Pfeil rechts
8

Guten Morgen,
Ich nehme täglich 400mg Magnesium und trotzdem hab ich enorme Verspannungen im Nacken/Kopf Bereich!
Wieviel Magnesium müsste ich denn nehmen damit das mit dwn verspannungen besser wird?
Denn weichen Stuhlgang hab ich schon mot den 400mg uns ist das nicht eigentlich ein zeichen das es schon zuviel ist?

Lg

04.04.2018 07:01 • 05.04.2018 #1


18 Antworten ↓


Weiß da niemand was?

04.04.2018 07:58 • #2



Magnesium gegen Spannung? Weicher Stuhlgang

x 3


Magnesium ist kein Wunderheilmittel und auch davon kann man zu viel zu sich nehmen.
Verspannungen kommen auch durch Stress, falsche Körperhaltung und und und.

04.04.2018 08:00 • x 1 #3


Ja Stress hab ich ziemlich viel..... allerdings kann ich da auch nichts dran ändern

04.04.2018 08:10 • #4


Dannmavh lieber Progressive Muskelentspannung oder so.

04.04.2018 08:17 • #5


petrus57
Das arme Magnesium muss ja auch immer als Wundermittel herhalten. Meist hat das aber gar keine Wirkung außer vielleicht Durchfall.

Gegen Verspannungen helfen da eher Dehnübungen oder ein warmes Bad. Es gibt aber auch Medikamente gegen Verspannungen. Das sind aber auch meist Benzos.

04.04.2018 08:20 • #6


Ich sagte ja nicht das es aös wunder mittel her halten soll, aber man sagt ja es habe eine mislel entspannende wirkung

04.04.2018 08:37 • x 1 #7


Hallo,

also, ich nehme auch schon seit Jahren jeden Morgen 400 mg Magnesium. Ich bilde mir ein, dass es mir ganz gut tut.

Allerdings habe ich damit, ebenfalls schon seit Jahren, keinen geformten, sondern eher breiigen, Stuhl.

Aber das ist wohl ganz normal, wenn man Magnesium einnimmt.

Wenn es dir gut tut, sind 400 mg sicher nicht schädlich.

04.04.2018 08:43 • #8


Isa1982
Die Verspannungen nur mit Magnesium "heilen" zu wollen wirst du wohl nicht schaffen. Dazu musst du schon ein bisschen mehr machen. Wie schon erwähnt wurde Dehnübungen etc. Das dauert ca 10 Minuten am Tag.
Und recht viel bewegen.

Schaden tut das Magnesium aber auch nicht

04.04.2018 09:13 • x 1 #9


petrus57
Zitat von Isa1982:
Schaden tut das Magnesium aber auch nicht


Aber ob es nutzt ist meist auch eher fraglich.


Hier mal ein paar Dehnübungen:

https://www.schmerz-im-nacken.de/massna ... erzen-hat/

04.04.2018 09:18 • x 1 #10


Sallyblue
Ihr könnt es ja mal mit Magnesiumöl probieren. Das kann man auf die Haut sprühen und ist viel verträglicher als Tabletten. Meine Mutter schwört darauf. Und sogar bei meinem letzten aufenthalt in der Psychosomatik wurde es mir empfohlen. Habs auch mal ne zeit genommen aber wieder vergessen.

04.04.2018 09:38 • x 1 #11


Wenn man einen ärztlich bestätigten Magnesiummangel hat, ist es nicht verkehrt extra etwas Magnesium einzunehmen. So viel wie vom Arzt empfohlen.
Ich probiere seit einer Woche aus verschiedenen Gründen die Einnahme aus und trinke jeden Tag ein Glas eine dieser auflösbaren Tabletten. Ob es wirkt wie ich es mir erhoffe werde ich wohl nach einem langfristigen Test herausfinden. Schaden tut es jedenfalls nicht.

04.04.2018 11:13 • #12


Isa1982
Zitat von petrus57:

Aber ob es nutzt ist meist auch eher fraglich.


Hier mal ein paar Dehnübungen:

https://www.schmerz-im-nacken.de/massna ... erzen-hat/


Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge

04.04.2018 11:30 • #13


meli83
Zu viel Magnesium ist überhaupt nicht schlimm. Hat man zu viel wird es einfach ausgeschieden.
Bei Psychischer Belastung benötigt der Körper mehr als gewöhnlich. Verkehrt ist es auf jeden fall nicht

05.04.2018 11:30 • #14


petrus57
Symptome einer Überdosierung
weicher Stuhl/Durchfall, auch im Wechsel mit Verstopfung möglich
Müdigkeit
Muskelschwäche, Muskellähmungen
Verminderung oder Ausfall der Muskelreflexe
Blasenfunktionsstörung
Herzrhythmusstörungen, Herzstolpern
Blutdruckabfall
Übelkeit und Erbrechen
flache Atmung und Atemlähmung (bis hin zum Herzstillstand)

05.04.2018 11:33 • #15


Zitat von petrus57:
Symptome einer Überdosierung
weicher Stuhl/Durchfall, auch im Wechsel mit Verstopfung möglich
Müdigkeit
Muskelschwäche, Muskellähmungen
Verminderung oder Ausfall der Muskelreflexe
Blasenfunktionsstörung
Herzrhythmusstörungen, Herzstolpern
Blutdruckabfall
Übelkeit und Erbrechen
flache Atmung und Atemlähmung (bis hin zum Herzstillstand)



Na gut, aber in welcher Dosis muss man denn zum Herz Stillstand überdosieren?
Mit dem normalen Mengen 200-600mg am Tag stirbt man nicht oder bekommt eine atmen lähmung........
Lg

05.04.2018 11:44 • #16


meli83
Während für gesunde Menschen in der Regel keine Gefahr durch eine Magnesiumüberdosierung besteht, gibt es einige Erkrankungen, die zu einer Hypermagesiämie führen können.

Besonders bei Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion, besteht die Gefahr einer Magnesiumüberdosierung. Denn hier kann der Körper überschüssiges Magnesium nicht einfach wieder vollständig ausscheiden, wie das bei Gesunden der Fall ist.

05.04.2018 12:04 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Cloudsinthesky
Das öl hat mir garnix gebracht... Leider.

Soweit ich informiert bin, ist es bei gesunder Niere echt nicht der Fall, dass man uberdosiert.

Muss jeder selbst wissen. Hab auch schon 800 genommen und von Migräne Leuten gelesen, die 1000 nehmen.

05.04.2018 14:56 • #18


Schlaflose
Zitat von Darfnichtsein:
Na gut, aber in welcher Dosis muss man denn zum Herz Stillstand überdosieren?
Mit dem normalen Mengen 200-600mg am Tag stirbt man nicht oder bekommt eine atmen lähmung........


Ich nehme täglich 4 Tabletten zu 375mg (allerdings die billigen von Aldi) und mir ist noch nichts dergleichen passiert.

05.04.2018 15:55 • x 2 #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel