Pfeil rechts

Hallo ihr lieben!

ich hab gerade voll panik. Hab seid 3 wochen eine verschleppte blasenentzündung. wurde mit 2 antibiotkas behandelt. keins hat so richtig angeschlagen. jetzt war ich heute wieder beim arzt weil ich soe inen druck auf der blase und schmerzen beim wasserlassen habe.ausserdem muss ich sehr oft auf toilette.

der arzt stellt im urin leukozyten usw fest. aussserdem will er den urin einschicken um zu sehen welche bakterin es sind damit das richtige antibiotikum gegeben wird. großes blutbild hat er auch abgenommen. laut ultraschall sind die nieren und die blase soweit ok.
doch ich hab trotzdem so angst!! was ist wenn dieses antibiotikum auch nicht wirkt? ich weiß dass so einen blasenentzündung ganz böse mit nierenbeckenentzündung und im schlimmsten fall mit einer urosepsis( blutvergiftung) enden kann..

ich messe schon immer fieber im po. vorhin hatte ich 37.7 grad.. das ist doch schon erhöhte temperatur! gut bei uns ist es auch nicht gerade sehr kalt..aber trotzdem. ich habe so angst eine nierenentzündung zu bekommen!!
habt ihr mit der blasenentzündung auch so probleme gehabt? ist das normal, dass man trotz zwei antibiotika immer noch so beschwerden hat? meint ihr dass mal allgemein gegen antibioka resistent werden kann? und dann keins mehr wirkt?? hoffe ihr könnt mir helfen!!lg

19.04.2011 17:07 • 19.04.2011 #1


3 Antworten ↓


hi jaimi,
ja ich bin blasenentzündungsexperte, kein scherz. hatte das 3 jahre lang ständig !!!

es ist gut das er das blut untersucht denn nur dann kannst du nur spezielle medikamente bekommen dagegen. wenn es keine bakterein sind kannst du soviel antibiotikum schlucken wie du willst das wird nie besser. dann braucht man andere medis.
mach dir keine sorgen du bist ja in behandlung und dein arzt scheint sehr fähig zu sein und ordentlich !
was wirklich wichtig ist und das ist nicht nur so daher gesagt ist das du echt viel trinkst !!! damit der kram raus gespült wird aus der blase und aus den nieren ! wenn du es irgendwie schaffst 2-3 liter rein damit !

lg lotti

19.04.2011 17:28 • #2



Große Angst vor folgen einer Blasenentzündung:(

x 3


danke lotti! jai ch habe jetzt schon fast 3 liter zusammen und gehe oft auf toilette!";) da müsste das ganze zeug schon rausgespielt werden...
die temperatur von 37.5 grad ist auch noch nicht bedenklich bei den temperaturen..

was mir noch merh gedanken macht. mein arbeitgeber.. er meinte: wenn sie so oft krank sind ( ich war bis jetzt nur einmal krank und das wegen der blasenentzündung) kann es sein dass ihr vertrag nicht verlängert wird. der läuft im mai aus.
ich hab ihm die sitation sogar persönlich! geschildert. bin nach dem arztbesuch gleich zu ihm und hab ihm das geschildert. das macht sonst keiner! doch es kam mir so vor als ob er mir das nicht ganz geglaubt hat dass es echt zwingend ist dass ich zu hause bleibe und damit nicht zu spassen ist!
aber ich werde meinen beruf garantiert nicht über meine gesundheit stellen. wenn sie meinen sie müssen mich zwecks dem raushauen, dann kann ich auch nichts dafür..

19.04.2011 18:17 • #3


ach her jeh das auch noch !!
ja du hast recht die gesundheit geht echt vor. was will man auch machen ? man sucht es sich ja nicht aus oder bleibt zuhuase mit einem kleinen schnupfen !
oh man ich wünsche dir das es schnell besser wird und alles sich zum guten wendet an der arbeit....

glg lotti

19.04.2011 20:19 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier