Pfeil rechts
5

Angststörung/Psyche/psychosomatisch? wenn ja, wie genau zu erklären? Durch ständig leicht erhöhtes Adrenalin oder wie? Oder dauerverkrampfte Muskeln (Nacken, Kopf, Gehirn? )
Aber müsste das dann nicht auch mal n paar Stunden/Tage/Minuten oder so, WEG sein?


Oder kann so ein Gefühl ( Umzukippen/Körper verlassen müssen etc) auch von ständiger leichter Dehydrierung kommen (also, dass,man doch n halbes Literchen oder Viertel zu wenig trinkt, seinem Körpergewicht entsprechend?)

Oder durch n anderen Mangel an irgendwas?
Oder ne Hormonstörung?
Schilddrüse ist bei mir ok, Sauerstoffsättigung im Blut auch (zumindest vorgestern ) Tief atmen kann ich auch (momentan sehr) gut.
Falls das was zur Sache tut.

Danke im Voraus.. !

22.07.2017 02:26 • 22.07.2017 #1


5 Antworten ↓


petrus57
Ich habe das oft wenn ich auf dem Sofa liege und in den Halbschlaf versinke. Das macht mir dann auch immer Angst weil es sich so komisch anfühlt.

22.07.2017 05:58 • x 1 #2



Permanentes Gefühl gleich den Körper zu verlassen

x 3


So komisch fühle ich mich immer, wenn ich Kortison nehmen muss.
Ist sicher auch psychosomatisch. Auch Angst und Stress machen solche Gefühle.

22.07.2017 07:41 • x 1 #3


Hast du mal mit deinem Arzt über dein Befinden gesprochen? Es gibt dutzende Möglichkeiten, über irgendeinen Mangel bis hin zu Neurologischen Problemen. Also um einen Arzt wirst du nicht herum kommen wenn du die Ursache finden willst. Was du so im Internet findest kannst du eigentlich gleich wieder vergessen da du deine Ursache nicht kennst.

22.07.2017 08:37 • x 1 #4


Ilovechocolate
Ich kenne diese Gefühle auch gut. Kombinatino aus Angst und Stress. Kann dann auch keine Minute still sitzen, sondern muss immer was tun.

Bei mir kommt dann noch Derealisation hinzu. Aber das kommt von der Angst.

22.07.2017 09:20 • x 1 #5


Zitat von Waldmeisterin:
Angststörung/Psyche/psychosomatisch? wenn ja, wie genau zu erklären? Durch ständig leicht erhöhtes Adrenalin oder wie? Oder dauerverkrampfte Muskeln (Nacken, Kopf, Gehirn? )
Aber müsste das dann nicht auch mal n paar Stunden/Tage/Minuten oder so, WEG sein?

Hast du mal versucht ob es besser wird, wenn du dich sportlich auspowerst? Es ist tatsächlich so, daß der Körper Erregungsstoffe (Adrenalin usw.), die sich durch Angst und Stress aufbauen, ohne aktive Betätigung nicht von selbst richtig abbauen kann. Fight and Flight sagt man auch dazu, was im Körper bei Angst und Panik passiert. Da aber meist gar kein Flucht oder Kampf zu bewältigen ist, bleiben die bereitgestellten Erregungsstoffe ohne sie zu nutzen, bereitgestellt. Durch Sport kannst du aktiv den Körper unterstützen, daß der Hormon-Stau beseitigt wird.
Es gibt Leute, die bei einem Panikanfall spontan laufen, Kniebeuge oder Liegestütze machen.

22.07.2017 11:48 • x 1 #6





Dr. Christina Wiesemann