Pfeil rechts
46

rolf
Zitat von Kolllegah:
Warst du bisher schon mal bei einem Kardiologen?
nein bisher noch nicht. Im Mai dann zum ersten Mal

12.04.2020 20:07 • #261


Zitat von rolf:
nein bisher noch nicht. Im Mai dann zum ersten Mal

Wie fühlen sich denn diese ES bei dir an?

12.04.2020 20:23 • #262



Ständige Herzangst - was tun gegen Herzphobie / Herzneurose?

x 3


rolf
Zitat von Kolllegah:
Wie fühlen sich denn diese ES bei dir an?

Es fühlt sich immer an als ob das Herz kurz stehen bleibt und dann ein stärkerer Schlag kommt. Mal mehrmals hintereinander und mal ein paar Minuten Ruhe.

12.04.2020 20:27 • #263


Zitat von rolf:
Es fühlt sich immer an als ob das Herz kurz stehen bleibt und dann ein stärkerer Schlag kommt. Mal mehrmals hintereinander und mal ein paar Minuten Ruhe.

Kenne ich! Und hast du manchmal auch das Gefühl, es würde flattern?

12.04.2020 20:39 • #264


rolf
Zitat von Kolllegah:
Kenne ich! Und hast du manchmal auch das Gefühl, es würde flattern?

Das weniger kommt aber mal vor. Aber je weniger ich mich darauf konzentriere umso weniger spüre ich den Stolperer. Es ist aber schon sehr nervenaufreibend wenn man über Monate hunderte Extrasystolen hat

12.04.2020 20:40 • x 1 #265


01.07.2020 10:01 • #266


Hey.. sicher ist es nicht "normal" für normale Menschen, dass du nicht alleine sein kannst, für Menschen mit Herzphobie (wie dich) ist es das aber sehr wohl. Ich selbst leide auch unter Krankheitsangst mit Bezug zum Herz/-Kreislaufsystem und kenne es genau so wie du es beschreibst. Herzrasen, Angst umzufallen usw.sind typische Symptome, die die Psyche auslösen kann. Eigentlich kann die Psyche meiner Erfahrung nach jedes mögliche körperliche Symptom hervorrufen.
Es gibt nie eine 100% Sicherheit, dass dir nichts passiert, die kann dir kein Arzt geben, aber wenn du schon von einem Kardiologen gesagt bekommen hast, dass dein Herz gesund ist, dann ist das doch die Beste Antwort die du bekommen kannst. Wie gesagt, auch die Rückenschmerzen können leicht psychisch bedingt sein. Ich weiß selbst, es ist schwer, Vertrauen zu finden, aber du musst es versuchen. Du kannst auch versuchen dir bewusst zu machen, dass es nicht besser wird, wenn du dich reinsteigerst; die Chance, dass etwas passiert bleibt immer gleich, ob du nun Angst hast oder nicht. Was allerdings passieren kann, wenndu dich zuviel verrückt machst ist, das du irgendwann nur noch Angst hast und z. B. nicht mehr aus dem Haus gehst. Versuch den Ärzten und auch deinem Körper zu vertrauen!

01.07.2020 13:01 • x 1 #267


Hey danke dir für deine Antwort. Mein Hauptproblem besteht darin ich arbeite selber im Krankenhaus und sehe halt wie die Ärzte und Schwestern eigentlich keine Zeit haben sich richtig um Patienten zu kümmern. Was hoffentlich geändert wird?
Z.b Belastungs EKG oder Herzultraschall oder Herzecho wurden nicht gemacht... vielleicht kümmer ich mich erstmal darum.... Du merkst halt den Leuten an dass sie selber sehr unter druck stehen.

01.07.2020 13:08 • #268


Hm.. was hat der Kardiologe denn gemacht? Trotzdem kannst du es schonmal positiv sehen, dass du nicht zusätzlich auch noch Angst vor Ärzten hast, bei mir ist genau das der Fall...hab Angst krank zu sein aber trau mich gleichzeitig nicht zum Arzt...
Würde dann auch erstmal noch mehr Untersuchungen machen lassen wenn du meinst da ist etwas, ansonsten ist es ja auch schon positiv, das du im Krankenhaus arbeitest, wenn dir da was passiert wird dir sofort geholfen.

01.07.2020 14:43 • #269


Calima
Zitat von Sini:
Kennt das jemand von euch ? Psychotherapie würde ich gerne machen aber ich krieg es nicht einen Termin zu machen weil keiner Verfügbar ist oder ich solle dann und dann anrufen dann vergesse ich es und die sind begrenzt erreichbar. Ich fühl mich total im Stich gelassen.


Wieso wirst du "im Stich" gelassen, wenn du selbst nicht für dich sorgst? Erwartest du, dass die Öffnungszeiten sich deinem Lebensrhythmus unterordnen?


Zitat von Sini:
Sobald ich alleine bin drehe ich durch. Das ist doch nicht normal Leute?


Nein. Dass das Rauchen gewisser Substanzen gerne mal zu entsprechenden Psychosen und sonstigen Zuständen führt, ist erwiesene Tatsache, auch wenn es dir vielleicht nicht gefallen mag.

Die erste Idee wäre also ein Herzcheck mit EKG und Echo und spätestens wenn das ohne Befund ist - was zu erwarten ist - musst du in die Gänge kommen. Raus gehen, dich bewegen, Sport treiben sind die ersten Maßnahmen, die anstehen.

01.07.2020 15:07 • #270


Schlaflose
Zitat von Sini:
Kennt das jemand von euch ?


Schau dich mal hier im Forum um, und du wirst sehen, dass sehr viele all das kennen, was du schreibst.

01.07.2020 15:16 • #271


Bin damit wohl nicht alleine.

01.07.2020 15:21 • #272


Wie Calima schon schreibt ist es natürlich wichtig, dass du versuchst wieder in die Gänge zu kommen. Das ist natürlich nicht einfach aber es muss ja nicht gleich ein Marathon sein, schau einfach wo es Anfangt "wehzutun" und mach ein kleines bisschen mehr. Überforderung ist auch nicht toll, ich finde man ist eher frustriert wenn man nicht so viel schafft wie man sich vornimmt, aber wenn bei dir alles abgeklärt wurde, würde ich langsam wieder kleine Schritte machen.

01.07.2020 18:36 • #273



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier