Pfeil rechts
5

D
Hey, ich mache mich einfach komplett verrückt vielleicht allerdings zurecht. Hatte schon einmal jemand stark erhöhte Harnsäure und was war der Grund dafür? Ich hatte auch mal eine Blasenentzündung, vorher und nachher ständig Nieren Schmerzen. Jetzt bilde ich mir ein oder denke eben, dass meine Nieren nicht mehr richtig funktionieren. Es macht mich total fertig. Heute habe ich auch ein wenig Schmerzen im Unterbauch/Blasenbereich. Habe ganz plötzlich auch viele Besenreiser an den Beinen /Knöcheln sowie komische blaue flecken am linken Oberschenkel, ohne mich gestoßen zu haben, diese Flecken habe ich schon seit ca 1 Monat, 1. roter Fleck inkl Besenreiser ist sogar dazugekommen. Bin schon ziemlich am verzweifeln und habe wirklich starke Angst. Mein Termin bei einem Urologen habe ich erst mitte August… bin ja leider keine Privatpatientin…

24.06.2023 09:33 • 28.06.2023 #1


22 Antworten ↓


Schlaflose
Zu viel Harnsäure verursacht Gicht in den Gelenken. Hat meist nichts mit Blase oder den Nieren zu tun, sondern mit der Ernährung. Am häufigsten wird es durch zu viel Alk. und zu viel rotes Fleisch und einige andere Lebensmittel verirsacht. Kannst ja mal googeln, welche und die in Zukunft meiden.

24.06.2023 09:42 • #2


A


Harnsäure bei 11,2

x 3


D
@Schlaflose das habe ich auch nachgelesen, nur esse ich seit meiner Gastritis allgemein nur gedünstetes Gemüse, kein Fleisch usw… hab dann auch Nüsse und alles mit zu viel Purin weggelassen. Meine Harnsäure Werte sind leider trotzdem stark erhöht. Gicht habe ich eigentlich noch nicht bzw habe ich noch (zum Glück) überhaupt keine Schmerzen an den Zehen oder so während der Nacht. Angst habe ich deswegen, weil ich gelesen habe, dass man erhöhte Harnsäure haben kann wenn die Nieren nicht mehr richtig arbeiten. Davor habe ich jetzt total Angst. Was mir gerade wieder auf den Magens schlägt.

24.06.2023 09:56 • #3


JniL
Was sagt denn dein Arzt dazu? Der hat doch nicht nur Harnsäure gemessen sondern auch andere Nierenparameter?

24.06.2023 11:11 • #4


D
@JniL sie hat nichts weiter gesagt, auch nix wegen der Ernährung angesprochen, sie hat mir direkt nur Tabletten verschrieben - das wars dann auch…

24.06.2023 14:55 • #5


JniL
Zitat von Dina555:
sie hat mir direkt nur Tabletten verschrieben

Allopurinol vermutlich, das ist dann schon ok, oft hört es ja dann von alleine wieder auf. Auf Ernährung gebe ich nicht viel, gehe zu 3 Ernährungsberatern und bekomme 4 Meinungen. Solange du dich halbwegs vernünftig ernährst passt alles.
Hast du vielleicht noch andere Medikamente und/oder Heilpflanzen die du regelmäßig nimmst? Könnte ja auch eine Wechselwirkung sein. Da gibt es ja einiges.

24.06.2023 18:51 • #6


N
Ich habe auch schon seit Jahren erhöhte Harnsäurewerte, genauso wie meine Mutter und Tochter.
Ich trinke NIE Alk. und esse kein rotes Fleisch, bei manchen Menschen ist der Wert einfach genetisch bedingt erhöht.

25.06.2023 00:38 • x 1 #7


D
@JniL ich nehme Pantoprazol und Schilddrüsen Tabletten, L-Thyroxin 50mg. Ich bin eigentlich ein sehr gesundheitsbewusster Mensch, deswegen macht mir das auch so sorgen.

25.06.2023 01:00 • #8


Acanthurus
Hülsenfrüchte haben einen hohen Puringehalt. Stark Zuckerhaltiges/ Fructose erhöht auch die Harnsäure.

Also 11,2 ist schon echt hoch, da bekommt nahezu jeder einen Gichtanfall. Da hast du Glück. Oder verwechselst du Harnsäure mit Harnstoff? Letzterer ist im Blutserum höher so ~ 10-50 mg/dl
Ja, die Nieren müssen schon gesund arbeiten damit die Harnsäure ordentlich ausgeschieden wird. Mit ausreichender Trinkmenge unterstützen.

25.06.2023 01:07 • #9


D
@nektarine darf ich fragen wie hoch dein Wert ist?

25.06.2023 01:13 • #10


D
@Acanthurus ne es ist definitiv Harnsäure, dagegen nehme ich Allopurinol. Ich war damals wegen Verdacht auf Schlaganfall/Herzinfarkt (kam alles vom Rücken) in der Notaufnahme, da war meine Harnsäure auch schon erhöht - nur ist das wohl im Verlauf immer weiter gestiegen, bis meine Hausärztin 11,2 festgestellt hat. Ich habe mein Fachabitur im Bereich Ernährung und Hauswirtschaft, ernähre mich wirklich gesund und seitdem auch Purinarm. Dazu habe ich manchmal, ganz plötzlich, ein Stechen an den Nieren - ich hoffe natürlich das der Urologe Mitte August auch wirklich gucken wird.

25.06.2023 01:16 • #11


JniL
Zitat von Dina555:
Pantoprazol

Das könnte zumindest theoretisch mitverantwortlich sein. Aber das musst du natürlich mit deiner Ärztin besprechen.
Meine Frau hatte zwischenzeitlich hohe Harnsäure und schlechte Nierenwerte aber das hat sich nach Medikamenten Umstellung wieder normalisiert. Auch bleiben die Ärzte noch lange entspannt wenn die Werte schlecht sind - die haben ja meistens schon 10 Mal schlechtere gesehen.
Wenn es wirklich notwendig ist bekommst du auch als Kassenpatienten schnellstens einen Termin, bei mir macht das mein Hausarzt sofort (war leider schon 2 Mal nötig).
Daher denke ich musst du dir keine Sorgen machen.

25.06.2023 01:27 • x 1 #12


D
@JniL ich hoffe es wirklich sehr. Hatte deine Frau auch Nierenschmerzen? Habe wirklich Angst da man ja ohne Nieren garnicht leben kann. Meine Hausärztin hat mir nichtmal einen Termin gegeben um das nochmal prüfen zu lassen, das war vor 2 1/2 Monaten….

25.06.2023 09:11 • #13


D
@JniL auch weil ich das nun so lange habe habe ich Angst, dass ich mir bis zum Termin im August hin die Nieren kaputt mache.

25.06.2023 09:14 • #14


JniL
Zitat von Dina555:
Nierenschmerzen?

Nein, sie hatte keine Schmerzen, die Nieren schmerzen nicht wenn da was kaputt geht. Das was wir Nierenschmerzen nennen hat eine andere Ursache. Die Nieren verlieren einfach Filterwirkung bis hin zum Verlust der Funktion. Allerdings erholen sie sich auch wieder wenn der Grund dafür weg ist und die Schädigung nicht zu stark wurde.
Ich selber hatte sehr starke Nierenschmerzen und hatte letztes Jahr extreme Angst vor Nierensteinen aber der Hausarzt hat nichts im Ultraschall gesehen und hat mir Manuelle Therapie verschrieben. Ich dachte noch Was? Passt doch gar nicht - Aber was soll ich sagen, es waren Verspannungen und die MT hat sie wieder gelöst.

25.06.2023 10:39 • x 1 #15


D
@JniL Mt? Was ist das? Ja starke Rücken Verspannungen habe ich auch, hoffentlich kommt das nur daher

25.06.2023 23:55 • #16


JniL
Manuelle Therapie wird MT auf dem Rezept abgekürzt, manche Ärzte verschreiben auch Krankengymnastik oder Mass., aber meine Physiotherapeutin macht dann immer das was zu meinen Beschwerden passt.

26.06.2023 13:25 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

D
@JniL physioe Therapie habe ich verschrieben bekommen, nur fehlt mir da momentan die Zeit zu. Allerdings glaube ich das es schon Nieren schmerzen sind. Manchmal, wenn ich stehe/sitze und etwas mache sticht das in der Gegend plötzlich total, was ja eher für die Nieren sprechen soll. Ich habe vor ein paar Monaten auch eine Blasenentzündung gehabt, bei der ich Fieber usw bekommen habe - allerdings hatte ich keine Schmerzen beim Wasser lassen und auch keine Unterleibsschmerzen, nur an den Nieren. Deswegen denke ich das ich wahrscheinlich Probleme mit den Nieren habe.

26.06.2023 13:29 • #18


JniL
Zitat von Dina555:
fehlt mir da momentan die Zeit zu.

Dann kann es ja nicht schlimm sein. Wenn man krank ist nimmt man sich die Zeit.
Nieren kann ich mir nicht vorstellen, aber ich bin auch kein Arzt.

26.06.2023 16:05 • x 1 #19


D
@JniL mit 2 kleinen Kindern kann man sich die Zeit nicht mehr einfach nehmen, soll ich die beiden etwa Zuhause alleine lassen oder wie? Mein Mann geht arbeiten, Nachmittags gehts mit den Kindern raus oder er muss arbeitsbedingt nochmal los (er ist selbstständig). Man hat leider nicht viel Zeit mit Kindern. Meine Mutter passt nie auf und die Mutter meines Mannes lebt im Ausland. Wir habe. So schon kaum Zeit für irgendwas.

26.06.2023 18:57 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel