» »


201805.03




254
8
39
«  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31 ... 39  »
Ich arbeite mit kleinen Kindern zusammen, da ist vor allem die Grippewelle schlimm ausgebrochen. Wobei bis jetzt zum Glück ! nur Grippe und kein MagenDarm war.. Trotzdem hab ich natürlich ordentlich Angst, mir woanders das einzufangen. Schlimm wird's bei mir auch immer, wenn der Stuhl mal nicht ganz fest war. Ich weiß, Durchfall beginnt erst immer nach 3-4x flüssiger Stuhlgang aber bei mir ist nach 1 x flüssiger Stuhlgang schon Alarmstufe rot angesagt - es könnte ja MagenDarm sein... So ein nerviger Schei**kram.. im wahrsten Sinne des Wortes :seufzen

Auf das Thema antworten


16
1

Status: Online online
  05.03.2018 23:04  
Habt ihr irgendwelche Maßnahmen um die mdg möglichst aushaltbar zu machen? Das schlimmste war glaub ich für mich damals, dass ich nicht mal aus dem Bad heraus konnte um mich ins Bett zu legen :( dabei war es schon fast morgens und ich war extrem erschöpft.... Dazu hatte ich wenig getrunken weil ich generell ein wenig-trinker bin...

Wie kann man sowas bestmöglichst überstehen, habt ihr da Tricks?



1110
6
758

Status: Online online
  06.03.2018 10:18  
Hallo,
die Angst vor etwas Neuem und Krankheiten ist völlig Normal , viellecht spüren wir diese Symptome stärker als Menschen die mit diesen Nachrichten heilsamer umgehen können,teil weil sie es gelernt haben oder weil sie ein stärkes Selbstgefühl erlernt haben und weil sie Hilfestellungen erlernt haben was ist wenn..... dann habe ich oder diese Option damit umzugehen ....
Die Hilflosigkeit macht uns Angst ,was passiert wenn....... und da stoppe ich den Teufelskreis der Angst.
Welche Möglichkeiten habe ich wenn es mich erwischt haben sollte was kann ich unternehmen mich dagegen zu schützen wenn ich darunter gehöre die sich fernhalten sollten und mit Überlegungen handeln ,wie cronisch kranke oder ältere Menschen. Wie gehen andere Menschen damit mit? und so weiter , der Teufelskreis muss unterbrechen werden es nutzt überhaupt nichts wenn wir ihm an Leben halten denn wenn wir uns irgendwo anstecken dann tun wir es sowieso. Die Wahrscheinlichkeit ist größer sich nicht anzustecken wenn der Teufelskreis durchbrochen ist ,weniger Stress hat , BEI AKUTEN Fällen hat dann der Körper mehr Kraft .



104
7
13
  06.03.2018 17:56  
ich habe momentan auch 24/7 Angst :( wie hoch ist eigentlich die Ansteckungsgefahr wenn man in die Nähe von Erbrochenem auf dem Boden draußen kommt? das passiert mri zZ ständig und ich bin immer gleich total panisch :(



228
21
19
  06.03.2018 20:32  
Ich hab deswegen mal in einer ganz schlimmen Phase eine Mail an das RKI geschickt und gefragt, ob man sich da so anstecken kann. Also selbst wenn das Erbrochene infektiös ist (was eher selten der Fall sein dürfte), kann man sich vom nur vorbei gehen nicht anstecken und man muss auch nicht die Luft anhalten ;). Dennoch triggert mich sowas auch immer sehr.

Ich hab momentan quasi Dauerhunger und könnte nur Essen. Das macht mir Angst, weil meine Mutter mir vor 20 Jahren mal gesagt hat, dass es bei mir früher oft so war, dass ich vor einer MDG besonders gut gegessen hab (war als Kind ein sehr schlechter Esser, deswegen ist das immer aufgefallen). Daran kann ich mich heute noch erinnern und es beschäftigt mich noch heute.

Mehr oder weniger Dauerangst hab ich auch. Obwohl die Meldungen aus meinem Umfeld etwas besser werden, doch auch das beruhigt mich nicht.



228
21
19
  06.03.2018 21:27  
Okay, eben in der Zeitung gelesen, dass in unserer Region Noro umgeht. Hallo Panik. Zumal sich heute eine Freundin, die meine Angst kennt, ziemlich merkwürdig verhalten hat. Ich spinne mir gleich wieder was zu recht, von wegen, sie hat es, wollte es mir nur nicht sagen... Also von stabil bin ich weit entfernt.

Grippe geht ja auch so heftig um. Habt ihr davor auch Angst?



  06.03.2018 21:57  
schnueppchen hat geschrieben:
Okay, eben in der Zeitung gelesen, dass in unserer Region Noro umgeht. Hallo Panik. Zumal sich heute eine Freundin, die meine Angst kennt, ziemlich merkwürdig verhalten hat. Ich spinne mir gleich wieder was zu recht, von wegen, sie hat es, wollte es mir nur nicht sagen... Also von stabil bin ich weit entfernt.

Grippe geht ja auch so heftig um. Habt ihr davor auch Angst?


Vor Grippe gab ich auch Angst. Eigentlich vor allem das mit übelkeit einhergehen kann.

Die Angst mit dem Hunger hab ich auch. Bei den letzten Mgd Infekten hatte ich zuvor auch unstillbaren Hunger. Kann sogar noch sagen auf was vri den letzten 3 malen.



681
9
137

Status: Online online
  06.03.2018 23:02  
Bin ja noch im Kurhaus bis morgen und hier geht ordentlich Magen Darm um. Seitdem ich hier bin ist mir generell dauerschlecht... 1. Ich reagiere auf neue Situationen immer mit nervösem Magen, 2. Hier ist das mit dem Essen anders. 18 Uhr gibt es Abendessen und dann bis am nächsten Tag um 8 Uhr nichts mehr. Das ist eine riesen Umstellung für mich. Habe also spätabends wieder Hunger (da ich mich ja auch nicht richtig "voll" esse) und bekomme dann Panik, dass ich vor Hunger kotzen muss. Ein Teufelskreis...

Wie ist das eigentlich bei euch? Könnt ihr bei nervösem Magen essen?



498
6
Thüringen
264
  06.03.2018 23:16  
Christinajoma hat geschrieben:
Wie ist das eigentlich bei euch? Könnt ihr bei nervösem Magen essen?

Ich habe die Erfahrung gemacht bei einer eingebildeten Übelkeit bzw. Übelkeit durch Hunger kann ich ohne Probleme Essen. Die Beschwerden werden nicht schlimmer sondern bessern sich.

Wenn wirklich etwas mit Magen oder Darm bei mir nicht okay ist, dann nehme ich etwas in den Mund und merke sofort das sich alles in mir dagegen sträubt das jetzt zu kauen und zu schlucken. Dann weiß ich immer Oha jetzt lass es besser sonst wir es dir noch viel Leid im Magen verursachen ;)

@Christinajoma Kleiner Tipp, versuche z.B mal Ingwertee. Ingwer verursacht wie z.B Hopfen Hunger, gleichzeitig wirkt Ingwer aber auch sehr wirksam gegen Übelkeit und Erbrechen. So etwas hilft mir als Art Ritual immer. Nach dem Essen einen Ingwertee und einem kann nicht mehr schlecht werden... Vielleicht ein Placebo aber egal es hilft mir. Eine Alternative am Abend wäre ein Hopfengetränk welches man ier dank dem Wortfilter nicht nennen darf ;) , ideal ohne Alk.. Der Hopfen macht sehr hungrig und wenn du dich zu einem mit Alk. entscheidest, dann sinken die Hemmungen. Ich persönlich habe auch manchmal Tage an denen mir wirklich ständig übel ist. Wenn ich dann Abends mal zwei Hopfengetränke intus habe dann fresse ich mich durch den Kühlschrank ohne Probleme. Das ist natürliche keine Lösung die dauerhaft gut sein kann, aber im Notfall kann es einem mal helfen zumindest kurzfristig mal aus dem Kreislauf heraus zu kommen. Aber das soll jetzt kein Freibrief für Alk. sein.



  07.03.2018 06:55  
Christinajoma hat geschrieben:
Bin ja noch im Kurhaus bis morgen und hier geht ordentlich Magen Darm um. Seitdem ich hier bin ist mir generell dauerschlecht... 1. Ich reagiere auf neue Situationen immer mit nervösem Magen, 2. Hier ist das mit dem Essen anders. 18 Uhr gibt es Abendessen und dann bis am nächsten Tag um 8 Uhr nichts mehr. Das ist eine riesen Umstellung für mich. Habe also spätabends wieder Hunger (da ich mich ja auch nicht richtig "voll" esse) und bekomme dann Panik, dass ich vor Hunger kotzen muss. Ein Teufelskreis...

Wie ist das eigentlich bei euch? Könnt ihr bei nervösem Magen essen?

Deshalb hatte ich in der Kur kleine Snacks dabei und werde auch dieses mal etwas mitnehmen. Ich brauch gegen 21 Uhr meist auch noch was kleines.



228
21
19
  07.03.2018 20:59  
Ich würde auch sagen, besorg dir für abends Kekse oder so. Von 18 bis 8h wäre mir auch zu lang bzw. hab ich um 18h meist noch gar keinen Hunger.

Heute war ich super viel unterwegs, Stadt, Arzt, Öffis fahren. Eigentlich ging es mir gut, hatte auch Hunger (wobei das ja leider auch nichts heißen muss), doch dann hatte ich zu Hause plötzlich einmal komischen Stuhlgang, was mir total Angst gemacht hab. Da ich noch mal weg musste, hab ich Imodium genommen. Unterwegs ging es mir dann nicht gut, komisches Gefühl im Bauch, schlapp, lustlos.

Zu Hause hatte ich dann Bauchschmerzen vor Hunger, hab auch gegessen und seitdem sind die Schmerzen viel besser. Dennoch hab ich ein komisches Gefühl im Hals, bin total geschafft ohne Grund und friere total :( Hoffe, es bahnt sich nur eine Erkältung an....

In unserer Zeitung stand heute, dass MDG stark rumgeht, das Gesundheitsamt hingegen sagt, es sind weniger Fälle als gewöhnlich und die Karte, die die Ansteckungsgefahr zeigt, zeigt für meine Region Entspannung an. Trotzdem verfolgt mich die Angst ständig. Vorhin kamen dann doch wieder Meldungen aus meinem Umfeld :(



16
1

Status: Online online
  07.03.2018 21:06  
Gilt es für generell Magen Darm Viren, dass die Inkubationszeit max. 48 Stunden beträgt oder gibt es auch welche, bei denen das länger dauert?

Unsere Nachbarn die über uns wohnen haben wohl dauerthaft Grippe, die husten schon seit wochen rum. Und das Husten ist nicht so ein normales, sondern so ein richtig saftiges, dolles Husten und das permanent... Das hört sich für mich hier unten jedes mal an als ob sich da wer schwallartig übergeben würde und das triggert mich die ganze Zeit, dass es mir selbst auch schon übel wird... Das ist auch leider so laut, dass ich es mit Kopfhörern und Musik drauf höre... Kann dabei auch nicht Essen wenn ich das höre... So übel.. Hab auch immer Angst dass ich mich bei denen anstecke..



104
7
13
  18.03.2018 11:25  
Regalia, das klingt ja mega nervig!

hat jemand von euch vllt Erfahrungen mit Schmerzmitteln und Antibiotika? bekomme demnächst die weisheitszähne raus und muss das dann natürluch nehmen. keine Ahnung wie das gehen soll mit der Emo :(



  18.03.2018 11:58  
FranziSkywalker hat geschrieben:
Regalia, das klingt ja mega nervig!

hat jemand von euch vllt Erfahrungen mit Schmerzmitteln und Antibiotika? bekomme demnächst die weisheitszähne raus und muss das dann natürluch nehmen. keine Ahnung wie das gehen soll mit der Emo :(


Also ich hatte keine Probleme damit.



104
7
13
  18.03.2018 12:10  
puh danke, das beruhigt mich etwas




  18.03.2018 12:16  
FranziSkywalker hat geschrieben:
puh danke, das beruhigt mich etwas


Ich bin generell sehr empfindlich.....aber das hat mir nichts gemacht. Die dicken Backen fand 7ch schlimmer. Aber bist du sicher dass du gleich ein Antibiotikum brauchst. Ich hatte keins. Nur Schmerzmittel. Leider hatte ich dann leicht Fieber und hab dann noch eins bekommen.



104
7
13
  18.03.2018 12:21  
also der Arzt meinte ich muss das nehmen, ich wussre gar nicht das es auch ohne geht. ich denke ich werde ihm einfach sagen dass ich einen empfindlichen Magen hab, vllt kann ich es weglassen...



  18.03.2018 12:39  
FranziSkywalker hat geschrieben:
also der Arzt meinte ich muss das nehmen, ich wussre gar nicht das es auch ohne geht. ich denke ich werde ihm einfach sagen dass ich einen empfindlichen Magen hab, vllt kann ich es weglassen...

Also ich denke es ist einfach prophylaktisch. Meine zahnklinik macht es ohne....man muss aber wirklich täglich zur Wundkontrolle. Bei der kleinsten Auffälligkeit bekommt man dann zur Sicherheit schon eins....aber zuerst probiert man es ohne. Wie andere das machen kann ich natürlich nicht sagen....



104
7
13
  18.03.2018 14:38  
Zitat:
Also ich denke es ist einfach prophylaktisch. Meine zahnklinik macht es ohne....man muss aber wirklich täglich zur Wundkontrolle. Bei der kleinsten Auffälligkeit bekommt man dann zur Sicherheit schon eins....aber zuerst probiert man es ohne. Wie andere das machen kann ich natürlich nicht sagen....

Hmm täglich da hin klingt natürlich auch nicht so toll... gut, werde ich sehen und erst noch Rücksprachge mit dem Arzt halten.



104
7
13
  09.05.2018 10:47  
hallo, es gibt mich noch :D erstmal: die WHZ OP war gar kein Problem ohne Schmerzmittel und AB! :)

ich wollte euch mal fragen was ihr macht wenn ihr wirklich mal mdg habt. hier geht es ja eher um die Angst davor, aber ich komme gerade vom Arzt nach tagelangem starken Durchfall, >Übelkeit, und Appetitlosigkeit und laut Arzt ist es ganz sicher mdg. ich bin total fertig, jetztwarte icg nur noch darauf dass auch die Kotzerei anfängt :cry:



Auf das Thema antworten  776 Beiträge  Zurück  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31 ... 39  Nächste



Dr. Matthias Nagel


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Angst vor Erbrechen Magendarmgrippe

» Spezifische Phobien & Zwänge

14

1323

11.10.2017

Emetophobie

» Spezifische Phobien & Zwänge

30

5031

15.08.2008

Emetophobie:(

» Agoraphobie & Panikattacken

9

2066

26.10.2007

Emetophobie

» Spezifische Phobien & Zwänge

13

1839

17.06.2011

Emetophobie

» Spezifische Phobien & Zwänge

6

1653

03.02.2013


» Mehr verwandte Fragen anzeigen