Pfeil rechts
13

ich denke nicht das es bei mir schlimmer geworden ist durch die therapie aber es hilft halt auch nicht !! habe da einen etwas zu netten therapeuten glaub ich. ich bräuchte mehr so einen menschen der mir nicht ständig sagt wie toll ich alles mache. das hilft mir nicht das nervt mich eher !
aber ich will jetzt auch nicht meinen therapeuten analysieren
mein mann hat jetzt den sehr sinnigen spruch gesagt : oh mann du hast ja jetzt vor allem angst !!
ja recht hat er, ich denke über jeden schritt nach.
gerade diese nach aussen hin unsensible seite bringt mich weiter. er sagte jetzt bei einer attacke von mir : ich versteh dich nicht du bist doch gesund ! du warst beim arzt und der hat jetzt schon zum zehnten mal gesagt du hast NIX !
tja recht hat er !!

27.07.2010 07:49 • #61


Tja, das kenn ich. Meiner sagt genau das gleiche zu mir. Aber irgendwie kann ich ihn ja auch verstehen. WIR HABEN JA AUCH NIX! Zu mindest nix organisches was uns umbringen könnte. Und wenn du dann so einen Angsthasen zu Hause hast der sich über jeden Pups Gedanken macht und bei jedem kleinen Zwicken denkt das es das Ende ist, ist es denk ich schon sehr anstrengend und auch irgendwie unverständlich.
Die Partner haben es auch nicht leicht.
Mein Mann sagt auch immer, warum ist das jetzt so? Das hattest du doch früher nicht?
Ja, das weiß ich selber, dankeschön!
Er kann es einfach nicht verstehen und ich ja auch nicht. Was würde ich nur dafür geben das alles wieder so wird wie es mal war, und ich ohne Gedanken in eine Achterbahn oder in ein Flugzeug einsteigen kann.
Wir sind früher sooooo viel und soooo lange geflogen. Heute könnte ich ja schon heulen wenn es nur nach Mallorca geht. Aber ich will mich hier auch nicht einschließen und mache diese sachen ganz bewußt. Ich habe Angst das wenn ich mich einmal weigere was zu machen das ich es dann nie mehr mache.

27.07.2010 11:12 • #62



Herzstolpern und Herz-Aussetzer - Angst vor Herzinfarkt

x 3


genau deswegen versuchen augen zu und durch ! ich will mich auch nicht einschränken lassen durch meine angst !
ja einfach mal wieder was machen OHNE vorher stundenlang drüber nach zu denken und angst zu haben bevor überhaupt irgendwas passiert ist !!! ach waäre das schön !!

27.07.2010 11:20 • #63


Mini26
Zitat von Retomi:
Tja, das kenn ich. Meiner sagt genau das gleiche zu mir. Aber irgendwie kann ich ihn ja auch verstehen. WIR HABEN JA AUCH NIX! Zu mindest nix organisches was uns umbringen könnte. Und wenn du dann so einen Angsthasen zu Hause hast der sich über jeden Pups Gedanken macht und bei jedem kleinen Zwicken denkt das es das Ende ist, ist es denk ich schon sehr anstrengend und auch irgendwie unverständlich.
Die Partner haben es auch nicht leicht.
Mein Mann sagt auch immer, warum ist das jetzt so? Das hattest du doch früher nicht?
Ja, das weiß ich selber, dankeschön!
Er kann es einfach nicht verstehen und ich ja auch nicht. Was würde ich nur dafür geben das alles wieder so wird wie es mal war, und ich ohne Gedanken in eine Achterbahn oder in ein Flugzeug einsteigen kann.
Wir sind früher sooooo viel und soooo lange geflogen. Heute könnte ich ja schon heulen wenn es nur nach Mallorca geht. Aber ich will mich hier auch nicht einschließen und mache diese sachen ganz bewußt. Ich habe Angst das wenn ich mich einmal weigere was zu machen das ich es dann nie mehr mache.





Ja, das mache ich auch so. ALSO MEISTENS. War am WE mit meiner Kleinen auf dem Rummel und habe mich nach langer Zeit mal wieder in eine Wildwasserbahn getraut... aber die Hölle...was soll ich sagen ich habe es überlebt. Warum ist da vorher immer die Angst obwohl man eigentlich weiß das einem nix passiert?

27.07.2010 19:28 • #64


ich finde das auch total ätzend. Wir sind jetzt auch schon seit Wochen am hin und herreden ob wir im September in den Urlaub fliegen sollen. Und ich sträube mich echt nur wegen dem Flug! Ist das nicht traurig?!
Die schlimmste Angst ist noch nichtmal die vor einer Attacke oder einem Infarkt im Flieger sondern das das Teil abstürzt! Und ich erleben muß wie es mit meiner kleinen Tochter zu Ende geht. Ich mein klar, wenn es so ist dann sind wir alle dran, aber trotzdem. Ich bin noch nie gerne geflogen, aber es hat mir nie was ausgemacht. Ich hab schon Langstrecken Flüger ohne jegliche Gedanken hinter mir gebracht und jetzt überwinde ich mich einfach nicht einen 2 1/2 Stunden Flug zu buchen

27.07.2010 20:58 • #65


Mini26
da kann ich leider nicht mitreden, bin noch nie in meinem leben geflogen. und so wie es aussieht werde ich es auch nie tun, habe da genau die selbe panik. da nützt es auch nicht wenn mein freund immer sagt das flugzeuge die sicherste verkehrsverbindung ist... das weiß ich auch, aber was will man machen. auto fahren ist dann doch nicht so schlimm. nur wenn ich im stau stehe und nirgends weg kann wird es mir mulmig. mensch. nicht zum aushalten. zug fahren ist auch schlimm. da kommt man auch nicht so ohne weiteres raus, das ist es was mir bissl angst macht.

27.07.2010 21:29 • #66


Fliegen an sich ist echt super! Ist natürlich besser als 24Stunden im Auto zu sitzen. Aber da denkt man ja immer das man es selbst in der hand hat. Was natürlich auch Schwachsinn ist. Passieren kann immer und überall was!

27.07.2010 22:27 • #67


wohl wahr das dir was im auto passiert ist die chance wohl höher wie im flieger leider !
kann da aber auch nicht mitreden bin noch nie geflogen und will es auch nicht mache immer dort urlaub wo ich mit dem auto hin komm.
a. mein mann würde auch nicht fliegen wollen und
b. mein hund auch nicht und urlaub gibt es nur mit ALLEN zusammen !

28.07.2010 07:13 • #68


Mini26
NAja mein Freund will immer mal mit mir in den Urlaub, irgendwohin wo man eben fliegen muss, aber naja, ich hab einfach schiss. Obwohl es mich schon mal reizen würde... also nicht das fliegen, aber einfach mal weiter weg zu kommen Palmen Strand Sonne Meer... kenne ich nicht . Aber was soll ich machen??

28.07.2010 20:46 • #69


einfach buchen, Augen zu und durch!
Und wenn die Maschiene einmal obenist dann ist bei mir die Panik immer wie weggeblasen.
Klar, die Zeit vorher ist die Hölle, aber bis jetzt hab ich es immer geschafft einzusteigen.
Und ich will es ja auch, ich will mich nicht von der Angst einsperren lassen! Und ich hab Angst das wenn ich anfange aufzuhören *normale* Sachen zu machen das ich irgendwann gar nicht mehr vor die Tür gehe.
Wie haben gestern den Urlaub gebucht. Im September geht es dann Italien. TSCHAKKA!

29.07.2010 20:58 • #70


Mini26
mhhh na mal schauen. weil wie gesagt kenne das gefühl ja garnicht mit dem fliegen, bin ja auch schon vor der angst nie geflogen...

29.07.2010 21:20 • #71


es gibt soviel schönes zu sehen! Klar, innerhalb von Europa geht es ja mit dem Auto rumzureisen. Aber ein Flugzeug ist echt bequemer und vor allem schneller.
Jaja, jetzt hab ich noch gut reden, im September wird das bei mir auch anders aussehen

30.07.2010 12:58 • #72


Mini26
Na umso schöner wird dann bestimmt der Urlaub. Mein Traum wäre es ja mal nach Indien zu reisen, hoffe das ich das irgenwann mal schaffe mich zu überwinden, denn der Flug dauert dann schon etwas länger

30.07.2010 14:55 • #73


oh ja, das dauert dann wohl länger
Ich drück dir die Daumen das du dich irgendwann mal überwinde kannst. Man lebt ja schließlich nur einmal!

30.07.2010 18:52 • #74


Huhu,

bin auch wieder mal da mit steigender Laune von Tag zu Tag. Viel erledigt, viel unternommen und es geht mir viel, viel besser, als vor zwei Wochen.

Herzlein holpert und stolpert mal ab und zu, hab aber nicht viel Zeit darüber nach zu denken, is auch gut so.

Habt ja viel zum Thema geschrieben, ich kann nur z. B. zum fliegen sagen, das ich mich auch nicht traue. Meine Freundin hat mich in den letzten 3 Jahren paar mal eingeladen zu ihr nach Amerika zu kommen, hab aber Bammel davor. Bin schon drei mal drüben gewesen, aber war vor meiner ES-Zeit.

Ich finde man schränkt sich schon etwas ein, weil man doch oft denk, hoffentlich passiert nix, vor allem wenn man vermehrt ES hat.

Ich hab auch mal bei einer langen Autofahrt, ich alleine von Berlin nach Bayern, Rast gemacht, weil es exrem gerumpelt hat, aber dann bin ich wieder ins Auto und einfach weitergefahren, sonst würde ich heut noch da stehen

Liebe Grüße

01.08.2010 17:34 • #75


Hey! Schön das es dir besser geht! Das ist doch mal was.
Ja klar schränkt man sich in gewisser Weise irgenwie ein, aber halt nicht so extrem das man sich zu Hause einigelt. Also zumindest ich möchte das nicht so.
Ich habe auch panische Angst vor dem Fliegen, aber ich tu es. Ich hab ja noch nichtmal Angst das ich da oben einen Infarkt bekomme. Mein Mann ist bei der Feuerwehr ( auch im Rettungsdienst ) und der könnte mich ja zur Not reanimieren
Ich hab Angst das das Teil abstürzt!
Wenn ich überlege das ich schon auf den Malediven oder in der Dom Rep war...ach Gott, keine Ahnung wie ich da damals ohne Angst fliegen konnte. Das wäre jetzt undenkbar, soooo lange im Flieger zu sitzen.
Aber so wie du das mit deiner Raststätten Geschichte auch getan hast, Augen zu und durch!

01.08.2010 19:16 • #76


Hallo !

auch ich gehöre zu diesen Herzstolpern Kollegen. ich kann das alles so gut nachvollziehen was ihr da alle sschreibt. Derzeit bin ich gerade in der Türkei und heute ist es besonders schlimm, was mir unheimlich Angst macht. Heute früh bei Frühstücken und jetzt gerade auch wieder seit einer halben Stunde.

Ja, ich war auch schon bei Arzt deswegen. Sogar in der ersten nacht als das begann im Krankenhaus, am nächsten Tag im Deutschen Herzzentrum und am übernächsten Tag noch beim Kardiologen. Alles ok soweit, die Stolperer sind normal sagen alle. Ich horche zu sehr in mir rein. Das kennt ihr bestimmt alle.


Vielleicht kann mir jemand kurzftistig über einen beitrag helfen mich zu beruhigen. Mir gehen dabei zwei Fragen durch den Kopf:

1.) Ich habe noch nichts darüber gelesen, wie ihr das spürt. Bei mir ist es so, dass ich das immer durch einen "schlag" am Hals spüre. Und da ich nichts von euch darüber gelesen habe, macht mir das Angst ob das "normal" ist.

2.) Ich habe unheimlich Angst davor wieder Sport zu machen, selbst das Treppensteigen ist für mich mental ein problem.

Würde mich sehr freuen, kurzfristig von euch zu hören.

Viele Grüsse, Peter

03.08.2010 20:23 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

ich habe dir in deinem anderen Thread geantwortet

04.08.2010 22:36 • #78


erst mal ein hallo an allen:-)

ich lese schon ein par tagen eure einträge
und ich mus sagen das ich sehr erstaunt bin wiviele leute sich mit meinen beschwerden
rum quälen.....

ich habe immer gedacht das nur ich diese beschwerden habe

ich denke mal jetzt wollt ihr ein wenig über mich erfahren:-)

also angstzustände habe ich seit ich denken kann
früher machte es sich mit atemnot bemerkbar
damit habe ich mich jahre rum gequält
bis ich mich dann an der schildrüse habe operieren lassen habe
das hat geholfen...da habe ich mir immer wieder eingeretet
das ich jetzt nichts mehr habe es is alles in ordnung


und was soll ich sagen es hat mir geholfen:-)

bis dann vor ca 8jahren mein couseng verstarb
kurz vor seinen 32 geb
das hat mich so aus der bahn geworfen
das ich seit dem auch immer mit diesen beschwerden
herzstolpern...herzrasen..herzstische....und und und
zu kämpfen habe:-(

ich war auch schon bei so vielen ärzten
und immer das gleiche wie bei euch ist alles in ordnung

habe auch mal ne therapie angefangen
aber auch ab gebrochen wie ich schwanger wurde
meine therapeutin meinte
das es besser wird sobald das kind da ist
das ich dann keine zeit mehr hätte darüber nach zu denken
aber sie hat sich geirrt
es ist schlimmer denke ich
weil ich mir jetzt gedanken mache
was aus meinem kind wird wenn mir was passiert:-(

so ich denke mal es reicht jetzt erst mal fürs erste:-)
würde mich freuen wenn mir jemand antwortet

lg elchen

05.08.2010 06:36 • #79


hallo leidensgenossen,
willkommen im club ! ich kann eucn nur von mir sagen das ich mich auch jahrelang fertig gemacht habe damit und seit ich denke okay mir ist die letzten jahre nix passiert mit stolperern dann werd ich nicht jetzt tot umfallen !
ausserdem ähnlich wie mit deiner schilddrüsen op war es bei mir ein schwerer motoradunfall wo ich 9 mal operiert worden bin, wobei die ersten 2 ops stunden dauerten und mir das leben rettete. mir sagten die ärzte wortwörtlich : wenn ich nicht so ein spitzenmässiges herz-kreislaufsysthem hätte würe ich nicht mehr hier !!
also ich kann nix am herz haben sonst hätte ich das nicht überlebt ! das hat mich geheilt und meine herzstolperer sind extrem selten geworden weil ich keine angst mehr vor ihnen hab !
leider klappt das nicht bei anderen krankheitén
ich will auch einfach nicht mehr mit jedem sch... zum arzt rennen. gestern gerade hat mich mein hausarzt in der apotheke getroffen und er hielt mich an um zu fragen wie es mir geht und so. also man könnte meinen wir wären schon befreundet, das hat mir echt zu denken gegeben !

05.08.2010 07:45 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier