Pfeil rechts
2

eadara11
Hallo ihr Lieben!
Es geht um das Gefühl, in meinem Fall meistens morgens nach dem Aufwachen, als wenn man sich in den nächsten Augenblicken einfach nicht mehr (richtig) bewegen kann. Meine Arme und Beine fühlen sich schwerer und schwerer an, weshalb ich sie dann kurz bewege, um sicher zu gehen, dass ich noch die Kontrolle habe. Manchmal kommt auch noch das Gefühl dazu, mein Herz oder meine Lunge würden gleich aufhören zu arbeiten. Ich weiß, dass es nur Gefühle sind, aber in diesen Momenten fühlt es sich so real an.

Diese Gefühle machen mir dann natürlich ziemlich Angst. Normalerweise versuche ich mich so gut es geht abzulenken und ich kann dann auch in den Tag starten. Heute Morgen habe ich mich dann wohl doch etwas sehr reingesteigert.

Jetzt wollte ich einfach mal wissen, ob ihr dieses Gefühl kennt und was ihr macht, um euch auf gutem Wege abzulenken. Oder kann das eventuell auch etwas anderes sein?

Ich danke euch fürs Lesen und freue mich über jede Antwort!

11.07.2021 11:28 • 11.07.2021 #1


3 Antworten ↓


Icefalki
In unserer Praxis hören wir sehr oft, dass der Patient das Gefühl hat, dass..........

Gefühle sind aber Empfindungen, die nicht messbar sind. Und deshalb gehören Gefühle in eine andere Kategorie als sichtbare Befunde.

Anstelle diese negativen Gefühle auf körperliche Problematiken zu reduzieren, mal daran denken, ob das Aufstehen morgens damit verbunden wird, dem Tag gegenüber treten zu müssen, der als problematisch empfunden werden könnte..

11.07.2021 11:58 • x 1 #2



Gefühl, sich gleich nicht mehr bewegen zu können

x 3


eadara11
Zitat von Icefalki:
In unserer Praxis hören wir sehr oft, dass der Patient das Gefühl hat, dass.......... Gefühle sind aber Empfindungen, die nicht messbar sind. Und ...


Lieben Dank für deine Antwort! Das Problem(chen) hier ist, dass es sich in dem Angstmoment eben einfach anfühlt wie ein tatsächliches Symptom einer realen Krankheit. Aber du hast natürlich Recht, die Denk- und Herangehensweise hat damit sehr viel zu tun, das merke ich ja selber immer wieder

11.07.2021 14:51 • x 1 #3


Icefalki
Zitat von eadara11:
Angstmoment


Absolut. Im Angstmodus ist Denken ausgeschaltet. Auch logisch, da Angst ja nicht lange auf Überlegen warten kann, sondern da muss jetzt schnell gehandelt werden.

Deswegen über die Angst, sofern sie gerade mal nicht vorherrschend ist, nachdenken. Du liegst im Bett und fühlst dich wie gelähmt. Bist es aber nicht, aber aufwachen und sich nimmer bewegen können heisst doch, ums Eck gedacht, jetzt muss, will ich liegen bleiben, weil......?

11.07.2021 14:57 • #4




Dr. Matthias Nagel