Pfeil rechts
1

blackandwhite
Hey, ich dachte es würde heute mal einiges besser werden. Ich war heute morgen kurz beim Arzt für innere Medizin. Der sagte mir gleich er zweifelt stark daran, dass das bei mir was Organisches ist. Es lagen schon ein paar Blutwerte vor und die waren ja allesamt super. Dann hat er noch ne Ultraschalluntersuchung gemacht und meinte gleich wir werden sicher nichts finden. Und er hat auch nichts Auffälliges gesehen. Dann sagte er mir es sei der stressige Lebensabschnitt, der mir auf die Organe schlägt und ich mit meinen 22 auch nicht das Alter für solche Kranheiten habe. Er meinte eine Magenspiegelung brauchen wir nicht. Ich dachte okay - akzeptieren wir das teotz der starken Beschwerden mal (Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit, Aufstoßen etc.) und blicken nach vorne. Jetzt hatte ich eben aber einen extrem seltsamen Stuhlgang... er war sehr sehr hell, eigentlich fast grau. Und ich habe gelesen, dass dahinter gerne eine schlimme Erkrankung steckt - u.a. Bauchspeicheldrüsenkrebs... Dazu war der Stuhl richtig bröckelig mit klar erkennbaren Strukturen (aber dennoch zusammenhängend) - das hatte ich zwar schon öfter in meinem Leben aber da war er nicht so grau. Das hab ich noch nie zuvor so gehabt. Ich mach mir schon wieder Sorgen >.< Was meint ihr dazu?

15.03.2017 23:49 • 11.04.2017 #1


48 Antworten ↓


laribum
bist du vegetarier? kommt oft bei "pflanzenfressern " vor...

15.03.2017 23:54 • #2



Extrem heller Stuhl

x 3


LadyyyyX
Nimmst du irgendwelche Präparate wie Magnesium? Oder Antibiotika?

16.03.2017 00:10 • #3


blackandwhite
Nein, ich hab zwar die letzten Tage kaum Fleisch gegessen, ernähre mich aber nicht vegetarisch. Die Sache war eher, dass ich wegen der Appetitlosigkeit extrem wenig gegessen hab. Aber auch kein Grünzeugs. Fast ausschließlich Nudeln und Süßkram. Sonst Brötchen mit Marmelade/Käse. Und Medikamente nehme ich auch keine zurzeit :/

16.03.2017 08:15 • #4


blackandwhite
Es beschäftigt mich sehr, da ich ja so viele Symptome hab. Was ich noch dazu sagen muss ist dass ich sehr viel Stress hab derzeit, aber das verursacht ja eher nicht eine helle Färbung?!

16.03.2017 10:04 • #5


laribum
die farbe des stuhlgangs wird stress nicht beeinflussen aber das was drum herum ist...

16.03.2017 10:33 • #6


blackandwhite
Was meinst du? Ich mach mir große Sorgen. Blut und Ultraschall waren zwar unauffällig aber das macht mir Angst.

Es verunsichert mich total. Es ist ja nicht - wie die anderen Symptome - eine Sache die man auch auf psychosoziale Faktoren wie Stress zurückführen kann :/

16.03.2017 11:22 • #7


LadyyyyX
Sogar ein Gallenstein kann hellen Stuhlgang verursachen. Wenn es im Gallengang liegt, kann man es im Ultraschall nicht erkennen.
Hast du eigentlich dein Bilirubinwert messen lassen? Was sind deine sonstigen Symptome?

16.03.2017 11:33 • #8


blackandwhite
Hm, hoffe es ist zumindest nicht was Schlimmes an der BSP, dem Darm etc. - das wäre das Ende. Mir gehts wieder miserabel. Ich bin so K.O.

Ich weiß nicht mehr ob ich ihn hab messen lassen :s

Meine Symptome: Massive Erschöpfung, Schlafprobleme, Magengrummeln, Blähbauch, Aufstoßen, Sodbrennen, flächige diffuse Bauchschmerzen, hin und wieder starke Rückenschmerzen, starke Appetitlosigkeit, Übelkeit nach Mahlzeiten, starke Blässe...

16.03.2017 14:10 • #9


LadyyyyX
Also, erst einmal wir teilen die gleichen Ängste. Ich hab auch große Angst vor Leberkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, etc...
Habe auch die meisten Symptome.
Deine Appetitlosigkeit kommt bestimmt vom Stress, von deinen Ängsten. Sodbrenne und Co. entweder eine Unverträglichkeit oder auch vom Stress, könnte auch vom Stress verursachte Gastritis sein.
Schlafprobleme, Erschöpfung, Müdigkeit könnte vom Vitamin D Mangel und vom Magnesiummangel kommen, ich würde deshalb zur Blutabnahme (nüchtern) wegen Vitamin D und evtl. Bilirubin. Ich hab selbst krassen Vitamin D Mangel letzte Woche festgestellt (4,8!) und bin grad am Experementieren...

16.03.2017 14:55 • #10


blackandwhite
Die Sache war, dass ich wegen meines anstehenden Umzuges und meines baldigen Studienbeginns die letzten 2-3 Wochen kaum Schlaf finde... so viel musste erledigt werden, ich war teilweise 13-14 Stunden unterwegs auf Wohnungssuche und muss gerade vieles regeln. Ich habe tendenziell sehr niedrigen Blutdruck. Gestern war ich auch wieder 15 Stunden unterwegs. Ich sah so furchtbar aus... ich habe noch nie so eine Blässe gesehen o.O Aber zwischendurch versuche ich auch Ruhe zu finden... besser wird es auch dann nicht. Ist die Frage, ob ich mich nach diesem Ultraschall sicher fühlen kann und woher der helle Stuhle kommt. Wenn er beim nächsten Mal auch so hell ist mach ich mir Sorgen.

16.03.2017 15:00 • #11


Hast du in den letzten Tagen etwas sehr fetthaltiges gegessen?

Das kann dann mal vorkommen...gerade wenn man die ganze zeit kaum was ißt,aber dann plötzlich reinhaut.

Wurde dir blut abgenommen?

Ansonsten sieht in meinen augen auch gerade jeder blass aus,muss am Winter liegen. Und nach Virusinfektionen kann man durchaus wochenlang danach noch sehr blass sein.

16.03.2017 15:11 • #12


Angor
Zitat von lechatnoir:
Ansonsten sieht in meinen augen auch gerade jeder blass aus,muss am Winter liegen


Das stimmt, ich finde mich im Moment auchsehr blass, hab schon überlegt ob ich vielleicht Eiseenmangel habe, aber ich glaube da fehlt einfach nur Sonne und somit Vitamin D.

16.03.2017 15:42 • #13


blackandwhite
Zitat von Angor:
Zitat von lechatnoir:
Ansonsten sieht in meinen augen auch gerade jeder blass aus,muss am Winter liegen


Das stimmt, ich finde mich im Moment auchsehr blass, hab schon überlegt ob ich vielleicht Eiseenmangel habe, aber ich glaube da fehlt einfach nur Sonne und somit Vitamin D.


Hey, ich habe das Ganze jetzt erstmal zwei Tage ruhen lassen, in der Hoffnung, dass es eine einmalige "Anomalie" war. Zusätzlich gings mir heute und vor allem gestern wieder viel, viel besser. Über die letzten beiden Tage haben sich sämtliche Symptome erheblich gebessert und sogar in mein Essverhalten schien wieder etwas Normalität eingekehrt zu sein. Jetzt hatte ich allerdings wieder einen ziemlich hellen Stuhl... Verglichen mit demletzten Mal würde ich sagen, dass die Färbung diesmal tendenziell etwas braunfarbener war; letztes Mal schien die Oberfläche fast milchig-grau. Viel besser war es allerdings keineswegs Ich bin wieder regelrecht am durchdrehen... Wie viel Sicherheit gibt mir denn der Ultraschall?

Ich werde wohl wieder zum Arzt müssen >.<

18.03.2017 22:07 • #14


Icefalki
Ist nur mal als Info zum Lesen gedacht. Vielleicht passt ja was.

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... TitdNcsvag

18.03.2017 23:29 • #15


blackandwhite
Ja, aber würde das hellen Stuhl erklären? Ich hab solch eine riesen Angst vor Krebs, vor allem BSP-Krebs, denn dann wäre ich so gut wie tot.

18.03.2017 23:42 • #16


laribum
Dein Grundproblem ist deine Angststörung und die gilt es als erstes zu besiegen denn dann würde dich nämlich gar nicht interessieren warum dein Stuhl hell, dunkel oder was auch immer ist!
Ein Angstpatient geht leider fast IMMER vom schlimmsten aus da reicht es nicht ob die Stuhlfarbe durch Nahrungsmitteln, Glutenunverträgl, Medikamenten oder sonst was verursacht wird nein es wird halt halt immer gleich mit dem schlimmsten gerechnet....

19.03.2017 01:26 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

blackandwhite
Hey, so richtig hat sich das alles nicht normalisiert seit ich den Thread eröffnet hab... mir geht es vom Gefühl her gesamtheitlich besser, doch der Stuhl ist noch immer sehr hell. Es war die letzten Male zwar nicht mehr grau, aber dafür ein sehr helles Braun. Ich schieb totale Panik vor Krebs >.< Mein Essverhalten hat sich eigentlich wieder eingependelt und auch meine Bauchschmerzen plagen mich seltener. Doch der Mist ist noch immer da....

Der Ultraschall hatte zwar nichts ergeben aber...

04.04.2017 02:11 • #18


LadyyyyX
Wie sieht dein Vitamin D Wert aus, ich glaub den wolltest du werten lassen oder?

Achja, du hast bestimmt nichts ernsthaftes, keine Sorge

05.04.2017 16:00 • #19


blackandwhite
Kann der Vitamin D Wert Einfluss darauf nehmen?

05.04.2017 18:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel