Pfeil rechts
3

LadyyyyX
Hallo

Bei meiner Mutter kam bei den Blutwerten heraus, dass sie zu hohe Erythrozyten hat. Leider kenne ich die genauen Blutwerte nicht, nur soll der Arzt sie gefragt haben, ob sie denn genug Wasser trinke und ob sie viel rotes Fleisch isst. Sie isst jedoch kein oder nicht besonders viel rotes Fleisch. Kennt ihr die genaue Ursache, warum das erhöht sein kann? Mache mir nämlich große Sorgen um sie.
Außerdem soll sie in zwei Monaten zum Ultraschall kommen wegen ihrem Leber warum auch immer...
Auch soll sie Diabetes haben, aber die Werte noch nicht hoch genug um ihr Medikamente zu verschreiben. An welchem Wert liest man denn sowas ab?

17.08.2017 16:10 • 09.09.2019 #1


16 Antworten ↓


la2la2
Hey,
ohne Kristallkugel bei den gegebenen Angaben lässt sich dazu nichts sagen.

1. Wie alt ist sie?
2. Schwere oder chronische Vorerkrankungen?
3. Wieviel trinkt sie täglich?
4. Wie hoch ist der Wert denn? Erhöht kann alles bedeuten....
5. Sind auch die Leberwerte erhöht?

Bezüglich Diabetes: Man misst zunächst einfach den Glukose gehalt im Blut. Bei Auffälligkeiten sollte man den Hb1Ac Wert bestimmen (zeigt ob es eine kurzfristige erhöhung ist oder langfristig). Und dann einfach mal beim nüchternen Patienten in den Finger pieksen und mit nem Blutzuckermessgerät - das machen übrigens viele Apotheken kostenlos. Könnte sie also mal morgens nüchtern (nur Wasser vorher trinken) in ner Apotheke testen lassen.

Du bist doch die mit dem Vitamin D oder? Bei Diabetes und Prädiabetes kann die Einnahme von Vitamin D (5.000 bis 10.000 IE täglich), sowie Magnesium und Chrom die Blutzuckerwerte deutlich verbessern, so dass sie erst x Jahre später oder garnicht Insulin braucht. Wird aber gerne verschwiegen, da Diabetes Patienten viel Geld bringen.....

Neben mangelnder Flüßigkeitszufuhr können auch Rauchen, Herzschwäche oder Lungenerkrankungen die erhöhten Erythozyten erklären. Es gibt aber noch diverse weitere Erklärungen.
Schaden kann es hier nicht, mal B12, Folsäure und Eisen (inkl. Ferritinwert) testen zu lassen.

17.08.2017 17:03 • x 2 #2



Erythrozyten zu hoch

x 3


Gerd1965
Ohne Werte kann man keine konkreten Aussagen tätigen.

17.08.2017 17:16 • #3


LadyyyyX
Sie wollte auch den ferritinwert, Vitamin d und b12 untersuchen lassen, nur wollte der Arzt dafür 180€! Irgendwie betrügerisch, hab bei unserem Arzt nur 30€ dafür bezahlt.

17.08.2017 18:20 • #4


la2la2
180 sind Wucher....
Es gilt die freie Arztwahl - wenn sie in deiner Nähe wohnt kann sie dafür natürlich mal zu deinem Hausarzt gehen.

17.08.2017 19:06 • #5


LadyyyyX
Nein, leider wohne ich nicht in der selben Stadt, aber sie meinte selbst, sie wolle zu einem anderen Arzt.
Ich versteh wirklich nicht, wie man als Arzt dafür 180€ verlangen kann.

17.08.2017 19:21 • #6


LadyyyyX
Zitat von la2la2:
Schaden kann es hier nicht, mal B12, Folsäure und Eisen (inkl. Ferritinwert) testen zu lassen.


Was ich dich noch fragen wollte: Können die erhöhten Erythrozyten aufgrund eines Mangels die von dir aufgelisteten Werte enstehen? Welchen Wert muss man untersuchen, damit der B12 Gehalt untersucht wird? Ich glaub da war etwas, beim Eisenwert ist ja der Ferritinwert sinnvoll und bei B12 ist es wieder ein anderer Wert, nur welcher. Weißt du das?

Bei mir waren die Erythrozyten leicht erhöht, ein Arzt meinte mir diesbezüglich, das läge an den Genen, viele Südländer hätten solche Werte.

17.08.2017 20:38 • #7


la2la2
Bei einem Mangel von B12,Folsäure oder Eisen können keine 100% perfekten Erythrozyten (rote Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport zuständig sind) -- funktionieren nicht optimal. Kann prinzipiell zu einer vermehrten Bildung führen. Bei schwereren Mängeln sieht man es auch am Blutbild. Aber auch schon leichte Mängel sollte man unbedingt beheben, damit der Körper perfekt funktioniert.

Ein Fahrrad fährt auch problemlos, wenn man die Kette mal ein Jahr nicht ölt..... tut mans dann geht plötzlich alles viel leichter....


Zufällig bist du als Tochter deiner Mutter sehr eng verwandt. Also kein Zufall, dass beide es haben.
Bei B12 reicht erstmal der billigste Labortest. Wenn der Wert unter 600 ist, ruhig mal paar Monate auffüllen mit 1-5mg lutschtabletten täglich. B12 kann man nicht überdosieren (zumindest nicht mündlich).

17.08.2017 20:48 • x 1 #8


LadyyyyX
bist du eigentlich vom Fach? Gerade eben habe ich mit ihr telefoniert. Sie meinte, der Arzt hätte ihr gesagt, dass der Wert, welcher zu Diabetes hindeutet, bis 100 normal sei und bei ihr läge der Wert bei 105. Weißt du, welcher Wert denn nun damit gemeint ist? der Hb1Ac Wert? Ist das nun eindeutig, dass sie an Diabetes leidet oder muss sie weitere Werte untersuchen lassen? Sorry für die vielen Fragen

17.08.2017 21:09 • #9


la2la2
Das ist einfach nur der Glukose Wert im Blut wenn die Referenz bis 100 geht. War sie denn bis zur Blutentnahme nüchtern (also nachm aufstehen maximal Wasser getrunken bis zur Blutabnahme)?
Kann auch ne vollkommen harmlose Schwankung sein. Einfach mal umschauen welche Apotheken das als Service anbieten den Blutzucker zu bestimmen (per pieks in den finger) und nüchtern vorbeigehen. Dürfte einfacher sein als nochmal zum Arzt zur Blutabnahme zu gehen....
Man sollte erst möglich spät mit Insulin anfangen, wenn es sehr deutlich ist und keine minimale Erhöhung, die in 2 Wochen wieder im Normbereich sein kann.

17.08.2017 21:15 • #10


LadyyyyX
Ja, sie war nüchtern gewesen vor der Blutabnahme. Dann sag ich ihr, sie solle nochmal bei der Apotheke ihren Wert untersuchen lassen. Danke für deine ausführliche Antwort

17.08.2017 21:48 • #11


09.09.2019 15:08 • #12


med
Zitat von Lara31:
HalloMein erythtrozyten wert liegt bei 5,2 eigentlich nich im Norm Bereich aber die Grenze wäre 5,3 jetzt hab ich Angst das es noch steigen wird. Nich ein Blutbild macht meine Ärztin nicht. Wer kann mir helfen und kennt sich aus


Ach je, so geringe Abweichungen bei Laborparametern sind völlig irrelevant und überhaupt nicht bedeutsam. Hat denn Deine Ärztin Dir dazu nichts gesagt?
Wie sah denn der CRP aus? Vielleicht hast Du auch einen Infekt. Hast Du irgendwelche Symptome?

09.09.2019 15:20 • #13


Ja habe derzeit einen Magen Darm Infekt.
Bei erhöhten erythrozzyten steht im Internet was von tumoren

09.09.2019 15:26 • #14


med
Ja, im Internet steht IMMER was von Tumoren, Krebs, oder ähnlichem.
Was sagte Deine Ärztin dazu?

09.09.2019 15:29 • x 1 #15


Mein Arzt ist nicht drauf eingegangen meinte nur die Blutwerte sind gut

09.09.2019 15:29 • #16


med
Und warum googelst Du dann? Meinst Du Dein Arzt hätte Dir verschwiegen, wenn er Sorge hätte, dass Du einen Tumor in Dir hast?
Wie gesagt, kleine Abweichungen sind irrelevant.

09.09.2019 15:30 • x 2 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel