.2016 20:46 • #69


Der Mensch hat im laufe des Tages verschiedene Geschmäcker im Mund. Das kann mal vorkommen. Habe ich auch bei gesunden Zähnen. Nehme ein Bonbon und dann ist gut

25.12.2016 21:26 • #70


angsthäschen 1986
Ist halt das Leiden von einem Hypochonder,der bildet sich leider immer alles ein und hat immer vor irgend etwas Angst!

25.12.2016 22:21 • #71


Wir kämpfen jeden Tag. Mit Gefühlen, Tränen und um etwas Leben

25.12.2016 22:23 • #72


Hotin
Hallo REDLINE,
Zitat:
Wir kämpfen jeden Tag. Mit Gefühlen, Tränen und um etwas Leben


Ich werde Dir jetzt sehr weh tun.

Bei der Auswahl Deiner Worte solltest Du meiner Meinung nach genauer hinsehen.

Dass Du gegen Tränen ankämpfst, kann ich verstehen.

Wo genau kämpfst Du denn mit Gefühlen? Dies fällt mir schwer, mir das vorzustellen.

Wenn Du um etwas Leben wirklich kämpfen würdest, hättest Du nicht solche Ängste vor Krankheiten.

Was also machst Du wirklich?
Noch hast Du davon wenig erzählt.

Viele Grüße

Bernhard

25.12.2016 22:51 • x 1 #73


angsthäschen 1986
Habe schon wieder total die Panik vor Herzinfarkt seit einer knappen 1/2 Stunde!
Bin total am verzweifeln!

26.12.2016 20:41 • #74


Ich fühle mit dir. Ich habe auch seit 30 min. Panik. Habe wieder alle Symptome der Angst. Aber Blutdruck ist normal 128/94 Puls 71

26.12.2016 21:17 • #75


angsthäschen 1986
Mein Herzschlag fühlt sich auch normal an,habe aber trotzdem Panik!
schei. Vergangenheit,das die einen in so ein tiefes Loch reißen kann,das man sich gar ich mehr davon erholen kann!
Nun genug gejammert!
Danke für deine Anteilnahme RESLINE,hoffe dir geht es in der Zwischenzeit besser RESLINE!
Mir nicht!

26.12.2016 21:22 • #76


Mir gehen wieder alle Krankheiten durch den Kopf .Ich stehe wieder kurz vor dem weinen. Ich fühle mich momentan sehr allein.

26.12.2016 22:07 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von REDLINE:
Mir gehen wieder alle Krankheiten durch den Kopf .Ich stehe wieder kurz vor dem weinen. Ich fühle mich momentan sehr allein.

Dann halte ich mal symbolisch deine Hand und hoffe , dass es dir bald besser geht.

26.12.2016 22:11 • #78


angsthäschen 1986
Danke evelinchen,hoffe das ich mich dann besser fühlen werde!

26.12.2016 22:13 • #79


Ich habe von einem Freund gerade eine Schüssel Bayrisch Kraut bekommen. Ich habe so eine Angst das ich innere Verletzungen bekomme, das ich mit der Pinzette alle Kümmel -Körner herausgesucht habe. Ich komme mir sehr dämlich vor

26.12.2016 23:05 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel