Pfeil rechts
8

Hallo zusammen,

mich treibt mal wieder eine Frage um. Ich habe diese Woche an einem Tag relativ viel Sprudelwasser getrunken. Nachdem ich dann am Nachmittag eine Rosinenschnecke und darauf noch ein Glas Sprudel getrunken habe, bekam ich Blähungen. Später musste ich dann "gross" und es kam eher weicher Stuhlgang.
Heute Morgen das gleiche. Ich habe ein Stück Apfelkuchen gegessen und darauf auch wieder ein Glas Sprudel und was war? Vielleicht eine halbe Stunde später gab es wieder Druck an der Warenausgabe. Ist das normal?

Ich meine, kann das am Sprudel liegen? Oder war es einfach nur Zufall?
Sorry, dass ich so blöd frage, aber ich mache mir irgendwie wegen jeder Kleinigkeit Sorgen. Wenn nur mal überlege, was ich die Letten zwei Wochen wieder alles an Krankheiten hatte (also glaubte zu haben).

30.05.2020 15:53 • 30.05.2020 #1


10 Antworten ↓


Calima
Das Sprudelwasser - so es Mineralwasser war, ist das Gesündeste in deiner Aufzählung Ich würde eher Zucker und Fett verdächtigen: Rosinenschnecken und Apfelkuchen haben von beidem jede Menge. Das Zucker die Verdauung ruiniert, ist gemeinhin bekannt.

Also lieber Sprudelwasser trinken und den Müll weglassen, dann klappt's auch mit der Verdauung.

30.05.2020 16:02 • x 4 #2



Weicher Stuhlgang durch Sprudelwasser?

x 3


Ich glaube, du machst dir zu viele Sorgen und hörst zu tief in deinen Körper hinein. Wenn, ich Apfelkuchen essen würde und darauf Wasser trinken würde hätte ich auch Sprühwurst. Vollkornbrot schaffen bei dir bestimmt Abhilfe bei zu dünnem Stuhlgang und ist bestimmt nahrhafter als Obstkuchen.

30.05.2020 16:10 • x 1 #3


Timeless76
Da habe ich bisher noch keine Zusammenhänge erkennen können.

30.05.2020 17:06 • #4


Zitat von Calima:
Das Sprudelwasser - so es Mineralwasser war, ist das Gesündeste in deiner Aufzählung Ich würde eher Zucker und Fett verdächtigen: Rosinenschnecken und Apfelkuchen haben von beidem jede Menge. Das Zucker die Verdauung ruiniert, ist gemeinhin bekannt.Also lieber Sprudelwasser trinken und den Müll weglassen, dann klappt's auch mit der Verdauung.


Was mir noch eingefallen ist: Vor der Schnecke habe ich am Mittag noch eine Currywurst gegessen. Vielleicht war es ach diese Kombi?!
Das Problem ist, dass genau dieser "Müll" so gut schmeckt.

Zitat von Karl Hoffmeister:
Ich glaube, du machst dir zu viele Sorgen und hörst zu tief in deinen Körper hinein. Wenn, ich Apfelkuchen essen würde und darauf Wasser trinken würde hätte ich auch Sprühwurst. Vollkornbrot schaffen bei dir bestimmt Abhilfe bei zu dünnem Stuhlgang und ist bestimmt nahrhafter als Obstkuchen.

Aber wenn so ein Obstkuchen doch so gut schmeckt...
Du hast allerdings voll ins Schwarze getroffen: Ich mache mir zu viele Sorgen! Bei jeder noch so kleine Kleinigkeit denke ich: "Das ist bestimmt nicht normal!" Dann frage ich meine Eltern, die verdrehen dann die Augen. Besonders eingeschossen habe ich mich dabei tatsächlich auf meinen Darm. Muss ich nur einmal am Tag, denke ich, dass das nicht normal ist. Muss ich öfter genau das gleiche. Kommt es weicher, dann mache ich mir Sorgen. Kommt es aber fester, mache ich mir auch Sorgen. Und wenn es and er Front gerade mal ruhig ist, dann "habe" ich es am Herzen, meine Zähne sind locker oder ich finde irgendetwas anderes "schönes" was bestimmt nicht normal ist.

30.05.2020 17:08 • #5


Timeless76
Zitat von Der Sorgenmacher:
Was mir noch eingefallen ist: Vor der Schnecke habe ich am Mittag noch eine Currywurst gegessen. Vielleicht war es ach diese Kombi?!


Vielleicht verträgst Du Curry nicht?!

30.05.2020 17:12 • #6


kritisches_Auge
Apfelkuchen ist etwas Wunderbares, ich esse ihn eher selten da ich kein großer Kuchenfan bin, aber wenn dann Apfelkuchen.

Ist jeder Genuß verpönt, muss man sich von Apfelkuchen fernhalten?
Ich wundere mich manchmal wenn ich hier im Forum lese wie viel Süßes gegessen wird, aber ich möchte ab und zu einen Apfelkuchen genießen, keinen aus Vollkorn, einen ganz normalen Apfelkuchen.

Deine Sorgen teile ich teilweise, Sorgenmacher.

30.05.2020 17:14 • x 2 #7


Calima
Zitat von Der Sorgenmacher:
Was mir noch eingefallen ist: Vor der Schnecke habe ich am Mittag noch eine Currywurst gegessen.

So gaaaanz eventuell, mööööglicherrweise KÖNNTE das einen Zusammenhang haben

Zitat von Der Sorgenmacher:
Das Problem ist, dass genau dieser "Müll" so gut schmeckt.

Ja. Zumindest, wenn man sich daran gewöhnt hat und einem egal ist, wie elend ein paar Viecher verrecken . Der Körper kann es trotzdem nicht leiden. Zucker - und davon hat auch die Currywurst Unmengen - macht eine ganze Menge Krankheiten. Kann man sich als Hypochonder antun, muss man aber nicht.

Heißt: Sich über die Gesundheit Sorgen machen, aber weiterhin wahllos essen, was man will, sich nicht bewegen oder nicht zu Vorsorgeuntersuchungen gehen, ist ziemlich...ungeschickt .

Zitat von kritisches_Auge:
aber ich möchte ab und zu einen Apfelkuchen genießen, keinen aus Vollkorn, einen ganz normalen Apfelkuchen.


Ist wie immer im Leben: Die Menge macht das Gift. Und wenn man wirklich genießen kann - so wie du offenbar Apfelkuchen - dann muss man sich auch nicht verbiegen. Die meisten Leute, die Probleme kriegen, machen das aber halt einfach zu oft.

30.05.2020 17:14 • x 1 #8


Timeless76
Zitat von kritisches_Auge:
Ist jeder Genuß verpönt, muss man sich von Apfelkuchen fernhalten?


kommt drauf an wie viele Stücke du davon isst

30.05.2020 17:39 • #9


kritisches_Auge
Ich bin ja in allem sehr mäßig und kontrolliert, mit dem Rauchen, Süßigkeiten, 2 Stücke gute Lindt.Schoki und nicht mehr, ein dreiviertel Stück Apfelkuchen.

30.05.2020 19:10 • #10


cube_melon
Zitat von kritisches_Auge:
2 Stücke gute Lindt.Schoki und nicht mehr,

Bei einer ausgeglichenen Diät, sollten die Stücke in der rechten und linken Hand gleich groß sein.

30.05.2020 20:34 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel