Pfeil rechts
3

guteFee
Ich habe Hashimoto aber leider nach einige andere "Erscheinungen"
Was ich nicht weiss ( mein Arzt allerdings auch nicht!), ob die anderen Erscheinungen mit der Haschimoto im Zusammenhang stehen!

Deswegen würde ich hier gerne eine Liste aufstellen und es mit anderen Hatschi -Patienten heraus finden.



Ich nehme täglich 1 L- Thyrox 100mg

Psychische Probleme, allerdings seit der Kindheit ( wer weiß ob Haschi nicht schon damals mein Begleiter war?)
Haschi wurde durch Zufall bei einer Ultraschall Untersuchung festgestellt, vorher jahrelang wegen Unterfunktion mit Jod (doof bei Haschi) Throx behandelt.

Adie Syndrom ( Pupillenfunktionsstörung, Pupillen reagieren nicht mehr bei Lichteinfall, zufällig entdeckt, als ich mal mit der Taschenlampe einleuchtete, weil ich Sehstörungen hatte)!

Arthrose ( Hände, Füße, Hüfte)

Linksschenkelblock (Herzsache, kenne mich nicht aus, oder besser gesagt, will ich nicht genau wissen )
Bluthochdruck, 1 Ramipril täglich ( Herzmuskel verdickt)

Cholesterinwerte erhöht, 1 Simvastatin

Immer wieder auftretende Kälteallergien.
Begleiten mich einige Jahre, verschwinden einige Jahre.
Nach Sommerurlaub wieder da, schlimmer als je zuvor.
Jetzt reicht schon etwas Wasser auf der Haut, wenn ich sie nicht sofort abtrockne!

Ach ja, eines will ich unbedingt erwähnen, meine Neigung zu blauen Flecken.
Hier reicht es schon, mich mal leicht zu stoßen und ich kann zugucken, wie ein blauer Fleck entsteht!

Ich weiss nicht ob ich was vergessen habe...
Aber erstmal muss ich das mal selbst verdauen.

Hab ich das wirklich alles

Ist Haschimoto nur ein Begleiter oder die Hauptsache...

Oder ist die Psyche der Übeltäter?

Würde mich über Austausch freuen...

LG guteFee

28.01.2017 08:34 • 28.01.2017 #1


3 Antworten ↓


Gerd1965
Meiner Meinung nach ist deine Hashi Erkrankung eine eigenständige Erkrankung. Selbstverständlich kann da eine Verbindung mit der Psyche hergestellt werden. Aber die Psyche löst mit Sicherheit nicht dein gesamtes Beschwerdebild aus.
Eine Hashi Erkrankung tritt auch gerne gemeinsam mit einer rheumatischen Erkrankung auf. Bezieht sich ja beides auf eine Autoimmunerkrankung.
Der Linksschenkelblock wird wohl von deiner Herzmuskelverdickung ausgehen, da wäre es wichtig zu wissen, welcher Linksschenkelblock vorliegt.
Ein inkompletter oder ein kompletter, da du aber außer eine Blutdruckbehandlung keine Behandlung für dein Herz bekommst wird es nicht dramatisch sein.
Bezüglich der blauen Flecken, die so leicht entstehen könnte es eine Bindegewebsschwäche sein, ich denke deine Blutgerinnungswerte werden kontrolliert worden sein.
Alles in allem würde ich dir vorschlagen, dass du bei einem Internisten vorstellig wirst, der eventuell einige Antikörperbestimmungen durchführen wird und prüft, ob du an einer zusätzlichen Autoimmunerkrankung leidest, die zu behandeln ist.
Wünsche dir alles Gute!

28.01.2017 09:26 • x 1 #2



Hashimoto Patienten, bitte eintreten -

x 3


Hey,

ich leide auch unter Hashimoto, vor meiner Behandlung war ich psychisch angeschlagen, lustlos und nah am Wasser gebaut. Das hat sich nach der Tabletteneinahme erledigt

Ich habe zusätzlich eine Fettleber und Prädiabetes, natürlich bin ich nciht schlank, aber meine Ärztin meint das Hashimoto, dies begünstigt. Ansonsten geht es mir recht gut, trotzde der Autoimunerkrankung, ich glaube das es unterschiedlich geprägt ist. Man darf aber auch nicht alle andere Krankheiten direkt dem Hashimoto die Schuld geben. Ich weiss nur das Cholesterin und Bluthochruck durch Hashi erhöht sein können, muss aber nicht. Ansonsten denk ich, dass deine anderen Erkrankungen nicht mit Hashi in Verbindung gebracht werden können. Ausser, dass eventuell andere Autoimunerkrankungen hinzukommen können, ist zum Beispiel bei mir auch nicht der Fall.

28.01.2017 13:07 • x 1 #3


smartiiie
Hallu
Ich hab auch den kleinen doofen Japaner in mir
Mein Cholesterin und Blutdruck sind etwas erhöht dadurch.. Und meine Panikattacken kommen eindeutig davon, wenn ich nicht richtig eingestellt bin.. Genauso mein Herzstolpern, was tierisch nervt und mir zusätzlich immer mehr Angst macht, sodass ich ne kleine Herzneurose entwickelt habe.. Aber ich merke immer wieder, sofern ich wieder gut eingestellt bin, geht es mir wieder besser..
Alles sollte nicht auf hashi geschoben werden. Mein Doch meinte mal zu mir, man könne Läuse und Flöhe haben. Lass deine Schildi beim Endokrinologen abklären und natürlich wie die anderen schon sagten, ab zum Internisten!

28.01.2017 13:41 • x 1 #4




Dr. Matthias Nagel