Pfeil rechts
1

Insel der Hoffnung
Habe heute mit meinem Sohn eine Grippeschutz Impfung gemacht, nun fühle ich mich müde schlapp erschöpft...Nase komisch. Vielleicht sind es Nebenwirkungen aber wie schnell würde es dauern wenn ich richtig von der Impfung flach liefen würde. Bin voller Panik und Angst das ich nun genauso flach liege und richtig krank werde wie manche sagen

17.11.2016 18:46 • 18.11.2016 #1


7 Antworten ↓


Das kann nur passieren, wenn du beim Impfen bereits einen unbemerkten Infekt hattest oder dir in den nächsten Tagen einen Schnupfen einfängst. Dann hast du aber diesen Infekt oder Schnupfen und nicht die Grippe von der Impfung.

17.11.2016 19:19 • #2



Grippeschutz Impfung gemacht und nun die Panik

x 3


Insel der Hoffnung
Zitat von Reenchen:
Das kann nur passieren, wenn du beim Impfen bereits einen unbemerkten Infekt hattest oder dir in den nächsten Tagen einen Schnupfen einfängst. Dann hast du aber diesen Infekt oder Schnupfen und nicht die Grippe von der Impfung.

Es machen wir soviele angst...Grad weil ich Grade so müde schlapp erschöpft und fröstelig bin. Seit der Impfung gegen geht es mir nicht gut aber im Internet steht dass das vorkommen kann aber es hält wohl nur 1-3 Tage an. Aber ich habe so große Angst das es jetzt richtig ausbricht. Eine Bekannte schrieb..."dir wird es die nächsten Tage so richtig schlecht gehen,so richtig mies mit 40fieber". Ich bin doch Hypochonder:-(

17.11.2016 19:34 • #3


Mir ging es als junges Mädchen mal nach einer Grippeimpfung schlecht. Ich bekam Bronchitis. Für mich nachvollziehbar lag es daran, daß ich mir den Erreger entweder am selben Tag der Impfung oder innerhalb der 3 Tage nach der Impfung eingefangen haben muß. Die Grippeimpfung als Spritze ist Totimpfstoff. Wenn die Erreger tot sind, können sie dir nichts machen, nur dein Immunsystem ist mit den Dingern sehr beschäftigt, weshalb es andere Erreger leichter haben.
Der Spray-Impfstoff ist Lebendimpfstoff. Dieser wird noch nicht überall eingesetzt.

Laß dir nicht einreden, daß du jetzt automatisch Grippe mit 40-Fieber bekommst. Trink Tee und geh früh ins Bett und schlaf dich aus. Der Stress, den du dir gerade selber machst, schlägt dir zusätzlich auf's Immunsystem und das kannst du gerade nicht gebrauchen.

17.11.2016 19:43 • #4


Insel der Hoffnung
Zitat von Reenchen:
Mir ging es als junges Mädchen mal nach einer Grippeimpfung schlecht. Ich bekam Bronchitis. Für mich nachvollziehbar lag es daran, daß ich mir den Erreger entweder am selben Tag der Impfung oder innerhalb der 3 Tage nach der Impfung eingefangen haben muß. Die Grippeimpfung als Spritze ist Totimpfstoff. Wenn die Erreger tot sind, können sie dir nichts machen, nur dein Immunsystem ist mit den Dingern sehr beschäftigt, weshalb es andere Erreger leichter haben.
Der Spray-Impfstoff ist Lebendimpfstoff. Dieser wird noch nicht überall eingesetzt.

Laß dir nicht einreden, daß du jetzt automatisch Grippe mit 40-Fieber bekommst. Trink Tee und geh früh ins Bett und schlaf dich aus. Der Stress, den du dir gerade selber machst, schlägt dir zusätzlich auf's Immunsystem und das kannst du gerade nicht gebrauchen.



Wann hat man die kritische Zeit überstanden? Ich bin so ängstlich. Habe eine Sohn mit Pflegestufe und kann es mir nicht leisten krank zu sein. Die Ärztin meinte ja...Genau deswegen soll ich möchte Impfen lassen. Hoffe ich bekomme nicht mehr symptome. Hab versucht nachzulesen...Wie "plötzlich "eine Grippe kommt aber finde nix so richtig

17.11.2016 19:50 • #5


Zitat von Insel der Hoffnung:
Wann hat man die kritische Zeit überstanden? Ich bin so ängstlich. Habe eine Sohn mit Pflegestufe und kann es mir nicht leisten krank zu sein. Die Ärztin meinte ja...Genau deswegen soll ich möchte Impfen lassen. Hoffe ich bekomme nicht mehr symptome. Hab versucht nachzulesen...Wie "plötzlich "eine Grippe kommt aber finde nix so richtig

Das ist richtig, was deine Ärztin sagt. Ich habe das hier auch jahrelang durch, siehe PN. Gerade weil du alle Kräfte brauchst, mach die nächsten 3 Tage ruhiger. Etwa 3 Tage hat dein Immunsystem zu tun (+/- Veranlagung).

Es geht bei uns gerade ein ganz fieser Infekt um, den meine Jüngste und ich nun endlich nach 2 Wochen im Griff haben. Grippeimpfung schützt ja nicht vor anderen Infekten.
Eine Grippe kommt meist nicht mit hohem Fieber und Peng! Sie kommt schleichend, wird schlimm und dann geht es erst richtig los mit Fieber und Schmerzen.
Mach dich nicht verrückt. Es gibt Menschen, die selbst eine Grippe nicht schlimm durchmachen. Jedes Immunsystem ist anders und was bringt dir die Angst?

17.11.2016 20:00 • x 1 #6


Schlaflose
Zitat von Insel der Hoffnung:
Eine Bekannte schrieb..."dir wird es die nächsten Tage so richtig schlecht gehen,so richtig mies mit 40fieber". Ich bin doch Hypochonder:-(


Ich war im Schuldienst und ließ mich 20 Jahre lang impfen. Außer manchmal Schmerzen und eine kleine Entzündung an der Einstichstelle hatte ich nie etwas.

18.11.2016 08:04 • #7


Insel der Hoffnung
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Insel der Hoffnung:
Eine Bekannte schrieb..."dir wird es die nächsten Tage so richtig schlecht gehen,so richtig mies mit 40fieber". Ich bin doch Hypochonder:-(


Ich war im Schuldienst und ließ mich 20 Jahre lang impfen. Außer manchmal Schmerzen und eine kleine Entzündung an der Einstichstelle hatte ich nie etwas.

Danke...Das hoffe ich. Ich habe 2jahre pausiert weil die Leute mir solche Angst gemacht haben aber die Angst im Winter jedesmal eine Grippe zu bekommen war am Ende höher aber nun lasse ich mich beeinflussen und mach mir selber Panik das ich krank werde. Bin müde erschöpft und k.o. Gestern war schlimmer wie heute

18.11.2016 09:43 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel