Pfeil rechts

IchWillPositiv
Nach Monaten ohne Panik ist es mal wieder so weit....... Die Panik hat mich wieder im Griff.

Freitag leichtes Kratzen im Hals, Am Wochenende auch. Montag wurde es schlimmer, Halsschmerzen, da bin ich früher nach Hause. Dienstag zum Arzt, da war die Stimme fast weg und Halsschmerzen, dazu so ein Reizhusten. Ganze Woche AU.

Gestern abend wurde dieser Husten so schlimm, dass ich mich fast übergeben musste. Ich hab kaum geschlafen, immer wieder Hustenanfälle. Heute war ich in der Apotheke und hab noch was pflanzliches für den Husten geholt. Ich hab mittlerweile Muskelkater im Bauch vom Husten. Es fühlt sich an, als wäre hinten im Hals ein kleiner Fremdkörper, genau an der Stelle, wo die Luft aus der Nase auf den Schluckreflex trifft. So kommt der Husten beim Atmen und beim Schlucken. Das versetzt mich schon in Panik, weil das so komisch ist. Aber noch schlimmer: Ich sitze ruhig auf der Couch (außer wenn ich huste) und bekomm meinen Puls nicht unter 100! Ich hab vorhin schon Metoprolol nachgeworfen (der Kardiologe sagte, ich soll damit etwas "spielen", ich nehm morgens 47,5mg und kann bis zu einer 2. nachsschieben) Was wenn die Erkältung aufs Herz schlägt?! Ich musste mich heute nämlich trotz AU etwas anstrengen.

Ich muss was gegen die Panik unternehmen!

24.09.2015 20:06 • 30.09.2015 #1


4 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Grüß Dich,

es sind alles typische Erkältungssymtome. Hast Du Fieber? Das der Puls bei einem Infekt höher schlägt, ist mehr als normal.

Gute Besserung.

24.09.2015 20:12 • #2



Erkältung - Husten - schneller Puls - Panik

x 3


IchWillPositiv
Nein, kein Fieber.

Danke

24.09.2015 20:12 • #3


Vergissmeinicht
Wichtig ist Ruhe, dem Körper die Zeit geben, viel trinken, auf warme Füße achten etc.

Gegen den starken Husten helfen Zwiebeln mit Honig. Eine große Zweibel in Würfel schneiden und in ein Töpfchen tun, darüber 2-3 Löffel Honig träufeln. Der Honig entzieht der Zwiebel die Flüssigkeit. So dann ab und an immer ein Teelöffel abschöpfen und trinken. Auch hilft mir mir mit Menthol die Brust einzureiben.

24.09.2015 20:15 • #4


Ach hey..
ich habe gerade eben einen anderen Beitrag von dir kommentiert. Hatte es gerade gesehen, dass es auch noch diesen neueren Beitrag gibt . Stecke gerade auch in einer Situation so wie du und kann dich bestens nachempfinden.
ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.

30.09.2015 19:32 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel