Pfeil rechts

Hallo,

ich weiß mit meinen Ängsten gar nicht mehr weiter und wollte mal fragen, ob jemand ähnliche Ängste hat. Denn obwohl es ja sehr viele Menschen mit Darmproblemen, Reizdarm..-magen etc. gibt, scheint doch bei allen das Essen selbst irgendwie noch zu klappen.

Ich aber bin vor/bei jedem Essen extrem aufgeregt, hab Herzrasen, Magen- Darmkrämpfe aus Angst und einen totalen Reizmagen...wo dann Essen gar nicht mehr geht. Wenn ich es doch versuche, passiert genau das, wovor ich Angst habe..: ich nehme weiter ab. Ich hatte es schon, dass ich mich beruhigt habe beim Essen und dann wieder etwas zugenommen habe....Aber sobald ich wieder etwas abgenommen habe, fängt die Megapanik wieder an...ich sitze stundenlang vor meinem Teller...schaffe gar nichts mehr...mein ganzer Tag ist nur noch davon bestimmt. Weiß auch nicht genau, ob dies auch schon Zwänge (Zwangsgedanken ?) sind...Ich denke immer nur ans Abnehmen...und ich wiege nur noch 52 Kilo bei 1,72 cm. Das Schlimme ist ja, ich habe ja tatsächlich eine (leichte) Colitis...

Wie kann man sich bloß beruhigen ? Ich habe natürlich schon alles mögliche probiert....Ablenkung, raus gehen, Gesellschaft...vergeblich....da ja die Angst die Ursache ist....da habe ich auch schon die schlimmsten Szenarien irgendwie akzeptiert..z.B. dass ich im Krankenhaus dann an meinem Untergewicht sterbe....aber auch das hilft nur ein bißchen...

Ich habe nun eine Psychotherapeutin...ich habe mich bemüht alles so gut wie möglich zu erklären....aber ich habe das Gefühl, dass diese mir eine Essstörung anhängen will. Dabei habe ich genau das Gegenteil davon..wenn man so will.

Ich weiß nicht....würde mich über Ratschläge sehr freuen...oder ist das wirklich nicht mehr nachvollziehbar ?

viele Grüße,

visi0n

04.09.2014 17:44 • 04.01.2018 #1


3 Antworten ↓


Frozen93
Zitat von visi0n:
Hallo,

ich weiß mit meinen Ängsten gar nicht mehr weiter und wollte mal fragen, ob jemand ähnliche Ängste hat. Denn obwohl es ja sehr viele Menschen mit Darmproblemen, Reizdarm..-magen etc. gibt, scheint doch bei allen das Essen selbst irgendwie noch zu klappen.

Ich aber bin vor/bei jedem Essen extrem aufgeregt, hab Herzrasen, Magen- Darmkrämpfe aus Angst und einen totalen Reizmagen...wo dann Essen gar nicht mehr geht. Wenn ich es doch versuche, passiert genau das, wovor ich Angst habe..: ich nehme weiter ab. Ich hatte es schon, dass ich mich beruhigt habe beim Essen und dann wieder etwas zugenommen habe....Aber sobald ich wieder etwas abgenommen habe, fängt die Megapanik wieder an...ich sitze stundenlang vor meinem Teller...schaffe gar nichts mehr...mein ganzer Tag ist nur noch davon bestimmt. Weiß auch nicht genau, ob dies auch schon Zwänge (Zwangsgedanken ?) sind...Ich denke immer nur ans Abnehmen...und ich wiege nur noch 52 Kilo bei 1,72 cm. Das Schlimme ist ja, ich habe ja tatsächlich eine (leichte) Colitis...

Wie kann man sich bloß beruhigen ? Ich habe natürlich schon alles mögliche probiert....Ablenkung, raus gehen, Gesellschaft...vergeblich....da ja die Angst die Ursache ist....da habe ich auch schon die schlimmsten Szenarien irgendwie akzeptiert..z.B. dass ich im Krankenhaus dann an meinem Untergewicht sterbe....aber auch das hilft nur ein bißchen...

Ich habe nun eine Psychotherapeutin...ich habe mich bemüht alles so gut wie möglich zu erklären....aber ich habe das Gefühl, dass diese mir eine Essstörung anhängen will. Dabei habe ich genau das Gegenteil davon..wenn man so will.

Ich weiß nicht....würde mich über Ratschläge sehr freuen...oder ist das wirklich nicht mehr nachvollziehbar ?

viele Grüße,

visi0n

Hallo ist es bei dir noch immer aktuell ? Wenn nein war es eine Esstörung ?

03.01.2018 15:06 • #2



Extreme Angst vorm Essen und Abnehmen

x 3


FeuerWasser
.................

03.01.2018 23:22 • #3


Frozen93
Zitat von FeuerWasser:
.................

?

04.01.2018 05:47 • #4




Dr. Matthias Nagel