Pfeil rechts
18

Hanna87
Hallo vielleicht kennt das ja der ein oder andere oder kann mir die Angst etwas nehmen.
Ich hab seit bestimmt fast drei Jahren massive Beschwerden im Magen/Darm Bereich. Häufig Übelkeit und Erbrechen aber auch Schmerzen im Unterbauch/Rücken und wechselnden Stuhlgang.
Richtig Durchfall hab ich schon ewig nicht mehr gehabt aber mal weicheren Stuhl schon.
Momentan hab ich morgens oft weichen Stuhl und muss recht schnell nach dem Aufstehen auf die Toilette.
Seit Tagen gehts mir schon nicht ganz so gut und ich hab das Gefühl, dass in mir irgend was angeschwollen ist und sich Gas und Darminhalt stauen.
Heute Abend dann hatte ich das Gefühl auf Toilette zu müssen aber es kamen nur einzelne Kügelchen, danach war mir massiv schlecht und ich hatte Bauch und Rückenschmerzen und das Gefühl nicht alles los geworden zu sein.
Ich war dann noch zwei mal und immer kam nur minimal was.
Ich bin am verzweifeln. Hab eine 6 Monate alte Tochter und das Gefühl, dass es seit der Geburt schlimmer ist sls vorher. Als wäre da doch irgend was kaputt gegangen oder funktioniert nicht mehr richtig.
Darmspiegelung war bis auf Marisken unauffällig. Im Magen wurden polypen gefunden und eine leicht gereizte Magenschleimhaut.
Kennt das wer? Ist das Reizdarm ?
Ich hab Angst was schlimmeres zu haben und nicht für meine Tochter da sein zu können. Mich schränken die dauernden Schmerzen und die Übelkeit eh schon so sehr ein

14.03.2022 22:51 • 15.03.2022 x 1 #1


19 Antworten ↓


Änäynis
Hast du mal mit deinem Hausarzt gesprochen? Hattest du auch eine magenspieglung?

14.03.2022 23:27 • #2



Morgens weicher Stuhlgang, abends Verstopfung

x 3


Sternengucker
Ja,kann gut ein Reizdarm sein....die Symptome sprechen dafür ..aber frage bitte deinen Arzt der kann dir diese Frage sicher beantworten...er wird eine Darmspiegelung vorschlagen.

Gute Besserung

14.03.2022 23:32 • x 1 #3


Butterfly-8539
Zitat von Änäynis:
Hast du mal mit deinem Hausarzt gesprochen? Hattest du auch eine magenspieglung?

Denke, wenn schon im Magen Polypen gefunden wurden, dann hatte sie eine Magen/Darmspiegleung.

14.03.2022 23:42 • x 3 #4


Hanna87
Zitat von Änäynis:
Hast du mal mit deinem Hausarzt gesprochen? Hattest du auch eine magenspieglung?

Hatte Magen und Darmspiegelung.
Ich finds halt nur extrem wie heftig sich das zum Teil anfühlt und man nichts findet.

14.03.2022 23:48 • x 1 #5


Hanna87
Zitat von Sternengucker:
Ja,kann gut ein Reizdarm sein....die Symptome sprechen dafür ..aber frage bitte deinen Arzt der kann dir diese Frage sicher beantworten...er wird ...


Ich hatte schon Magen und Darmspiegelung die waren bis auf die im Post geschriebenen Dinge unauffällig.

14.03.2022 23:50 • x 2 #6


Sternengucker
Das hatte ich nicht gelesen...Sorry

Ein Reizdarm kann sehr schmerzhaft sein...bekommst du kein Medikament dagegen.?

14.03.2022 23:53 • x 2 #7


Änäynis
Zitat von Hanna87:
Ich hatte schon Magen und Darmspiegelung die waren bis auf die im Post geschriebenen Dinge unauffällig.

Darauf wollt ich hinaus. Wenn das ganze für unauffällig befunden wurde dann ist es auch in Ordnung.
Gerade Angst und Panik leiden gehen stark auf den Magen Darm Trakt.

14.03.2022 23:55 • #8


Hanna87
Zitat von Sternengucker:
Das hatte ich nicht gelesen...Sorry Ein Reizdarm kann sehr schmerzhaft sein...bekommst du kein Medikament dagegen.?

Mein Arzt sagt da kann man nichts machen. Nur Stressbewältigung lernen

15.03.2022 00:01 • x 1 #9


Sternengucker
Doch es gibt gute Medikamente

15.03.2022 00:04 • #10


Butterfly-8539
Hast du das Gefühl es könnte ggf. vom LW-Bereich kommen?
Geht der Schmerz innerlich wie kolikartige Krämpfe und Schweißausbrüchen wg. sehr starker Schmerzen einher, besonders morgens?
Hören die Schmerzen nach dem Stuhlgang wieder auf und hast du das Gefühl, das im Enddarm noch was stecken würde.
Merkst du anschließend beim gehen, ein Fremdkörpergefühl?

15.03.2022 00:05 • x 2 #11


Hanna87
Zitat von Butterfly-8539:
Hast du das Gefühl es könnte ggf. vom LW-Bereich kommen? Geht der Schmerz innerlich wie kolikartige Krämpfe und Schweißausbrüchen wg. sehr ...

Hm keine Ahnung obs vom LW-Bereich kommt. Schmerzen habe ich manchmal vor dem Stuhlgang aber nicht immer und auch nicht nur morgens. Meistens eher wenn ich Verstopfung habe, wobei ich die nicht im klassischen Sinn habe. Ich gehe täglich auf die Toilette aber manchmal ist der Stuhlgang zäh und ich bekomm ihn nicht richtig raus. Und ja da hab ich das Gefühl nicht vollständig entleert zu haben, was ja auch so ist. Und dann bekomm ich noch mehr Bauchweh und Übelkeit durch die Schmerzen.

15.03.2022 00:11 • #12


Hanna87
Zitat von Sternengucker:
Doch es gibt gute Medikamente

Welche denn? Hast du Tipps?

15.03.2022 00:12 • #13


Butterfly-8539
Aber du hast nicht beim gehen und sitzen ein Fremdkörpergefühl am Enddarm, was dich enorm stören würde?

Du schreibst, das es erst nach der Geburt auftrat.

15.03.2022 00:20 • #14


Hanna87
Zitat von Butterfly-8539:
Aber du hast nicht beim gehen und sitzen ein Fremdkörpergefühl am Enddarm, was dich enorm stören würde? Du schreibst, das es erst nach der Geburt ...

Nein, ich hab manchmal im Unterbauch das Gefühl, dass da was blockiert. Aber halt auch nicht immer.
Du möchtest sicher auf einen Prolaps hinaus. Aber hätte man das nicht bei der Darmspiegelung oder bei der Gyn gesehen?
Ich hab demnächst aber noch einen MRT Termin vom Becken, weil ich ständig schmerzen in der Leiste habe. Vielleicht sieht man ja da was.
Beschwerden hatte ich schon vor der Schwangerschaft aber ohne das Gefühl, dass was Blockiert. Vielleicht liegt's auch einfach am Beckenboden?

15.03.2022 07:07 • #15


Sternengucker
Ich wünsche dir das man dir hilft , Vielleicht fragst du auch Mal nach einem Medikament.Wenn der Darm Spastiken aufweist tut das sehr weh und oft sind das die Stellen in den Kurven ..der Wirkstoff des Medikament's heißt Meviberon..du kannst deinen Arzt ja Mal fragen ,ich hoffe ,dass man dir hilft .. liebe Grüße

15.03.2022 09:04 • x 1 #16


Hanna87
@Sternengucker vielen Dank, das werd ich auf jeden Fall ansprechen!

15.03.2022 09:42 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Änäynis
Zitat von Sternengucker:
Vielleicht fragst du auch Mal nach einem Medikament.

Solche Sachen bei Ärzten finde ich recht gefährlich. Die Ärzte wissen was sie tun und wissen auch wann sie welche Medikamente verordnen. Selbstdiagnosen mit wunschmedikamenten bringen keinen etwas.

15.03.2022 12:36 • x 1 #18


Sternengucker
@anäynis...da hast du schon recht aber es ist ein gängiges Medikament bei Reizdarm,letztendlich entscheidet der Arzt ob es in Frage kommt oder nicht.

Zuvor muss alles andere ausgeschlossen sein..

15.03.2022 12:49 • x 1 #19


Hanna87
Zitat von Änäynis:
Solche Sachen bei Ärzten finde ich recht gefährlich. Die Ärzte wissen was sie tun und wissen auch wann sie welche Medikamente verordnen. ...

Nicht alle Ärzte wissen was sie tun oder sind auf dem neusten Stand. Manche hören ja noch nicht mal richtig zu und meinen einem schon vom einfachen anschauen sagen zu können was man hat. Ich finde den Tipp daher gut und hab ja auch extra danach gefragt.

15.03.2022 15:33 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag