Pfeil rechts

Surreal
Meine Lieben,

ich bin verzweifelt.
Ich hab seit Wochen nun Übelkeit und beschwerten im Oberbauch und Halsschmerzen, die vielleicht auch damit zusammen hängen.
Jetzt hätte ich nächste Woche Mittwoch einen Termin für eine Magenspiegelung gehabt. Fand die Wartezeit für diesen Termin schon
für mich zu lang. Jetzt werde ich heute angerufen, dass sie den Termin verschieben müssen, weil der Arzt drei, vier Wochen mindestens
ausfällt. Also dann erst irgendwann im April.
Nun ruf ich schon bei sämtlichen anderen Internisten an, teilweise bis zu 40 km entfernt. Da wo ich bisher durchgekommen bin, hieß es,
Termin wohl nicht vor Ende April, Anfang Mai.
Was soll ich denn machen? Ich will nicht noch mehr abnehmen, ich bin eh schon klein und schlank.
Ich will das loshaben, damit ich vielleicht wieder mehr Lebensqualität bekomme.
Das macht mich grad fertig.
Ich weiß schon, dass die Magenbeschwerten sicherlich auch im Zusammenhang mit der Psyche und Angst stehen. Aber ich hatte auch schonmal ne Gastritis und ich will einfach abgeklärt haben.
Habt ihr noch einen Tipp?

Liebe Grüße

10.03.2016 16:09 • 17.03.2016 #1


11 Antworten ↓


aldia249
So ein Mist. Das ist wirklich ärgerlich.
Ich würde mich an den Hausarzt wenden.
Er arbeitet doch bestimmt auch mit Internisten zusammen und könnte dir da eventuell ja nen Termin besorgen.
Lg

10.03.2016 16:36 • #2



Gastroenteroskopie - Termin unmöglich

x 3


Surreal
Mein Hausarzt ist mit dem Internisten, wo der Termin jetzt verschoben wurde, in einer Praxis.
Als ich am Telefon meinte, dass mir der neue Termin zu lange dauert, meinte die Dame, ich soll bei anderen Internisten rumtelefonieren. Das ist das, was ich gerade mache.

Oft heißt es dann halt, dass man nochmal zu nem Vorgespräch kommen soll. Und dann wird erst ein Termin ausgemacht.
Ich will schon gar nicht mehr wissen, was meine Arbeitskollegen von mir denken, weil ich ständig wegen irgendwelcher Arzttermine verschwinde.

10.03.2016 16:46 • #3


IchWillPositiv
Ja, es ist ein Jammer mit der langen Wartezeit.

Zwei Tipps:

1) Über den Terminservice der KK versuchen
2) Im Krankenhaus vorstellig werden, ist zwar nicht so toll, aber da kommt man dann schnell dran.

Ich drück dir die Daumen! Ich musste damals auch ewig auf meine Spiegelung warten, dann meine Ärztin es als sehr dringend deklariert und ich hab den nächsten "Ausfalltermin" bekommen.

10.03.2016 16:56 • #4


Surreal
So, ich hab jetzt nen Termin am 30., 47 km entfernt. ...
Wollte morgen nochmal bei der Praxis hier in der Stadt anrufen, ob es denn terminlich was bringt, wenn man es selbst zahlt ... So weit wäre ich bereits zu gehen ...

10.03.2016 19:42 • #5


Zitat von IchWillPositiv:
Ja, es ist ein Jammer mit der langen Wartezeit.

Zwei Tipps:

1) Über den Terminservice der KK versuchen
2) Im Krankenhaus vorstellig werden, ist zwar nicht so toll, aber da kommt man dann schnell dran.

Ich drück dir die Daumen! Ich musste damals auch ewig auf meine Spiegelung warten, dann meine Ärztin es als sehr dringend deklariert und ich hab den nächsten "Ausfalltermin" bekommen.


Diese Antwort finde ich sehr gut.
@Surreal
Ich musste damals leider auch lange warten und ein Vorgespräch ist eig. üblich.
Hast du jetzt nur Internisten abtelefoniert oder Gastroenterologen?

10.03.2016 20:18 • #6


Surreal
Ne, sowohl als auch.
Einen hab ich noch, der eigentlich auch die Vertretung macht für den ausfallenden Arzt, der ist aber erst ab Montag wieder erreichbar.

10.03.2016 20:57 • #7


Ich find das auch völlig krass,ich hatte zum Glück jetzt einen viele sagten mir sogar Juni Juli .

12.03.2016 22:21 • #8


Angstmaus29
Wenn es wirklich solange dauert und du eher keinen Termin bekommst würde ich es im Kh versuchen weil man möchte ja schon wissen ob es etwas organisches ist oder nicht
Ich quäle mich auch seit Tagen mit Oberbauchschmerzen und Übelkeit die Nacht so schlimm das ich mich fast übergeben musste war vor zwei Tagen in der Klinik auch die haben dort schon einige Untersuchungen gemacht aber eben keine Magenspiegelung

13.03.2016 10:29 • #9


Surreal
Da haben wir uns erkundigt. Ich müsste es im Krankenhaus selbst zahlen (ab 500 Euro aufwärts). Die sehen es nicht als Notfall an. Man müsste schon Blutungen haben oder so.

ich versteh das auch gar nicht warum man solche Magenbeschwerten wie ne Lapalie behandelt. Schließlich leidet der Körper und die Psyche darunter und das Allgemeinbefinden. unbehandelt können bestimmte Erkrankungen auch in diesem Bereich gefährlich werden. Aber nun ...

13.03.2016 14:16 • #10


Angstmaus29
Zitat von Surreal:
Da haben wir uns erkundigt. Ich müsste es im Krankenhaus selbst zahlen (ab 500 Euro aufwärts). Die sehen es nicht als Notfall an. Man müsste schon Blutungen haben oder so.

ich versteh das auch gar nicht warum man solche Magenbeschwerten wie ne Lapalie behandelt. Schließlich leidet der Körper und die Psyche darunter und das Allgemeinbefinden. unbehandelt können bestimmte Erkrankungen auch in diesem Bereich gefährlich werden. Aber nun ...



Also ich kenne bei uns einige die es im Kh machen lassen haben und nur eine Überweisung vom Hausarzt hatten aber das ist wohl überall anders

Das verstehe ich eben auch nicht ich war jetzt bestimmt schon zwei mal beim Hausarzt deswegen aber da bekommt man immer das gleiche zu hören deswegen bin ich vor zwei Tagen mal in die Klinik die haben wenigstens mal nachgeschaut morgen werde ich erneut den Hausarzt aufsuchen und um eine Überweisung zum Gasterologen bitten denn wie du schon sagst auch Krankheiten im Magen Darm Bereich können gefährlich werden

13.03.2016 14:39 • #11


Sollst du im KH die ganze Spiegelung zahlen?
Soweit ich weiß, muss man nur die Kurznarkose bezahlen, du brauchst vom Arzt einen Einweisungsschein, keine Überweisung, auch wenn es nur ambulant ist.

17.03.2016 23:12 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel