Pfeil rechts
4

Leya
Hallo ihr lieben,

Ich leide ebenfalls unter einer Angststörung. Nachdem ich erfolgreich vor 2 Jahren das venlafaxin abgesetzt hatte, habe ich lange keine Probleme gehabt.
Letztes Jahr hatte ich wieder mehr mit innerer unruhe und Nervosität Probleme. Aber das war ok...konnte ich mit leben.

Nun habe ich aber seit ein paar Wochen ein großes Problem mit dem berühmten globusgefühl. Und neuerdings kommen unregelmäßige leichte Ohrenschmerzen hinzu. Nicht doll, immer nur mal einen kleines ziepen auf beiden Seiten. Globusgefühl ist momentan den ganzen Tag. Wenn ich durchgängig was trinke ist es halbwegs auszuhalten.
Muss mich echt zusammenreißen und nicht in Panik zu geraten.
Durch das viele trockenschlucken beginnen langsam Halsschmerzen.

Natürlich ist immer Wochenende, wenn es am schlimmsten ist.

Doch lieber die Schilddrüse überprüfen lassen? Blutwerte sind such schon fast wieder ein Jahr her.. Es wurde auch nie ein Ultraschall gemacht. Kann es sein, dass sich in einem Jahr eine Fehlfunktion entwickelt haben könnte oder dass nur Blutwerte nicht ausreichend sind?

Oder sind es doch einfach nur Verspannungen der hws? Habe bisher nur größere Erfahrungen mit Blockaden in der bws gemacht und kenne für die hws keine guten Übungen um eventuelle Blockaden zu lösen.

Mir fällt einfach nichts mehr ein, wie ich mich ablenken soll. Aber irgendwie muss bis zu einem arzttermin eine Möglichkeit zur Ablenkung finden. Muss ja auch am Montag wieder arbeiten.

Vielleicht hat ja jemand ein paar tolle Tipps wie ich eventuelle Verspannungen lösen kann.

Liebe Grüße

09.01.2016 16:21 • 25.03.2016 #1


15 Antworten ↓


Angstmaus29
Das Gefühl im Hals habe ich auch seit ein paar Tagen aber auch noch andere Symptome leider hat mich die Angst schon wieder voll im Griff ich dreh fast durch an einer schlimmer Krankheit zu leiden...Verspannungen hab ich seit Jahren aber noch nie dieses Gefühl im Hals gehabt

Wenn du so beunruhigt bist dann kannst du auch in eine Klinik zur Abklärung gehen

09.01.2016 16:25 • #2



Globusgefühl, Ohrenschmerzen, alles nur Verspannungen?

x 3


Leya
Ich habe es in meiner Laufbahn als Angstpatientin geschafft, nicht ein einziges Mal den Notarzt zu rufen oder ins Krankenhaus zu fahren. *stolz* Falls man darauf stolz sein kann. -.-
Daher werde ich es dieses mal auch irgendwie schaffen... Irgendwie...

Versuche es jetzt gerade mal mit Wärme. Körnerkissen um den Hals gelegt. Wärme ist doch immer irgendwie gut.

Würde gerne irgendwas essen, aber möchte den Hals nicht reizen.

09.01.2016 16:42 • x 1 #3


siri
Hallo Leya,

ja, Wärme ist bei Verspannungen sehr gut. Ich lasse mich dann meist von meinem Partner mit einer Wärmecreme massieren.
Das mit dem Globusgefühl, bzw. Druck auf der Brust kenne ich ebenfalls sehr gut, leide immer mal wieder darunter.
Bei mir kommt es von den verspannten Muskeln.
Ich finde es toll, dass du trotz deiner Angst, noch nie den Notarzt rufen musstest. Bei mir war es vor fast 7 Jahren das erste und einzige Mal der Fall, als meine Erkrankung begann ich es aber noch nicht wusste und auf etwas organisches tippte...

Ich wünsche dir ganz schnelle Besserung und sei zu Recht stolz auf dich, dass du die Angst immer so gut ausgehalten hast

Ganz lieben Gruß

siri

09.01.2016 16:51 • #4


Marry-Poppins
Lass mal von deinem Zahmarzt dein Kiefer untersuchen. Wenn du immer angespannt ist, wird der Kiefer auch in Mitleidenschaft gezogen. Ich habe eine Schiene für nachts bekommen.

09.01.2016 18:50 • #5


Leya
Ja, daran hab ich auch schon gedacht.
Wenn ich aber ne Schiene brauche, müssen die einen Abdruck vom Gebiss machen. Und ich habe panische Angst vorm Abdruck machen. Daher versuche ich das irgendwie noch auszublenden....

09.01.2016 19:43 • #6


evivanvalence
Das Globusgefuehl habe ich auch sehr oft! Oft Tagelang am Stück.. Und dann irgendwann ist es wieder weg!

Die Psyche ist eine Hexe:)

09.01.2016 19:51 • x 1 #7


Hi @leya,
das Globusgefühl habe ich jetzt seit gut 3 Wochen und es macht mich bekloppt! Habe manchmal das Gefühl, jetzt geht das Schlucken gar nicht mehr.
Auch beim Essen ist ab und zu mal eine kurze Schlucksperre da. Macht höllisch Angst. Nachts kann ich deswegen entweder gar nicht schlafen oder werde mitten in der Nacht wach und kriege einen PA. Habe durch das Globusgefühl auch Angst, ich kriege nicht mehr genug Luft. Der Mund wird auch immer total trocken.
War beim Hausarzt und beim HNO. Beide sagen, es ist alles ok. Ich bin lediglich total verspannt und soll zur Physiotherapie.
Der HNO hat mir die Tipps gegeben, viel zu wärmen, warme Getränke zu mir zu nehmen und mit Salzwasser zu inhalieren.
Mir ist aufgefallen, dass Kaugummi kauen mir auch unheimlich hilft!

Ach ja, beim Zahnarzt war ich ebenfalls. Er hat gesagt, mein Kiefer ist auch leicht verspannt und ich kriege jetzt auch eine Schiene für die nacht.

Leider habe ich trotzdem immernoch das Gefühl, es wurde irgendwas übersehen und werde noch zu einem 2. HNO gehen...denn...

Zitat von evivanvalence:
Die Psyche ist eine Hexe:)

09.01.2016 21:11 • #8


Leya
Bin auch den ganzen Tag am Tee trinken, Körnerkissen aufwärmen und Bonbons lutschen.

Hab jetzt blöder Weise Halsschmerzen bekommen. Hoffentlich nur durch das viele trockenschlucken, denn krank werden muss grad echt nicht sein.

Nun fängt die Zeit wieder an, in der ich das Haus nicht mehr ohne Wasserflasche verlasse. Das hatte ich eigentlich hinter mir aber das Gefühl nicht schlucken und atmen zu können, kann ich dadurch mindern.
Früher als ich noch richtige PA hatte, war trinken mein ständiger Begleiter zur Ablenkung. Ohne ging gar nichts... Allein der Gedanke nichts dabei zu haben....

Werde morgen mal meine fitnessmatte raus holen und versuchen die Verspannungen ein wenig zu lösen.

Das Problem mit schlafen Kenn ich nur zu gut. Ich brauche teilweise bis zu vier Stunden bis ich eingeschlafen bin.
Gott sei danke schlafe ich dann aber durch. Aber natürlich viel zu wenig.

09.01.2016 22:24 • #9


wie geht es dir mit deinem hals? hab das im moment auch und koennt durchdrehn.ich steiger mich immer so darein das ich in panik verfalle.der ganze tag dreht sich um dieses symptom oder was es auch immer sein mag.es zieht auch bis in die ohren kurz.

13.01.2016 07:43 • #10


Angstmaus29
Ich habe es jetzt auch seit 2 Wochen es macht einen echt verrückt wache nachts auch oft auf mit einer Angstattake

13.01.2016 09:43 • #11


Leya
Guten Abend.
Das globusgefühl geht nicht wirklich weg. Nicht mehr ganz so schlimm. Aber habe wirklich das Gefühl, dass mein gesamter Kiefer verspannt ist und alles schmerzt.
Und seit ner Stunde ca hab ich irgendeine heftige blockade in der bws.
Habe das Gefühl, nicht richtig atmen tu können, was natürlich zu leichter panik führt...
Habe heiß geduscht und liege jetzt mit meinem Körnerkissen im Bett. Hoffe, dass es morgen früh besser ist.
Versuche gegen die unruhe und die Einschlafprobleme (bin völlig übermüdet) jetzt mal kytta. Hab viel gutes gehört..
Bei unruhezuständen und nervös bedingten einSchlafstörungen: kling doch perfekt
Kann nur besser werden.
Gute Nacht euch

25.01.2016 20:22 • #12


Ich hab das auch alles. Nie im Leben ist das psychosomatisch. Das ist es nur, wenn man nicht richtig nach der Ursache gesucht hat, hat mal ein Chefarzt gesagt!
Ich war nie ein Angstpatient, kannte auch keine PA, jetzt habe ich täglich dieses Globusgefühl als würde ich über etwas hinüberschlucken müssen.
Der ständige Schluckzwang macht alles natürlich nur schlimmer. Da kann ich euch Silomat intensiv Kapseln gegen Reizhusten empfehlen. Das durchbricht den Schluckzwang und damit den Teufelskreis. Wer wirklich nur Verspannungen durch das Schlucken hat, dem sollte das helfen.

Ich habe das Schluckproblem schon seit einem Jahr, nur im Liegen geht es weg.
Dann kam noch ein Ziehen/Druck in den Ohren dazu, mit Kälteempfindlichkeit, sodass ich immer bis 10 Grad eine Mütze tragen muss, sonst kann ich gar nicht klar denken. Seit 4 Wochen noch Krampfneigung am Hals, was richtig schlimm ist.
Ich war schon bei 10 verschiedenen HNO und habe ein MRT Kopf und Hals sowie ein CT Nasennebenhöhlen/ Felsenbein, Magenspiegelung und Breischluckröntgen hinter mir, alles ohne Befund. Und der 11. HNO sagt mir jetzt, den Kehlkopf kann man auf einem MRT nicht so gut sehen und empfiehlt mir eine Spiegelung unter Narkose. Er hat mich in eine Uniklinik überwiesen.
Heute wird man viel zu schnell in die Psycho Schublade gesteckt. Die Ärzte haben keine Zeit mehr und glauben einem sowieso nicht.
Ich habe auch dem deutschen Dr. Hause in Marburg meinen Fall geschickt.

24.03.2016 20:20 • #13


siri
@nacu

auch ich bin der Meinung, dass mein Globusgefühl und der Druck auf der Brust, unter welchem ich immer mal wieder seit vielen Jahren leide, von einer verspannten Muskulatur und Blockaden in der BWS kommt. Wenn diese gelöst sind, ist auch das Gefühl und der Druck weg. Wenn meine Verspannungen besser sind, ebenfalls.
Was mir noch aufgefallen ist, während des Essens habe ich ebenfalls keinen Druck.
Der Orthopäde hat mir erklärt, dass dies damit zusammenhängt, dass die Muskulatur die fürs Kauen und schlucken zuständig ist in Bewegung ist und in dem Moment lockerer wird.


Auch ich bin der Meinung, dass leider sehr, sehr Vieles immer nur auf die Psyche geschoben wird und das Organische, besonders wenn die Blutwerte ok sind, in den Hintergrund tritt.
In meinem Fall ist es sicherlich ein Zusammenspiel von Beidem, allerdings bin ich mir sicher, dass meine Beschwerden, erst durch vorhandene Verspannungen und Blockaden am Rücken ins Rollen kamen und so den Kreislauf in Ganz setzten.

Ich habe erst vor ein paar Tagen einen Artikel in einer Zeitschrift über Prof. Dr. Schäfer aus Marburg ( Dr. House ) , gelesen.
Vielleicht magst du uns diesbezüglich auf dem Laufenden halten?

Lieben Gruß

siri

25.03.2016 10:24 • #14


Auch bei mir wird es während des Essens besser. Im Liegen und beim Schwimmen. Mein Osteopath sagt, immer wenn der Muskel nicht unter zug steht. Er sagt es wäre das Zungenbein, irgendeine Dysbalance, aber das muss man doch feststellen können. In der Uniklinik machen sie auch ein Video Schluck MRT, so etwas gibt es angeblich nur in Göttingen und Marburg. Da sollte es dann zu sehen sein.
Ich verspreche mich zu melden wenn ich oder Dr. House es herausgefunden haben.
Wenn es doch etwas bösartiges war werde ich es natürlich nicht hier hin schreiben. Hilft ja auch niemanden und ihr bekommt nur noch mehr Panik.
Aber ich melde mich ganz bestimmt. Die Hoffnung stirbt zuletzt ; -)

25.03.2016 15:21 • x 1 #15


siri
Ich glaube nicht, dass du Angst haben musst, dass irgendetwas Bösartiges dahintersteckt, nacu.
Ich selber habe das Ganze ja bereits seit fast 7 Jahren und meine Symptome sind den deinen sehr ähnlich. Hätte ich etwas Bösartiges, dann wäre in dieser langen Zeit sicherlich schon was Gravierendes dazugekommen, bzw. wäre ich längst nicht mehr da.

Ich füge dir mal einen Link ein, was Verspannungen so alles im Körper anstellen können.
Vielleicht interessiert es dich und du magst mal nachlesen.

http://www.koerpertherapie-zentrum.de/



Ganz lieben Gruß

25.03.2016 15:44 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel