Pfeil rechts

Meli77de
Hallo zusammen,

eigentlich würde der Beitrag auch unter Erfolge und Panikattacken fallen. Ich schreibs aber einfach hier hin, da die Angst vor Krankheiten am akutesten ist

Hatte 1 1/2 Wochen Urlaub. Anfangs durchsetzt mit Angst und Paniks und mit Zweifeln an meiner Beziehung und einfach an allem...
Habe in den letzten zwei/drei Tagen zugesehen, dass ich mache, was mir gut tut. Und es hat meine Gefühlslage wirklich verbessert. Hatte sogar einen Tag fast kaum Paniks!

Hatte aber auch seit über zwei Wochen ein ununterbrochenes Augenlidzucken (rechtes Auge, Unterlid). Es war mehr ein Flimmern und hat mich teilweise sehr sehr verrückt gemacht und nach Google hatte ich zum Teil schlimme Paniks.
Ist zufällig dann auch mit den angenehmen Tagen verschwunden

Nun gut, erfreut über die letzten Tage des Urlaubs und einer sich gut anfühlenden Nähe zu meinem Freund kam dann heute. Mein zweiter Arbeitstag....
Auf dem Heimweg merkte ich schon, dass mit meinem rechten Auge irgendwas komisch ist (eigentlich war es gestern schon nicht in Ordnung). Fühlte sich an, als würden die Wimpern zusammekleben oder irgendwas in den Wimpern kleben. Später dachte ich, ich hätte am Auge Haare hängen, die kitzeln.
Zu Hause angekommen habe ich erstmal Tropfen reingemacht und mich mit einer "Kühl-Brille" auf die Couch gelegt. Bin mit dem Teil halbwegs eingepennt. Hatte manchmal das Gefühl, als würde ich die Kühle am rechten Auge gar nicht spüren....
Als ich aufwachte, sah ich bald nichts mehr. Okey, dachte ich, musst mal richtig zu Dir kommen....
Fuhr dann gegen Abend zu meinem Freund und habe halbwegs alles doppelt gesehen. Habe dann gemerkt, dass ich auf besagtem, rechten Auge alles total verschwommen sehe, als hätte ich wer weiß was an Dioptren....

Hab mich dann so irre gemacht, dass ich bei meinem Freund den absoluten Zusammenbruch hatte. Habe mir und ihm die knappe gemeinsame Zeit ruiniert.
Jetzt kann ich wieder ordentlich sehen (mit Brille natürlich). Was geblieben ist, ist ein Druck auf dem Wangenknochen und ein Kribbeln rings ums Auge. Werde morgen dann mal Termine beim Augenarzt und beim Neurologen machen.

Ich könnte echt heulen. Drei schöne Tage und als Abschluß sowas?
Mal sehen, wie es weiter geht.

Hatte eigentlich mal jemand sowas?

Allen einen schönen Abend und viele Grüße
Meli

03.06.2009 22:42 • 04.06.2009 #1


3 Antworten ↓


Huhu,

Ich weiß glaube ich, woher das kommt.
Wenn ich unter Stress und Druck stehe, dann spann ich den ganzen Kiefer an, press die zähne total verbissen aufeinander.
Und wenn du mal beim Kauen oben an deine Schläfen hinfasst, merkst du, dass die Kiefermuskeln sich bis dort oben hin ziehen.
Wenn ich Stress hab und eben so angespannt bin, krieg ich auch so ein Zucken oben am Auge rechts, und dann auch noch Schmerzen in der rechten Schläfe dazu.
Kühlen hilft dabei gar nicht, da zieht sich das bei mir nur noch mehr zusammen -ist ja eh schon verkrampft.
Ich mach dann immer Übungen, ich les mir ne halbe Stunde selber was vor, dann entspannt sich der Muskel und alles ist wieder gut
Denke nicht, dass die Ärzte was bei dir finden werden.
Probiers beim nächsten Mal damit, dir selber was vorzulesen, und schau, ob sich die Muskeln dann entspannen.

Alles Gute,
Pilongo

04.06.2009 07:55 • #2



Fortschritte und Rückschritte

x 3


Meli77de
Hi Pilongo,

da könnte wirklich was dran sein. Bei den Paniks komm ich nie auf was naheliegendes
Bin nämlich wirklich perfektionierte Knirscherin. Habe schon Beißschiene bekommen.

Hab wegen des Fremdkörpergefühls heute mal in einem Augenzentrum angerufen. Wollte eigentlich einen Termin. Die haben mich aber erstmal in die Apo geschickt, weil evtl. trockenes Auge. Nach dem zweiten Mal Tropfen rein, ist das Sandkorngefühl im Auge doch glatt weg. Na sowas auch

Obwohl heute ein weiterer schrecklicher Tag war ... nach 13 1/2 Stunden auf den Beinen endlich zu Hause ... da hatte eine Katze einen Ballen nebst Futter ausgewürgt ... da wars direkt aus, hatte voll den Heulkrampf

Viele Grüße Meli

04.06.2009 23:13 • #3


Nach so nem Tag kann es einem schon mal schlecht gehen, da ist nichts Schlimmes dran
Ich finds sogar super, dass du dann den Frust rauslassen und weinen kannst -das hilft meistens, oder?
Wenn ich nen schlechten Tag hatte, mal wieder Angst oder leichte Symptome, dann setz ich mich auch Abends bewusst hin und weine. Und dann geht es mir für einige Tage wieder gut.
Ich kann das noch nicht so recht, das Weinen immer rauszulassen.
Ich dränge es nie bewusst zurück, wohl unterbewusst, weil ich halt lieber stark sein will.
Das kostet viel Mut, sich das Weinen zu trauen -ich finds gut, wie du das -rauslassen konntest.
Gönn dir heut noch was Schönes, Morgen wird's bestimmt besser.
Find auch deine Signatur sehr wahr und sehr gut.
Wenn ein Schritt mal daneben geht, ist das nicht Schlimm, solange man immer wieder aufsteht und weiter geht.

Ich hoff auch, dass das mit deinem Auge jetzt in Ordnung ist und bleibt.

Machs gut,
Pilongo

04.06.2009 23:20 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier