Pfeil rechts

Hey ich muss mal was los werden! Also man hört so viel die Früh aufstehen und plumps da liegen Infakt! Oder die Abends ins Bett mit Bauchweh gehen und in der früh tot sind infakt! So nun habe ich immer wieder stechen im Rücken im Magen und in Brust schlecht ist mir glei wenn ich früh aufstehe! Muds dazu sagen habe BD gemessen meist unter 120 nach 5 min. Ruhig sitzen! Nun habe ich aber immer mehr Angst das ich in der Früh einen Infakt bekomme oder nach Mittagsschlaf! Wie so schön schlaflose gesagt hat das es auch Brustwirbelsaule kommen kann!

Gehe alle 3 Monate zum kardio! Mit echo, ekg! Immer alles ok etz vor ca. 2 Wochen Herzblut war aich im oberen normbereich! Alle 6 momate blutbild! Dann vor ca 1,4 jahren großes Herzblutbild mit infaktblut labor usw. War aich alles ok!

Habe trotzdem so Angst vor ein Infakt!

Sym. Brustschmerzen, Rückenschmerzen im oberen Bereich, übelkeit, und als ob ein Stein auf mein Brustkorb liegt!

23.07.2013 19:01 • 30.07.2013 #1


35 Antworten ↓


Achja bin 24! Und weiblich!

23.07.2013 19:01 • #2



Früh aufstehn herzinfakt!

x 3


hAts Du risikofaktoren oder wie kommst du drauf?

23.07.2013 19:11 • #3


Mama u. Ehemann sagen das ich keinerlei gefährdet bin! Weil ich regelmasig zu untersuchungen gehe nicht übergewichtig bin und keinen hohen BD habe ( auser beim Angst)! Aber was ist wenn ich doch sym. Echte habe u. Alles nur auf psyche gelegt wird

23.07.2013 19:14 • #4


Immer diese blöde Angst nix geht in mein Kopf rein auch wenn er noch so gross ist ahhh

23.07.2013 19:16 • #5


Was auch neu dazu gekommen ist, ist das ich sehr emo geworden bin, bei einer kleinigkeit was süss ist oder wenn rin anderes Kind krebs hat fange ich des weinen an! Genauso wie bei meinen Mann wenn der mal mit einer anderen schteibt denke ich er betrügt mich.

23.07.2013 19:18 • #6


Vorsorgeuntersuchungen sind absolut sinnvoll und notwendig. Aber sie helfen nur ganz bedingt gegen Krankkeitsängste. Im Gegenteil, übertriebene Untersuchungen können sogar Ängste induzieren, auch wenn der Befund in Ordnung ist.

Ich weiß, wovon ich rede.......( ausnahmsweise mal ).

Belastungs-EKG ? Ja, aber wenn man keine Beschwerden oder Risikofaktoren hat, alle ein bis zwei Jahre. Mehr ist Blödsinn........

23.07.2013 19:44 • #7


Belastungsekg war im Januar und Ok!

23.07.2013 21:01 • #8


Dann hast Du mindestens ein Jahr Ruhe !

23.07.2013 21:07 • #9


Welcher Arzt ordnet denn bitteschön alle 3 Monate (!) diese ganzen Untersuchungen an und welche Kasse bezahlt das? Da fällt man ja vom Glauben ab. Kein Wunder, dass man inzwischen alles selbst bezahlen muss. Soga ne Plombe beim Zahnarzt. Also ich bitte dich. Ich kann Krankheitsängste wirklich gut verstehen. Aber so einen Haufen Untersuchungen in deinem Alter für nix... Kann ja wohl echt nicht angehen. Sorry. Aber wegen Leuten wie dir muss man jetzt immer so tief in die Tasche greifen, wenn man mal krank ist! Denk mal drüber nach. Dein Weg sollte dich zur Therapie und nicht zum Kardiologen führen. Kann kein guter Arzt sein, sondern nur einer, der Kasse machen will. Ein seriöser Arzt hätte dich längst vor die Tür gesetzt und dir ne Überweisung zur Psychotherapie gegeben. Ist echt nicht böse gemeint.

23.07.2013 21:08 • #10


novemberrain
Du erzeugst die Symptome selbst!

Die vielen Untersuchungen, die Du schon hinter Dir hast,
sollten ausreichen.
Du bist gesund.

Du machst nur einen Fehler:
Du horchst zu sehr in Deinen Körper rein und bewertest SOFORT
jedes Symptom- was typisch für einen Infarkt wäre-als sicheres Zeichen für
einen drohenden Infarkt.
Die Angst steigt - die Symptome auch!
Du fühlst dich bestätigst , dass es doch was Schlimmes sein muss.
Die Angstfalle schnappte zu!

Mein Tipp:
Renne nicht mehr zum Doc
Du bist gesund!
Mach lieber Sport und beweise Dir, wozu Du fähig bist.

Viel Glück
November

23.07.2013 21:12 • #11


Ich hatte eine leichte Herzschwäche deshalb! Wird aber nachstes Jahr nur noch halb jährlich gem.

23.07.2013 21:26 • #12


@Pumuckel : Nu hau doch nicht gleich mit dem großem Knüppel drauf.

Ist doch auch nur ein Angsthasi.....

23.07.2013 21:28 • #13


Deine ganzen Befunde sind Ok. Was müsste denn geschehen dass Du mal glaubst dass Dir körperlich nichts fehlt? Man hört halt immer die negativen Geschichten . Das Milliarden Menschen am Tag schlafen gehen und auch wieder gesund aufwachen, davon liest man nichts. Du bist körperlich gesund. Glückwunsch.

23.07.2013 22:34 • #14


Zitat von pumuckl:
Welcher Arzt ordnet denn bitteschön alle 3 Monate (!) diese ganzen Untersuchungen an und welche Kasse bezahlt das? Da fällt man ja vom Glauben ab. Kein Wunder, dass man inzwischen alles selbst bezahlen muss. Soga ne Plombe beim Zahnarzt. Also ich bitte dich. Ich kann Krankheitsängste wirklich gut verstehen. Aber so einen Haufen Untersuchungen in deinem Alter für nix... Kann ja wohl echt nicht angehen. Sorry. Aber wegen Leuten wie dir muss man jetzt immer so tief in die Tasche greifen, wenn man mal krank ist! Denk mal drüber nach. Dein Weg sollte dich zur Therapie und nicht zum Kardiologen führen. Kann kein guter Arzt sein, sondern nur einer, der Kasse machen will. Ein seriöser Arzt hätte dich längst vor die Tür gesetzt und dir ne Überweisung zur Psychotherapie gegeben. Ist echt nicht böse gemeint.


Sonst geht es Dir gut, ja ? Meinste sie hat sich diesen Zustand ausgesucht und rennt permanent zum Arzt weil es ihr Hobby ist ?
Wenn Du nicht in der Lage bist Dich durchzusetzen und Dein Recht als Patient zu bekommen, muß er doch nicht Deinen Frust abbekommen.
Die meisten Menschen jammern solange bis sie haben was sie wollen, oder (meine Methode und ich krieg zu 99% das was ich will) sie pochen ganz energisch auf ihr gutes Recht und gehen nicht eher davon ab bis sie haben was sie wollen.

Was die Kostenübernahme bei der Zahnfüllung angeht, ich hab zwei Füllungen, beide aus Keramik und beide komplett übernommen von der Kasse. Kommt immer auch mit drauf an was der Zahnarzt draus macht. Dem ist es doch egal wer zahlt, Hauptsache er hat sein Geld.



Zitat von wernereiskalt:
@Pumuckel : Nu hau doch nicht gleich mit dem großem Knüppel drauf.
Ist doch auch nur ein Angsthasi.....


Na Du weisst doch wie das ist wenn einer bockig ist.... dann wird der eh schon arme Teufel zum Prellbock gemacht ... ganz gängige Methode bei Leuten deren eigene Unzufriedenheit bald aus allen Nähten zu platzen droht ...

24.07.2013 17:23 • #15


Oh mann ich komme einfach net von dieser Angst u. Sym. Weg zum Kotzen! Etz vor 3 std. Habe ich durchfall und stsrke Übelkeit dazu bekommwn mal gehts weg dann gehts mir plötzlich supi und zack ist wieder da u. Ich liege nur noch! Durchfall u. übeljeit gehöhren ja auch zu nem Infakt! Mein Bauch gluggert auch ab und an!

muss dazu sagen das ich auch sehr sehr wenig seit ner Woche esse ( a scheibe brit u. A schoko riegel) und vorhin vor ca 4 std have ich fette Lasagne gegessen!

Oh mann ey alles zeichen für nen Infakt! Habe Angst das in 1 oder in 4,5,7,9 std Infakt kommt!

Alle sagen das ich keinen bek. Werde gehe zu Untersuchung bin Jung rauche net trinke net bin normal gewichtig! Aber man hòrt einfach zu viele neg. Geschichten! Ich komme echt nicht mehr raus! Sym. Über sym.! Selbst reden hilft nix mehr

24.07.2013 21:44 • #16


Zitat von pumuckl:
Welcher Arzt ordnet denn bitteschön alle 3 Monate (!) diese ganzen Untersuchungen an und welche Kasse bezahlt das? Da fällt man ja vom Glauben ab. Kein Wunder, dass man inzwischen alles selbst bezahlen muss. Soga ne Plombe beim Zahnarzt. Also ich bitte dich. Ich kann Krankheitsängste wirklich gut verstehen. Aber so einen Haufen Untersuchungen in deinem Alter für nix... Kann ja wohl echt nicht angehen. Sorry. Aber wegen Leuten wie dir muss man jetzt immer so tief in die Tasche greifen, wenn man mal krank ist! Denk mal drüber nach. Dein Weg sollte dich zur Therapie und nicht zum Kardiologen führen. Kann kein guter Arzt sein, sondern nur einer, der Kasse machen will. Ein seriöser Arzt hätte dich längst vor die Tür gesetzt und dir ne Überweisung zur Psychotherapie gegeben. Ist echt nicht böse gemeint.



Pumuckl: das habe ich mich auch gefragt.. ich bin schon viel viel länger und öfter beim Kardio gewesen, aber solche Untersuchungen habe ich noch nie bekommen....oder wenn dann könnte ich sie nicht zahlen.


@ Ende
hör auf zum Kardio zu laufen, gehe lieber zum Psychologen! Macht einen "Vertrag" miteinander aus, dass du Symptomunabhängig zum Kardio gehst und die Termine müssen eingehalten werden. Anfangs alle 3 Monate, dann alle 4 dann alle 6.....du musst aufhören zum Arzt zu rennen, wenn du schon so oft beim Arzt warst, dann ist da nix... das ist der Kopf, die Seele, die Psyche aber sicher nicht das Herz! Tu dir den Gefallen! Ich weiß, wovon ich rede!

lg
Vita

24.07.2013 22:21 • #17


novemberrain
Hör endlich auf mit Deinem Infarkt!

Sorry, aber jetzt muss ich mal Tacheles reden.
Wie oft willst du noch hören, dass Du gesund bist?

Durchfall und Übelkeit sind Angstsymptome, aber bestimmt keine Vorboten eines Infarktes.

Leg Dich doch für den Rest Deines Lebens auf die Intensivstation, da bist Du in sicheren Händen.
Willst Du das ?

Du hast eine Angststörung. Nicht mehr und nicht weniger...
Und das hat nichts mit einem Infarkt zu tun.

24.07.2013 22:25 • #18


Sicherlich braucht sie therapeutische Hilfe damit sie lernt auch mit ihrem Herzfehler zu leben. Aber diese mit dem Holzhammer zu versuchen reinzukloppen ist völlig daneben.

25.07.2013 09:21 • #19


novemberrain
Sorry Ende, ich war wohl etwas hart.

25.07.2013 10:43 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel