Pfeil rechts
11

na siehste bingo !!! das freut mich wirklich
die schilddrüse kann echt nen haufen probleme verursachen, dabei ist die lösung oft sooooo einfach !

toll !!

lg lotti

13.09.2010 07:40 • #81


Zitat von @Kerstin:
Mittlerweile gehts mir "endlich" besser...
Beta Blocker brauch Ich nicht mehr,das Thiamazol scheint voll zu wirken,mein Puls hat sich jetzt ohne Beta Blocker auf 70-75 eingebendelt.
Herzstolper und Aussetzer vollkommen weg,zittern hat aufgehört,die Muskeln schmerzen nicht mehr so,seit 2 Tagen sogar mal wieder bischen Belastbar...

Hab heute wieder Garten gemacht...ganz langsam und mit mehreren Pausen,aber Ich hab auch die Sonne wieder vertragen.....bin Ich froh,das es langsam wieder Bergauf geht....



super liebe @Kerstin,, dat freut mich so sehr für Dich mit..

Jo unsere Schilddrüse haut den Körper undPsyche so durcheinander aber schön das es wieder bergauf geht. freuuu und Dir das Mittel hilft.. und so postiv alles wieder ist für Dich,,,

Ich drück Dich mal lieb und wünsche Dir herzlich weiterhin alles Gute


Gvlg Deine Biggi

13.09.2010 10:24 • #82



Hoher Puls

x 3


Ja Lotti,hätte Ich auch nicht gedacht das es wirklich mal besser wird,6
Wochen sind doch arg lang

Danke Suma für die lieben worte ,ich melde mich hier in diesem Thread wieder wenn Icd neue Werte habe,am 21 ten muss Ich zur Blutkontrolle,dann weiß Ich genau ob nur alles geblockt wird oder ob es sich auch schon im Blut bemerkbar macht....


Lieben Gruß Kerstin

14.09.2010 06:44 • #83


Zitat von @Kerstin:
Danke Suma für die lieben worte ,ich melde mich hier in diesem Thread wieder wenn Icd neue Werte habe,am 21 ten muss Ich zur Blutkontrolle,dann weiß Ich genau ob nur alles geblockt wird oder ob es sich auch schon im Blut bemerkbar macht....


Lieben Gruß Kerstin



Nix Zu Danken Süsse,, Jo melde Dich wenn Du neue Blutwerte hast.

Ich Drück Dir feste die Daumen und knuddel Dich dolle.. GVLg Deine Biggi wir hören/ lesen uns

14.09.2010 08:54 • #84


11.07.2011 10:36 • #85


hey du,

mach das mit dem Blutdruck messen nicht. Ich habe auch immer noch starke Probleme (Kloßgefühl im Hals) und damit verbunden natürlich sofort Gedanken an einen Herzinfarkt und so weiter....

Ich habe gerade bei meiner Krankenkasse angerufen und die Ärztin sagte mir NICHT ZU SEHR AUF ALLES ACHTEN... DANN WERDEN DIE SYMPTOME NUR STÄRKER.
Leichter gesagt als getan, dass weiß ich besonders gut.

Du packst das! Ich glaube fest an dich und daran, dass du gesund bist.

11.07.2011 11:04 • #86


Vielleicht beruhigt es dich ja ein wenig, dass mein Puls fast immer zwischen 80 und 90 ist. Gerade wenn man aufgeregt ist, dann ist er schnell mal erhöht. Also mach dir keine Sorgen.

11.07.2011 11:52 • #87


guten Morgen,
aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich dir nur raten :laß das Pulsmessen sein!
Bei mir ist es der Blutdruck,wenn ich nur das Messgerät in die Hand nehme oder auch nur daran denke,bekomme ich Herzklopfen und der Blutdruck steigt und steigt!
Seit vielen Wochen mach ich das nicht mehr und jetzt geht es mir deutlich besser.Das ist ein Teufelskreis und es braucht viel Zeit und kompetente Hilfe sich daraus zu befreien.

Ich wünsche dir gute Besserung und schöne Zeit!

11.07.2011 11:58 • #88


Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist es wirklich wieder mal die Angst. Hier ist es völlig normal, dass der Blutdruck und Puls steigt. Es ist völlig zwecklos da zu messen. Kenne das alles nur zu gut.

Kurzfristige Abhilfe: Mache einen zügigen Spaziergang. Hier wirst Du schnell merken, dass mit Dir alles in Ordnung ist. Außerdem tut die Luft und der Tapetenwechsel gut. Am besten in der Natur. Wenn es Dich ruhiger macht - nimm das Handy mit. Alternativ kann es auch eine kleine Radtour sein.

Langfristig tut hier Sport übrigens sehr gut. Ich kann das wirklich noch mal jedem empfehlen. Gerade, was die ganzen "Herzmacken" angeht. Habe mittlerweile eine Ruhepuls um die 50 und fühle mit topfit. Das regelmäßige Biofeedback, was man vom Körper bekommt, tut ebenfalls sehr gut.

Allerdings wird man damit auch nicht die Angst los. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber unser Leiden findet immer noch im Kopf statt.

11.07.2011 12:03 • #89


Ich habe sogar Angst nach der Erkältung jetzt Sport zu machen. Ihr wisst ja Sport nach Erkältung kann tödlich sein

11.07.2011 12:12 • #90


Mit Fieber und totaler Erschöpfung sollte man keinen Sport machen. Bei einer normalen Erkältung ist es sogar gesundheitsfördernd, wenn du einen Spaziergang an der frischen Luft machst. Du sollst ja keinen Marathon laufen. Dreh doch einfach eine kleine Runde, gehe so schnell, wie du meinst, dass du es verträgst. Und die frische Luft ist gerade nach einer Erkältung für die Lunge und die Nasennebenhöhle gut.

11.07.2011 12:38 • #91


Hm ja mal sehen. Nur die Angst ist zermürbend

11.07.2011 12:51 • #92


Mach dir bitte keine Sorgen! Ich denke das ist einfach die Angst. Versuch einfach ruhig zubleiben und mach einen Sparziergang und versuch mal auf andere Gedanken zukommen. Weiß aus eigener erfahrung das das helfen kann.

Ben

11.07.2011 13:04 • #93


huhu,

ach, ich kenne das auch nur zu gut. seit mittlerweile 6 wochen traue ich mich
gar nicht mehr, mich körperlich zu betätigen, da der puls im ruhezustand schon bei 85-95 liegt. kann mir gar nicht vorstellen, dass sport (fängt bei mir schon beim langsamen spazierengehen an...) da hilft, da der puls ja schon beim aufstehen in die höhe schnellt (ca. 110-120). kann das vlt davon kommen, dass ich mich seit 6 wochen fast nicht mehr anstrenge, treppensteigen, rausgehen usw. meide?

vom puls und blutdruckmessen rate ich dir auch ab. danach denkt man immer "ohje, ich hab doch gar nichts gemacht. woher kommt das gerade bloß??" aber das kommt
sicher von der anspannung und den gedanken vor dem messen,wie "hoffentlich ist alles ok!"

was mir hilft, ist mich dann schnell abzulenken. aber nicht großartig dabei denken (z.b. ohje ohje, ich muss mich schnell ablenken, aber wie...?), sonst ist der kopf so aufs denken fixiert, dass das herz schneller arbeiten muss und du gleich wieder angst bekommst, da es automatisch schneller pumpen muss. geh kurz was trinken und dann lies am besten irgendwas, was dich interessiert und dir spaß bereitet, wie z.b. stylingtipps oder neue back- und kochrezepte (und nichts das mit krankheiten o.ä. zu tun hat).

hoffe wir kriegen das langsam mal in den griff. vorallem jetzt zur schönen jahreszeit ist es doch ärgerlich, von der angst so "unterdrückt" zu werden =(

alles gute für dich 3

11.07.2011 13:15 • #94


Ja das macht ganz schön zu schaffen und ich fahr auch noch in zwei Wochen nach Italien. Habe d so Angst vor es gab auch mal Zeiten da hatte ich das gut in griff,puls bei 70-Max. 90. Und auch mal 64, aber nun?!

11.07.2011 13:24 • #95


siehst du, daran erkennst du doch, dass es auch "normale" werte gibt. das kann dir doch schon etwas mut machen =) vorallem ist es bestimmt schön, jetzt in den urlaub zu fahren. da kannst du die seele baumeln lassen und dich richtig erholen. rechne nur genug zeit zum koffer packen ein, damit das nicht in unnötigen stress ausartet

mir wurde auch zu einem urlaub im süden geraten. mal schauen ob ich mich dazu überreden kann
aber wenn das sogar ärzte einem raten, dann kann es nur richtig für dich sein.
versuche dich darauf zu freuen. leichter gesagt als getan, ich weiss... aber du würdest dich sicher total ärgern, wenn du den urlaub absagen würdest.

11.07.2011 13:47 • #96


ach, was mir gerade noch einfällt. hast du mal auf deine atmung geachtet? atmest du schneller als gewöhnlich? das ist mir nämlich bei mir aufgefallen. wenn man dann mal bewusst langsamer atmet (einatmen und gleich wieder aus...und mit dem erneuten einatmen warten, bis von allein der "einatem-reflex" kommt) wird der puls auch ruhiger. mir fällt z.b. beim tippen am pc immer auf, dass ich total schnell atme. während ich dann aber nicht tippe sondern z.b. meinen gerade getippten beitrag lese oder so, dann wird der atem wieder langsamer. ist vlt auch wieder eine art von "übertriebenem in-sich-hinein-hören", aber wenn man damit den puls senken kann, dann ist es einen versuch wert =)

11.07.2011 13:55 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich denke, dass körperliche Betätigung in vielerlei Hinsicht förderlich ist. Neben dem Trainingseffekt schüttet der Körper Hormone und Botenstoffe aus, die wiederum helfen die Angst zu lösen. Das ist ein sehr komplexer Vorgang. Ich kann's nur jedem empfehlen, weil es eben wieder das vegetative Gleichgewicht zwischen Körper und Seele stabilisiert. Sicher: es löst nicht das Problem, kann es aber je nach Verfassung doch sehr lindern.

Also: wenn Du eben nichts vor hast - Schuhe an und raus. Einfach mal durchatmen!
Man muss auch aktiv an sich arbeiten. Auf der Couch lösen sich Probleme selten von selbst.

11.07.2011 14:00 • #98


Zitat von manitou:
Ich denke, dass körperliche Betätigung in vielerlei Hinsicht förderlich ist. Neben dem Trainingseffekt schüttet der Körper Hormone und Botenstoffe aus, die wiederum helfen die Angst zu lösen. Das ist ein sehr komplexer Vorgang. Ich kann's nur jedem empfehlen, weil es eben wieder das vegetative Gleichgewicht zwischen Körper und Seele stabilisiert. Sicher: es löst nicht das Problem, kann es aber je nach Verfassung doch sehr lindern.

Also: wenn Du eben nichts vor hast - Schuhe an und raus. Einfach mal durchatmen!
Man muss auch aktiv an sich arbeiten. Auf der Couch lösen sich Probleme selten von selbst.


ja, da hast du recht. danke. genau deswegen werde ich nun schuhe anziehen und wenigstens mal ne runde durch den garten laufen und evtl. mal kirschen pflücken oder so. hier drin fällt einem ja die decke auf den kopf ...

danke nochmal,
mymy90

11.07.2011 14:04 • #99


Ich mache Grad Hausarbeit,das lenkt auch ab. Ist schon schwer die Gedanken weg zu schieben

11.07.2011 14:12 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier