Pfeil rechts
4

kyra96
Hallo Ihr Lieben.
Wie ihr ja wisst leide ich unter Herzneurose und habe ständig Angst einen Herzinfarkt zu bekommen.
Es artet aus dass ich Druck auf der Brust verspüre und teilweise in Panik verfalle.
Bedingt durch etliche Untersuchungen sollen diese Symptome bei mir vom Rücken kommen.
Da die Ärzte bei mir erst nach 1.5 Jahren einen Tumor auf dem Brustbein feststellten, der zum Glück gutartig war und mittlerweile entfernt wurde, bin ich etwas skeptisch was die Ärzte sagen.
Wirklich Vertrauen hab ich nur bei meinem Hausarzt und dem Arzt der mir den Tumor entfernte.
Nun zu meiner Frage.
Ich habe mich auch vor 1.5 Jahren freiwillig einer Herzkatheruntersuchung unterzogen weil ich ja wissen wollte ob der Druck vom Herz aus kommt.
Die Untersuchung ergab, dass mein Herz komplett in Ordnung ist. Nix verstopft und das obwohl ich Raucher bin bzw. War.
Ich habe 30 jahre lang geraucht und am 08.08. aufgehört weil mein Kollege einen Herzinfarkt hatte.
Ich lasse jährlich mind. 6 EKGS machen.
Wie lang kann ich auf das Ergebnis der Herzkatheruntersuchung hoffen?
Nehme zur Zeit Opipramol weil ich im Urlaub bin. Hab auch in 1.5 Wochen wieder einen Termin zur Hypnose.

01.09.2014 19:14 • 12.05.2018 #1


25 Antworten ↓


Guten Abend ! Ich habe vor 10 Jahren eine Kathederuntersuchung machen lassen ,ohne Befund ,und seit dem ist meine Angst zwar weniger ,aber weg nicht .War letztes Jahr beim Kardiologen ,der hat auch nichts gefunden ,also gehts mir gut .Man muss das Beste draus machen ,aber weg wird die Angst nicht gehen da muss ich mit leben . tschüss !

01.09.2014 20:08 • #2



Herzkatheruntersuchung - wie lange Sicherheit

x 3


kyra96
Danke für die Info aber was machst du gg die Angst?

01.09.2014 20:11 • #3


Me.heart.love.
Zitat von kyra96:
Danke für die Info aber was machst du gg die Angst?


Na sich einfach gut zureden. Dein Herz hält viel aus glaub mir. Es wird ja stehst und ständig belastet. Hmmm... was ich immer gegen Herzrasen mache ist singen, summen oder einfach bisschen bewegen hilft meist ganz gut. Ich nehme auch keine Tablette hab es bisher all die Jahre ohne geschafft. Versuch einfach den Teufelskreis hier zu unterbrechen und mein es auch so. Nicht sagen ich unterbreche jetzt habe aber gleichzeitig noch den Hintergedanken. Musst du aber oft üben. ^^

01.09.2014 20:22 • #4


kyra96
Zitat von Me.heart.love.:
Zitat von kyra96:
Danke für die Info aber was machst du gg die Angst?


Na sich einfach gut zureden. Dein Herz hält viel aus glaub mir. Es wird ja stehst und ständig belastet. Hmmm... was ich immer gegen Herzrasen mache ist singen, summen oder einfach bisschen bewegen hilft meist ganz gut. Ich nehme auch keine Tablette hab es bisher all die Jahre ohne geschafft. Versuch einfach den Teufelskreis hier zu unterbrechen und mein es auch so. Nicht sagen ich unterbreche jetzt habe aber gleichzeitig noch den Hintergedanken. Musst du aber oft üben. ^^


Danke...ich hab auch viel durch dieses Jahr. Aber wie lange ist so eine Aussage standhaft nach der Herzkatheruntersuchung?

01.09.2014 20:26 • #5


Me.heart.love.
Hmmm... ich nehme mal an solange du nicht jeden Tag aterienverstopfendes Zeug isst oder sonst irgendwas Schädliches zu dir nimmst, was dem Herz schaden könnte sehr sehr lange aber das kann ich jetzt nicht sagen.

01.09.2014 20:29 • #6


Me.heart.love.
Ach ja und Panikattacken oder Angst schaden dem Herz auch nicht. ^^ Also alles gut kyra genieß die schöne ruhige Zeit in deinem Urlaub/Zimmer und schreib bissel hier.

01.09.2014 20:31 • x 1 #7


Hey kyra,

sich freiwillig so ner Untersuchung zu unterziehen ist doch Wahnsinn.
Es birgt doch jedesmal ein erhebliches Risiko. Cu bist auch bei deiner OP
ständig kontrolluert wirden das musste da ja sein und danach hast du auch noch EKG gemacht.
Es ist alles soweit ok. Du stehst unter Stress und deine Aengste kommen wieder hoch.

Du must wieder anfangen Körperbewusstseinstraining zu machen...Meditation..autogenes Training..
Atmungsübungen und Verhaltenstherapie dann wird es zunehmend besser.

Bist ja auuh im Konflikt einerseits im Urlaub toll supi gepackt
aber auf der anderen Seite Freund zu Hause gelassen und mit Bekanntem gefahren.

Das stresst dich weil du auch Befürchtungen hast was zu Hause wieder sein wird da es ja ein ständiges auf und ab ist.

Aber bkeib bei dir in deinen Gefühken was du tust ist richtig und du tust das für dich und niemand anderen.

Du schaffst das.

01.09.2014 20:45 • x 1 #8


kyra96
Bleeny, so hab ich es noch nicht gesehen. Aber ich hab das doch auch wenn ich zu Hause bin.
Muss da auch zwingend gegen machen. Aber ich gab das schon mal geschafft.

01.09.2014 20:59 • #9


Me.heart.love.
Zitat von kyra96:
Bleeny, so hab ich es noch nicht gesehen. Aber ich hab das doch auch wenn ich zu Hause bin.
Muss da auch zwingend gegen machen. Aber ich gab das schon mal geschafft.

gehts dir jetzt wieder besser?

01.09.2014 21:11 • #10


kyra96
Ja, danke.... Werd jetzt auch gleich im mein Hotelzimmer gehen. Bleibe aber noch etwas on....

01.09.2014 21:14 • #11


kyra96
Geht schon dieser leichte los. ..jetzt ist mir auch noch übel dazu...
Au man... Grad Tropfen gg Übelkeit genommen.
Nehme seit 1 Woche die opipramol morgens und abends. Kann es sein dass die Dosierung nicht mehr reicht und ich mittags auch noch eine nehmen soll?
Bin ja bald wieder zu hause.

02.09.2014 14:22 • #12


scripture
Zitat von kyra96:
Ich habe 30 jahre lang geraucht und am 08.08. aufgehört weil mein Kollege einen Herzinfarkt hatte.


ich wollte heute mit dem rauchen aufhören und jetzt lese ich das!...wieso passieren solche zufalle?!?!

02.09.2014 14:45 • #13


kyra96
Zitat von scripture:
Zitat von kyra96:
Ich habe 30 jahre lang geraucht und am 08.08. aufgehört weil mein Kollege einen Herzinfarkt hatte.


ich wollte heute mit dem rauchen aufhören und jetzt lese ich das!...wieso passieren solche zufalle?!?!


Fang einfach an....

02.09.2014 14:49 • #14


Schlaflose
Zitat von kyra96:
Nehme seit 1 Woche die opipramol morgens und abends. Kann es sein dass die Dosierung nicht mehr reicht und ich mittags auch noch eine nehmen soll?


Wieviel mg nimmst du denn? Und gerade in der Anfangsphase der Einnahme (d.h. die ersten 2-3 Wochen) hat Opipramol als häufige Nebenwirkung Übelkeit, Kreislaufprobleme, Schwindel u.ä.

02.09.2014 15:02 • #15


kyra96
Ok... schwindel hab ich auch.. Nehm sie seit letzter Woche Montag. Morgens und abends jeweils 50 mg

02.09.2014 15:20 • #16


scripture
Zitat von kyra96:
Zitat von scripture:
Zitat von kyra96:
Ich habe 30 jahre lang geraucht und am 08.08. aufgehört weil mein Kollege einen Herzinfarkt hatte.


ich wollte heute mit dem rauchen aufhören und jetzt lese ich das!...wieso passieren solche zufalle?!?!


Fang einfach an....


wenn ich mit dem rauchen aufhöre gibt's keine zufälle mehr? : p ... d :

02.09.2014 15:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von kyra96:
Morgens und abends jeweils 50 mg


Das ist so die Einstiegsdosis. Die langfristig wirksame übliche Dosis sind 150-200mg, man kann aber bis 300mg ambulanbt gehen. Es ist ein sehr schwaches AD.

02.09.2014 15:49 • #18


kyra96
Tag war so schön und kaum komm ich zur Ruhe geht's wieder los.
Kann nicht tief einatmen leichter Druck auf Brust.
Bin am überlegen ob ich heute mal ne halbe Tavor versuche. ...

03.09.2014 18:33 • #19


kyra96
Komm grad vom Strand und hab mich gleich wieder hingelegt. Drück auf der Brust und Rückenschmerzen. .. zum heulen. ..
Ich will das alles nicht mehr.
Hab jetzt ne Schmerztablette genommen und hoffe dass es gleich besser wird.
Samstag geht's ja wieder heim und dann geh ich zum Hausarzt. Möchte Termin beim Kardiologen. Der kann mich dann auch aufklären wie lang so eine Herzkatheruntersuchung anhält. ..

04.09.2014 13:33 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel