Pfeil rechts
2

misspenny
Hallo!
Ich bins mal wieder...

Aufgrund von mehreren Zahnproblemen wurde ich dieses Jahr innerhalb kurzer Zeit relativ häufig geröntgt. Mehrere Teilaufnahmen bei zwei verschiedenen Ärzten, zwei Panorama Röntgen (eines unnötiger Weise wegen eines Fehlers der Assistenzärztin -.-) und ein Fernröntgen...
Voriges Jahr wurde ich auch zweimal wegen anderen Dingen geröntgt (Fehlstellung) ...
da man ja immer wieder liest/hört wie schädlich Röntgenstrahlung ist mach ich mir jetzt große Sorgen um die möglichen Folgen >.< hab ja auch so schon genug Angst vor Krebs & co und nun durch das häufige röntgen noch mehr :'(

Kann mich wer beruhigen?
Danke!

24.08.2016 09:30 • 25.08.2016 #1


7 Antworten ↓


Salzkristall
Also ich wurde kürzlich auch beim Zahnarzt geröntgt, damit man die Weisheitszähne beurteilen kann. Die Ärztin beruhigte mich und meinte, dass die Geräte bei den Ärzten auf ein Mindestmaß der Strahlung reduziert sind und es käme die gleiche Strahlung wie auf einem Transatlantik-Flug in die USA (da ist es dann die kosmische Strahlung von oben).

Es gibt ja Leute, die fast jede Woche im Flieger sitzen, die müssten sich da wohl viel mehr Gedanken machen, denke ich.

24.08.2016 11:48 • #2



Häufiges Röntgen – Angst vor Folgen

x 3


nalamylove74
Ja hier

......ich kann Dich beruhigen. Bin MFA und habe einen Röntgenschein. Die Strahlung heutzutage ist wirklich gering. Natürlich sollte man sich nicht über Jahre hinweg wöchentlich Röntgen lassen aber wie schon gesagt wurde bist du z.B. beim Fliegen einer wesentlich höheren Strahlenbelastung ausgesetzt.

Bei dir waren das ja meist auch wirklich nur kleine Bilder, beim Thorax Rö. da kommt schon etwas mehr Strahlung zusammen.

Sei also ganz beruhigt. Früher war das ein grosses Thama, heute sind die Geräte so modern und jede Praxis ist angehalten wirklich nur zu röntgen was notwendig ist.

Lass dir aber einen röntgenpass ausstellen, denn so behälst du einen Überblick und es werden keine Aufnahmen doppelt gemacht, wenn nicht zwingend nötig.

Liebe Grüße und wenn Du noch was wissen willst, frag ruhig

24.08.2016 13:07 • #3


Salzkristall
Ich hatte vor kurzem leider eine Thorax-Röntgen-Untersuchung
Und jetzt im Nachhinein leider total unnötig. Ich hatte halt meine Symptome angegeben (u.a. Brustenge und Atemnot).

Das ist jetzt bereits die 2te Thorax-Röntgung. Die erste war vor 3 Jahren.

Ich hoffe, ich muss mir deswegen aber nicht auch Gedanken machen, wenn dort die Strahlung höher ist als bei den Zähnen?

24.08.2016 13:16 • #4


nalamylove74


Na toll, da hab ich ja genau das richtige gesagt. Sorry.

Aber ein Abstand dieser Zeit ist aaaaaabsolut unbedenklich.
Glaub mir, mach dir darüber echt keine Gedanken, Du verschwendest Deine Energie da völlig unnötig!

24.08.2016 13:21 • x 1 #5


misspenny
Zitat von nalamylove74:
Ja hier

......ich kann Dich beruhigen. Bin MFA und habe einen Röntgenschein. Die Strahlung heutzutage ist wirklich gering. Natürlich sollte man sich nicht über Jahre hinweg wöchentlich Röntgen lassen aber wie schon gesagt wurde bist du z.B. beim Fliegen einer wesentlich höheren Strahlenbelastung ausgesetzt.

Bei dir waren das ja meist auch wirklich nur kleine Bilder, beim Thorax Rö. da kommt schon etwas mehr Strahlung zusammen.

Sei also ganz beruhigt. Früher war das ein grosses Thama, heute sind die Geräte so modern und jede Praxis ist angehalten wirklich nur zu röntgen was notwendig ist.

Lass dir aber einen röntgenpass ausstellen, denn so behälst du einen Überblick und es werden keine Aufnahmen doppelt gemacht, wenn nicht zwingend nötig.

Liebe Grüße und wenn Du noch was wissen willst, frag ruhig



Vielen Dank! Jetzt bin ich schon etwas beruhigter

Wo bekommt man denn so einen Röntgenpass? Kriegt man den auch beim Arzt?

24.08.2016 14:14 • x 1 #6


nalamylove74
Ja genau. So einen Pass bekommst du bei jedem Arzt der röngt

24.08.2016 14:22 • #7


Jolixa
Einfache (digitale) Röntgenaufnahmen sind meist unbedenklich.Anders sieht das beim CT aus.Für eine CT-Untersuchung vom abdomen(Bauchbereich) kann man bis zu 30-100 Rötngenaufnahmen(je nach Gerät) machen lassen um auf diese Strahlenmenge zu kommen.Und selbst hier gibt es Menschen die bereits 10 oder mehr CT Untersuchungen hinter sich haben.

25.08.2016 09:59 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel