Pfeil rechts
10

Denis417
Guten Morgen zusammen,
so langsam kann ich nicht mehr. habe nun seit einer Woche lang mit Bauchschmerzen und weichen hellen Stuhlgang zu tun. Gestern Abend ging es mir eigentlich ganz gut und ich habe mich schon ein wenig gefreut. dann bin ich heute Nacht gegen 2 Uhr aufgewacht mit unangenehmen Bauchschmerzen und war natürlich wieder beunruhigt. dann bin ich jedoch erneut eingeschlafen und gegen kurz nach 6 aufgewacht und mir war wieder was übel und ich musste auf die Toilette, der Stuhlgang war wieder weich und hell. die Sorgen sind wieder da und ich weiß grade nicht mehr weiter. bin kurz davor gleich zum Notdienst zu fahren weil die Bauchschmerzen sich echt komisch anfühlen. Bin jetzt mega traurig weil ich dachte es wird endlich mal besser nehme auch schon seit einigen Tagen heilerde. aber gebraucht hat es leider noch nichts.

01.05.2021 07:02 • 03.05.2021 #1


14 Antworten ↓


Schlaflose
Was hast du denn jetzt schon wieder gegessen, was das hervorgerufen haben könnte?

01.05.2021 07:07 • x 1 #2



Bauchschmerzen und weicher heller Stuhlgang

x 3


Denis417
Nichts besonderes, esse im Moment viel Haferflocken mit Leinsamen und sowas.. Vollkornnudeln, und abends ein paar Pistazien also nichts fettiges oder ungesundes.. trinke auch relativ viel, das kann doch nicht normal sein sowas jetzt eine ganze Woche lang ohne Besserung zu haben, obwohl man so sehr auf die Ernährung achtet.. oh Mann es tut mir leid das ich in letzter Zeit so oft mit Beschwerden ankomme..

01.05.2021 07:18 • #3


Schlaflose
Zitat von Denis417:
Nichts besonderes, esse im Moment viel Haferflocken mit Leinsamen und sowas.. Vollkornnudeln

Das alles enthält sehr viele unverdauliche Ballaststoffe. Man isst das bei Verstopfung. Kein Wunder, dass dein Stuhl weich und hell ist und dein Bauch rebelliert.

01.05.2021 07:25 • x 2 #4


Seal79
Vielleicht liegt das auch einfach daran das du jede Veränderung überbewertest?
Nervöser Reizmagen in Verbindung mit geändertem Stuhlverhalt ist nichts außergewöhnliches bei Hypochondrie und Angst. Gilt schon fast als Standard Symptom weil sich genau die Organe als erstes von deiner Anspannung und überdrehten Gedanken kreisen beeinflussen lassen.

01.05.2021 07:39 • x 2 #5


Denis417
Danke für eure Antworten!
Ja okay das könnte natürlich sein.. ich hoffe einfach es ist nichts schlimmes.. aber esse seit einer Woche schon so und immer nahezu das gleiche. Vielleicht sollte ich mal was anderes essen, jeden Morgen stehe ich nämlich auf und hoffe das der Stuhlgang wieder was fester wird, aber ist dann immer wieder das gleiche Szenario.

01.05.2021 07:47 • #6


Denis417
Wenn man vor einem Jahr erst eine Darmspieglung hatte und vor 9 Monaten eine Magenspieglung, kann sich da so schnell was gravierendes verändern?..

01.05.2021 07:48 • #7


Seal79
Zitat von Denis417:
Danke für eure Antworten! Ja okay das könnte natürlich sein.. ich hoffe einfach es ist nichts schlimmes.. aber esse seit einer Woche schon so und ...


Der Magen ist es nicht gewohnt.
Ganz einfache Erklärung. Wenn jemand seine Ernährung umstellt hat er anfangs die gleichen Probleme.

01.05.2021 07:49 • x 1 #8


Seal79
Zitat von Denis417:
Wenn man vor einem Jahr erst eine Darmspieglung hatte und vor 9 Monaten eine Magenspieglung, kann sich da so schnell was gravierendes verändern?.. ...


Du hast nichts am Darm und auch nicht am Magen. Oder kam bei den Untersuchungen was raus ?

01.05.2021 07:50 • x 1 #9


Denis417
Nein da kam nichts bei raus außer damals eine leichte Gastritis bei der Magenspieglung..

01.05.2021 07:53 • #10


Seal79
Zitat von Denis417:
Nein da kam nichts bei raus außer damals eine leichte Gastritis bei der Magenspieglung..


Wunderbar. Wieso schiebst dann Panik?

Was oben rein geht kommt unten wieder raus. Wie soll denn deiner Meinung nach dein Stuhlgang aussehen bei dem was du oben rein schiebst ?

01.05.2021 07:55 • x 1 #11


Denis417
Ich weiß nicht .. wegen den Bauchschmerzen halt und weil ich mich ständig so aufgebläht fühle, mein Bauch grummelt und der Farbe und Konsistenz des Stuhlgangs halt.. aber wenn ihr das so schreibt hat das ja eigentlich eine plausible Erklärung. Ich hatte letztes Jahr bereits wegen der Angst solche Beschwerden und deswegen wurde ja alles untersucht..

01.05.2021 07:58 • #12


Schlaflose
Zitat von Denis417:
Ich weiß nicht .. wegen den Bauchschmerzen halt und weil ich mich ständig so aufgebläht fühle, mein Bauch grummelt und der Farbe und Konsistenz des Stuhlgangs halt.

Das habe ich ständig, wenn ich solche Sachen esse wie du. Solch eine plötzliche radikale Ernährungsunstellung überfordert das Verdauungssystem. Du solltest das langsamer angehen und deine Ernährung stufenweise umstellen, wenn du solche Angst vor den völlig normalen Symptomen hast. Eine gesunde Mischkost ist sowieso besser als eine rein pflanzliche Ernährung.

01.05.2021 08:06 • x 1 #13


Denis417
Okay Danke für den Hinweis. Ich werde dann meine Ernährung vielleicht doch wieder was verändern, vielleicht war das alles echt zu schnell und radikal für das Verdauungssystem..

01.05.2021 08:14 • #14


marialola
Warum um alles in der Welt beobachtest du die Farbe deines Stuhlganges?
Ich würde das nie tun, da ich garantiert sofort etwas finden würde, das mich googeln lässt und in Angst stürzt. Je mehr du dich selbst beobachtest, um so schlimmer wird es.
Ich spreche aus Erfahrung.
Versuche, nicht ständig daran zu denken und dich selbst zu beobachten.
Was von selbst kommt, das geht meistens auch von selbst.

03.05.2021 13:57 • x 1 #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel