Pfeil rechts
4

sinast
Liebe Community,
Ich verbringe momentan meine Ferien in Bangkok, Thailand. Und nun zu meinem Problem: ich bin nicht gegen Tollwut geimpft und mein ängstliches Denken klammert sich seit ich hier bin ständig am Gedanken fest Was wenn du hier irgendwo Tollwut aufgabelst?

Nun hatte ich vor 3 Tagen wieder ein Erlebnis, dass mich in Panik verfallen liess:

Wir besuchten einen Tempel (Wat Samphran). Dieser ist ein Turm um den sich ein grosser Drache schlängelt. Im Inneren des Drachens kann man den Turm erklimmen. Der Drache ist im Innern hohl und man kann in diesem Tunnel hinauf steigen. Wir betraten also diesen Tunnel, der Eingang war offen, hatte keine Tür oder so, Luftaustausch war also die ganze Zeit vorhanden.
Als wir reinkamen, war zu unserer linken ein dunkler Bereich und zu unserer Rechten begann der Anstieg des Tunnels. In der linken, stockdunkeln Ecke hörte ich Fledermausgeräusche - mir schoss es sofort in den Kopf: Fledermäuse sind Überträger der Tollwut! Und ich bekam total Panik, denn anscheinend kann Tollwut von Fledermäusen auch über Aerosole, Partikel in der Luft, übertragen werden wenn man diese inhaliert, jedoch sei das sehr selten. Ich liess mir nichts anmerken und ging trotzdem im Tunnel hinauf zum Dach des Turms. Beim Abstieg hielt ich mir dann unauffällig ein Tuch vor die Nase, dass ich nichts inhalieren kann.

Nun komme ich nicht los vom Gedanken, dass ich mir Tollwut eingefangen haben könnte wegen der Fledermäuse. Sie waren zwar nur im unteren Bereich, aber wer weiss wie weit sich Aerosole ausbreiten kann. zu allem hin hatte ich auch noch eine Aphte im Mund und dachte mir dann auch noch so: was wenn beim einatmen der Virus durch meine entzündete Munschleimhaut eindringen konnte?

Ich mach mich noch ganz verrückt. würdet ihr eine postexponentielle Impfung in Betracht ziehen oder mein ihr das war kein Problem?

Bedanke mich jetzt schon für die Antworten

24.08.2019 08:52 • 28.08.2019 #1


3 Antworten ↓


Lottaluft
Ich glaube das war kein Problem weil es halt auch schon 3 Tage her ist und du symptomfrei bist
Du hast weder eine Fledermaus gestreichelt noch wurdest du gebissen ich glaube du machst dir zu viele Sorgen würde aber zu deiner eigenen Sicherheit vor der nächsten Reise oder solltest du noch länger in Asien bleiben und vor haben weitere Ausflüge machen bei denen ein Risiko besteht eine Impfung in Betracht ziehen dann musst du dir beim nächsten mal nicht so eine Panik machen und bist auf der sicheren Seite und kannst den Urlaub genießen

24.08.2019 09:04 • x 1 #2



Höhlenbesuch mit Fledermäusen - Tollwut Gefahr?

x 3


med
Zitat von Lottaluft:
Ich glaube das war kein Problem weil es halt auch schon 3 Tage her ist und du symptomfrei bist Du hast weder eine Fledermaus gestreichelt noch wurdest du gebissen ich glaube du machst dir zu viele Sorgen würde aber zu deiner eigenen Sicherheit vor der nächsten Reise oder solltest du noch länger in Asien bleiben und vor haben weitere Ausflüge machen bei denen ein Risiko besteht eine Impfung in Betracht ziehen dann musst du dir beim nächsten mal nicht so eine Panik machen und bist auf der sicheren Seite und kannst den Urlaub genießen


Die Inkubationszeit bei Tollwut ist sehr lange. Symptome zeigen sich erst nach 3-8 Wochen....ABER
Das Du Dich da angesteckt hast ist Blödsinn ( Sry, aber ist so )

Die Tollwut wird fast ausschließlich über Speichel auf Hautwunden übertragen. Ohne direkten Kontakt zu den Tieren ist man keiner erhöhten Gefahr ausgesetzt. Solange man die Tiere nicht anfasst, werden selbst tollwütige Fledermäuse Menschen nicht angreifen und schon gar nicht über die Luft Tollwut übertragen.
Infektionen über Verunreinigungen frischer, tiefer Wunden mit infektiösem Speichel oder über Aerosole (infektiöser Staub, z. B. in Fledermaushöhlen) sind äußerst selten.

Der NABU sagt dazu: Die Wahrscheinlichkeit, sich als Mensch mit Tollwut durch Fledermäuse zu infizieren, ist geringer als ein Sechser im Lotto.

24.08.2019 09:10 • x 2 #3


sinast
Danke euch beiden viel mal für eure Antworten ! Ich bin gestern nun zuhause angekommen und habe mich nun wieder etwas beruhigt

@Lottaluft ja das mit der Inkubationszeit ist eben das was mir so Angst macht, Syptome treten erst sehr spät auf und dann ist einem nicht mehr zu helfen... aber nächstes Mal wenn ich mich in so ein Lnd begebe werde ich mich ganz bestimmt im Vorhinein impfen um solche Ängste in Zukunft vermeiden zu können

Und ja eben mir ist es nun auch klar, dass es echt eine sehr sehr sehr geringe Chance darstellt & muss diese Sache glaub ich einfach aus meinem Kopf streichen, sonst mach ich mich noch verrückt

28.08.2019 22:41 • x 1 #4




Dr. Matthias Nagel