Pfeil rechts
3

Hallo,
Erstmal ich bin 17 jahre alt und männlich. Also: am Freitag habe ich etwas verschoben also etwas extrem schweres... und erst gings mir ganz gut doch dann wurde mir gesagt das man nie die luft bei sowas anhalten sollten... da ich ein kleiner hyporonder bin und mich in solche Sachen extrem reinsteigern kann habe ich jetzt wieder angst das ich zb eine Hirnblutung oder sonst was schlimmes habe. Bilde mir jz auch schon ein, dass ich druck im kopf habe. Sonst habe ich aber nichts und meine Pupillen reagieren auch auf Licht. Nur wenn ich grade wieder dran denke wird mir manchmal schlecht:( . Ich denke mal wenn es was schlimmeres wäre dann hätte ich das schon deutlich gespürt oder?
Vielen Dank schonmal.

17.10.2016 13:16 • 17.10.2016 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Genau, das mit der Hirnblutung kannst du vergessen. Ganz ehrlich. Das mit dem Luftanhalten könnte mehr in die Richtung gehen, dass man Sauerstoff braucht, um schwere Arbeit machen zu können.

17.10.2016 13:19 • x 1 #2



Habe ich eine Hirnblutung oder was anderes?

x 3


WegdaichbinArzt
Wenn Du am Freitag eine Hirnblutung erlitten hättest, würdest Du heute hier nicht schreiben können

17.10.2016 13:19 • x 1 #3


Eine Hirnblutung hast du sicher nicht. Das hättest du schon deutlich gemerkt.
Das du die Luft nicht anhalten sollst hat den Grund, das ansonsten zu wenig Sauerstoff in die Muskeln gelangt und du dir im schlimmsten Fall eine Zerrung holst.

17.10.2016 13:19 • x 1 #4


Ok vielen dank. Ich dachte das da wegen dem erhöhtem Blutdruck was platzen kann.. aber das ist es dann wohl nicht. Dann hoff ich mal das das mit dem Einbilden des Druckes jetzt wieder aufhört .
Danke nochmal

17.10.2016 13:26 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel