Pfeil rechts
10

Huhu!
Bin ja nicht die einzige, die dazu n Beitrag eröffnet, aber weiß jetzt grad nicht , wie ich suchen soll&ausserdem ist ja jeder Fall anders..
Also, ich fasse mich kurz:

Seit ein paar Monaten (ungefähr) ab und zu n warmes Gefühl in den Füßen gehabt (überwiegend links) Manchmal auch kurz darauf ein leichtes Brennen/kühles Gefühl (wie z.B Minzöl)
Ging immer weg, kam aber auch immer wieder, meist täglich dann. Nicht wirklich super störend.
Trotzdem natürlich mal dem Hausarzt gesagt , im März. Meinte daraufhin: "Wir warten mal die Blutwerte ab".
Das war es dann, weil ja anscheinend soweit so gut.

Da ich jetzt aber schon seit Stunden kribbelnde-also wie eingeschlafen- Füße,Beine, Arme Hände, bis in die Finger-habe, mach ich mir halt schon Gedanken.. (was ich noch nie so hatte, bis auf gestern im Kino und kurz vorher , im Sitzen, aber auch nur die Beine /Füße. Hab es hakt aufs Sitzen geschoben, wobei ich eigentlich öfters mal Kaffeetrinkenderweise irgendwo auf härteren Stühlen bzw auf etwas weicheren Kinositzen (ja, ich versuche das Leben zu genießen ) rumhocke und das noch nie so hatte!

Jedenfalls, was mir jetzt natürlich Sorgen macht, VORALLEM, da ich seit ein paar Wochen richtig schlecht sehe (was auch nix Neues ist, war schon öfters beim Augenarzt, aber überwiegend, weil ich das Gefühl hatte/habe(?), dass die Brille nicht nur nicht passt, sondern irgendwie zu stark ist. Und trotzdem nicht die volle Sehkraft. Hieß immer nur:alles super, Brille passt.

Aber so wie es jetzt ist, würde ich noch nicht mal Autofahren (wenn ich eins hätte)
Echt Probleme Sachen draußen zu lesen, auch Fernsehen etc.
Kann es sein, dass die Augen (bin kurzsichtig) einfach durch s ständige aufs Häääändy glotzen und lesen einfach kurzsichtiger geworden sind?

Aber was ist mit den Extremitäten (so heißt das doch? Nicht dass ich hier Mist verzapfe..)

Was ich in letzter Zeit ab und zu hatte-und heute Abend, also auch jetzt, echt alle paar Minuten/Sekunden: so eine Art ..heißes Pieken (also eher auf eine Stelle wie z.B.Nadelstich beschränkt, aber nicht schmerzhaft. )
Und das allerdings nicht nur im den Fingern oder Beinen sondern eher in anderen Bereichen-auch Gesicht/Rücken/Nacken/Bauch. Überall einfach.
Manchmal fühlen sich ganze Bereiche z.B.gerade beide Schultern, irgendwie heiss an. Nicht wirklich eigentlich, aber das trifft es am besten

Vorhin sogar kurz mal längere Zeit um&in den Lippen gekribbelt, wie eingeschlafen. Und die Kopfhaut.

Das ist doch dann eher n Zeichen für was anderes und nicht MS oder?

Werd da nicht schlau draus, aus dem Zeug, was im Internet steht.

Fakt ist: ich mach mir n Kopp, aber auch wirklich GAAAAAR keine LUST mehr zum Arzt zu gehen, und möchte mich endlich um mein" Leben kümmern"( und um die anderen Symptome, die immer noch nicht weg sind..)

AAAAAAAAAAAAAAAARGGGGGGGGGG!

Danke für eure offenen Augen. Und Herzen.

12.06.2018 01:12 • 16.06.2018 #1


19 Antworten ↓


la2la2
Zitat von Waldmeisterin:
Fakt ist: ich mach mir n Kopp, aber auch wirklich GAAAAAR keine LUST mehr zum Arzt zu gehen, und möchte mich endlich um mein" Leben kümmern"( und um die anderen Symptome, die immer noch nicht weg sind..)


Du scheinst ziemlich herumzueiern, statt mal rational und systematisch an die Sache ranzugehen..........
Gibt es irgendwelche nennenswerten Symptome/Einschränkungen/..., die du seit mindestens 1 Jahr hast?
Dann geh mit den Symptomen zum Arzt (niemals mit der Idee, was es deiner Meinung nach sein kann): Dann soll der mal gründlichst suchen und alle in Frage kommenden Fachärzte.....
Alles was mal für ein paar Minuten/Stunden/Tagen/Wochen/Monate auftritt und dann NICHT wieder kommt, ist EGAL.... klemmt halt mal heiße Luft im Darm oder sonstwas, was von selbst wieder verschwindet.

12.06.2018 01:56 • #2



"Eingeschlafene"Extremitäten/sehr schlechtes Sehen-MS?

x 3


Danke für deine Antwort, La2La2..

Also, die Symptome, die ich seit längerem habe (5-6Jahre): deshalb war ich schon bei mehreren Ärzten (deswegen auch keine Lust mehr, mich in irgendwelche Arztpraxen zu begeben, vorallem da eh noch ein paar unvermeidliche Sachen wie größere Sachen beim Zahnarzt /Myomentfernung anstehen.

Das mit dem Wärmegefühl ist erst seit Februar ungefähr und seitdem auch nicht weg, auch wenn viell.mal n paar Tage Ruhe war bzw auch nicht von morgens bis abends. Jetzt aber wieder viel öfters Plus dieses Kribbeln/Eingeschlafe Gefühl in Füßen/Beinen, Armen etc.

Da ich ja noch nicht vor so langer Zeit beim Arzt war und der nicht drauf eingegangen ist (Apothekerin meinte auch, mal abwarten-allerdings hatte ich da nur das Wärmegefühl)
Ich kenne deine Einstellung zu Ärzten-wahrscheinlich rätst du mir noch mal oder zu einem anderen Arzt zu gehen..?
Möchte nicht schon wieder den Hausarzt wechseln und "Fremdgehen " würde mir ein ungutes Gefühl geben

Soll ich einfach zum Neurologen (oder braucht man da ne Überweisung?)
Am liebsten würde ich ja hören, dass das kein MS oder ähnliches Schlimmes sein kann aus dem und dem Grund.
(Immerhin ist dieses Kribbeln in Händen und Armen heute weg.. und Füße und Beine dann auch, nir jetzt grade Füße (zu viel gelaufen und dann sitzen? )

Sondern vielleicht ein Mangel oder zu weiche Matratzen und irgendwie Verspannungen, oder so..
Möchte es hakt doch nicht gleich auf die Psyche schieben, da , wenn Nerven eingequetscht/beschädigt werden oder so, es auf Dauer bestimmt schlecht ist, wenn die Ursache nicht beseitigt wird

?

12.06.2018 14:50 • #3


la2la2
Zitat von Waldmeisterin:
Ich kenne deine Einstellung zu Ärzten-wahrscheinlich rätst du mir noch mal oder zu einem anderen Arzt zu gehen..?

Nein, dazu musst du nicht "Fremdgehen". Das meiste hängt davon ab, wie du beim Arzt auftrittst - wenn du mit diesen Symptomen ankommst und sagst, dass du MS vermutest, bist du bei vielen Ärzten sofort in der Schublade "achso, die hat vor allem Angst vor Krankheiten. Ihre Symptome passen nicht zu ihrer Vermutung...."
Und natürlich auch in gewisser Weise vom Arzt. Da gibt es wie in jedem Beruf Leute, die sehr gut und engagiert sind und welche, die nicht allzu erfolgreich sind. Wenn du den Arzt darauf hinweist, dass du schon seit 5-6 Jahren hast (und das Symptome sind, die dich nennenswert beeinflussen im Alltag), dann muss denen gründlicher nachgegangen werden. Die meisten Ärzte sollten dann aktiv werden, da "abwarten und Tee trinken" wohl zu keiner Selbstheilung mehr führen wird. Hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen: Der Arzt, der mit den Schultern zuckt und sagt "gehen sie mal zum Psychologen" und der Arzt, der dann anfängt nachzudenken (vielleicht sogar offen zugibt, dass er auf anhieb ratlos ist) und dann dran bleibt (systematisch sucht und andere Fachärzte suchen lässt), bis due Ursache gefunden ist.

Keine Ahnung, ob du es so schonmal so "taktisch" angegangen bist?


Zitat von Waldmeisterin:
Soll ich einfach zum Neurologen (oder braucht man da ne Überweisung?)

Kannst du mit oder ohne. Macht keinen Unterschied - jedoch auf KEINEN FALL mit einer Überweisung auf der steht, dass es wohl ein psychisches Problem ist.......

Zitat von Waldmeisterin:
Am liebsten würde ich ja hören, dass das kein MS oder ähnliches Schlimmes sein kann aus dem und dem Grund.

Da reicht Dr. Google um MS relativ sicher auszuschließen....... Vor allem hättest du nach 5-6 Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit bei ner unbehandelten MS viel schlimmere Symptome.......
Und vor allem, wenn es an BEIDEN Armen und BEIDEN Beinen auftritt, kann es kein MS sein - erst recht nicht, wenn es zwischendurch mal für Stunden bis Tage komplett weg ist und dann wieder kommt.....


Zitat von Waldmeisterin:
Sondern vielleicht ein Mangel oder zu weiche Matratzen und irgendwie Verspannungen, oder so..

Für fast jedes Symptom gibt es zig mögliche Ursachen. Das dauert halt manchmal, bis man auf die richtige Spur kommt...

Zitat von Waldmeisterin:
Möchte es hakt doch nicht gleich auf die Psyche schieben, da

Da reichen eigentlich ein paar Fragen, um einzuschätzen, ob es psychisch ist oder ob man gründlich suchen muss....
1. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Symptomen und ob du Stress hast, negative Erlebnisse, Probleme etc. hast oder du entspannt bist und im Leben grad alles rund läuft?
2. Hat eine psychische Behandlung zu einer deutlichen Besserung der Symptome geführt?

12.06.2018 15:30 • #4


Danke für deine ausführliche Antwort!
Das hat mich schon sehr beruhigt..ich hatte (natürlich) wegen MS gegoogelt, aber so ganz klar war mir das alles doch nicht, weil da immer was von Krankheiten mit den 1000 Gesichtern steht, und ich das mit den Schüben auch nicht so ganz verstanden habe..
Also, da hat mich deine Aussage doch echt beruhigt, eben.
Wobei ich zugeben muss, dass ich mittlerweile so genervt bin , dass ich mich auf jeden Fall nicht mehr so reinsteiger wie sonst/damals.
Bringt eh nix.
Psychotherapie oder Verhaltenstherapie (mach ich grade noch, seit letztem Herbst) hat zwar nix gebracht (nichts an den körperlichen Symptomen geändert) aber gefunden wurde ja bisher auch nichts . Plus: ich lebe noch..

Teilweise liegt es bestimmt an der Psyche-merke ja selbst, was Gedanken/Angst anrichten konnten..
Und die hab ich auch-vor allem und jedem (ausser vor euch natürlich, hehe )
Das würde auch zu meinen Nieren passen-die , laut Heilpraktikerin, bei der ich neulich war (Bioresonanz), der "Übeltäter " sind, da sie zu stark ausgeschlagen haben und deshalb zu viel Energie verbrauchen und die anderen Organe zu wenig hätten (insbesondere Kreislauf, Stoffwechsel, Magen usw)
Und mit Entgiften/aus m Bindegewebe den ganzen Krempel, kämen sie deswegen auch nicht nach.
Also, da hätte ich eigentlich auch ne Erklärung für z.B.Müdigkeit, Benommenheit , Magenprobleme obwohl bei den Spiegelungen nix raus kam.

Ich werde mal weiter dran bleiben, noch n paar Mal zu ihr gehen (und dann hier berichten ..)
Zusätzlich endlich richtig viel Wasser trinken &gesünder ernähren (da eier ich oft noch ziemlich rum, ehrlich gesagt)

Also, Lebensstil ändern, neue Matratzen (die sind viiiel zu weich) - und wenn ich mich dann immer noch nicht besser fühle, in ein paar Monaten, steig ich irgend nem Arzt aufs Dach, da kannst du dich drauf verlassen..

Bzw hab da auch schon eine Idee: doch endlich mal Hormone testen lassen (wenn ich finanziell etwas Luft habe)
Ich meine, so ein Myom hat ja z.B.auch was mit Hormonen zu tun und wächst nicht ohne Grund..

Wegen dem Kribbeln und Wärmegefühl: da mach ich jetzt schon mal n Termin bei meiner Augenärztin, die nämlich auch Neurologin ist, fällt mir grade ein.
Die hatte mir vor 2 Jahren auch schon mal Überweisungen für Mass. und n MRT von der HWS. Der fällt bestimmt was ein bzw gleich 2 Fliegen mit einer Klappe..

Da lohnt es sich wahrscheinlich echt dann n paar Euro mehr hinzublättern als bei den anderen (Kassen-)Augenärzten.

Danke für s Beruhigen noch mal..

12.06.2018 15:52 • #5


la2la2
Zitat von Waldmeisterin:
Psychotherapie oder Verhaltenstherapie (mach ich grade noch, seit letztem Herbst) hat zwar nix gebracht (nichts an den körperlichen Symptomen geändert) aber gefunden wurde ja bisher auch nichts . Plus: ich lebe noch..

Dann ist ne psychische Ursache eher unwahrscheinlich......
Bzw. selbst wenn z.B. extremer Stress das Problem verursacht hat, so ist es Quatsch die nächsten 5-10 Jahren zum Psychologen zu tingeln, statt zu schauen wo genau im Körper es klemmt. Wenn die Heilpraktikerin recht hat mit ihrem Pendel und z.B. die Nebennieren Betroffen sind und der Cortisolspiegel stark gestört ist, führt das zu Symptomen wie ein Weihnachtsbaum Lampen hat......
Da setzt man viel besser an dieser Stelle an, beseitigt innerhalb von Wochen bis Monaten erstmal die Symptome und schaut dann (beschwerdefrei), ob man das Leben etwas entspannter angeht mit weniger Stress.

Zitat von Waldmeisterin:
Ich werde mal weiter dran bleiben, noch n paar Mal zu ihr gehen (und dann hier berichten ..)

Mach das mal. Wenn sich jedoch nach einigen Terminen keine erkennbaren Besserungen zeigen, lass dir das Geld nicht aus der Tasche ziehen.... Aber manchmal erreichen Heilpraktiker wirklich viel mehr als studierte Ärzte.



Zitat von Waldmeisterin:
Also, Lebensstil ändern, neue Matratzen (die sind viiiel zu weich) - und wenn ich mich dann immer noch nicht besser fühle, in ein paar Monaten, steig ich irgend nem Arzt aufs Dach, da kannst du dich drauf verlassen..

Immer freundlich bleiben.... ein Arzt der beim Betreten der Praxis denkt "Boah die schon wieder" wird sich auch nicht bemühen

12.06.2018 16:26 • x 1 #6


petrus57
Das mit dem schlecht sehen habe ich oft wenn ich unter starkem psychischen Stress stehe. Bei Diabetes oder einen schwankenden Blutdruck hat man so was auch oft.

Das mit dem piksen hatte ich vor Jahren auch schon mal. Kommt wohl auch von der Psyche.

12.06.2018 17:14 • x 1 #7


Habe jetzt die Antworten nicht gelesen.

Kann auch ein Vitamin B Mangel sein.
Wie ernährst du dich?
B Vitamine sind in tierischen Produkten enthalten.
Als Vegetarier oder veganer kommt es da häufig zu einem Mangel, aber auch als Fleischesser kann es zu einem Mangel kommen der genau diese Symptome verursacht.

12.06.2018 18:18 • x 1 #8


Danke für eure Antworten.
Werde dann mal berichten, was geholfen hat bzw wie s so läuft.
Nach n paar Sitzungen bei der Bioresonanz und zusätzlich n bisschen Psyche streicheln..
Diabetes hab ich zwar nicht, aber das mit der Psyche &dem Sehen könnte hinhauen. Ist zwar dauerhaft, aber wer weiß.
Vitamin B-Komplex nehm ich seit vorgestern wieder..

Gute Nacht allerseits...

13.06.2018 00:26 • #9


Ad126
Zitat von Waldmeisterin:
Danke für eure Antworten.
Werde dann mal berichten, was geholfen hat bzw wie s so läuft.
Nach n paar Sitzungen bei der Bioresonanz und zusätzlich n bisschen Psyche streicheln..
Diabetes hab ich zwar nicht, aber das mit der Psyche &dem Sehen könnte hinhauen. Ist zwar dauerhaft, aber wer weiß.
Vitamin B-Komplex nehm ich seit vorgestern wieder..

Gute Nacht allerseits...


Deine Symptome können erstmal viele Ursachen haben. Wenn es dich beeinträchtigt. würde ich noch bei einem Neurologen vorstelligen werden (soweit ich das gesehen habe, warst du noch bei keinem). Hausärzte kennen sich mit der Thematik überhaupt nicht aus. Eine Überweisung brauchst du nicht, das Gesetz wurde vor einiger Zeit abgeschafft.
Der Neurologe kann dann entscheiden, welche Untersuchungen er für angebracht hält.
Ich war vor einiger Zeit beim Neurologen und der hat zur Sicherheit ein MRT angeordnet, zwar war er der Meinung, dass dort vermutlich nichts ist, aber er so sichergehen kann. (Er hatte recht, das MRT war unauffällig)
Man muss nicht vom schlimmsten ausgehen, aber eine korrekte Abklärung halte ich doch für wichtig!

13.06.2018 00:37 • x 1 #10


Danke..werde ich auf jeden Fall machen, wenn das nicht bald weg ist bzw schlimmer wird..
MRT (vom Kopf) hab ich mal machen lassen, wegen Benommenheit-da war alles gut.. (ist aber 3 Jahre her)

13.06.2018 00:57 • #11


Ad126
Zitat von Waldmeisterin:
Danke..werde ich auf jeden Fall machen, wenn das nicht bald weg ist bzw schlimmer wird..
MRT (vom Kopf) hab ich mal machen lassen, wegen Benommenheit-da war alles gut.. (ist aber 3 Jahre her)


Bitte
Ist bei mir genau der selbe Grund, warum ich das MRT machen lassen habe.
Ein MRT des Kopfes gehört auf jeden Fall zur Abklärung von MS dazu. Dass man vor 3 Jahren nichts gesehen hat (wo deine Probleme ja schon angefangen hatte?) ist auf jeden Fall schon mal ein gutes Zeichen

13.06.2018 01:00 • #12


Ja, das stimmt. Wobei 3 Jahre ja auch ne lange Zeit ist und diese neuen Sachen mit den heißen und manchmal kribbelnden Extremitäten erst seit n paar Monaten/Wochen auftreten.

Und das Kribbeln eigentlich nur wenn ich (länger) sitze . Und dann auch nicht immer ..

13.06.2018 22:37 • #13


koenig
Und zu guter Letzt habe ich die Vermutung, dass du vielleicht so derart sensibilisiert bist was deinen Körper und die Empfindungen angeht, dass du eben alles wahrnimmst. Mir geht es oft so. Wobei ich das oft nur noch am Rande wahrnehme. In Zeiten von vielen Ängsten machte mich das kirre. Ich hätte aber nie einem Arzt genaue Symptome geben können, sondern nur diffuse Erklärungen.
Ich empfehle dir z. B. die Achtsamkeitsübung Bodyscan.

14.06.2018 06:14 • x 1 #14


Angor
Hallo
Du erwähntest den Zahnarzt, weshalb musst Du da hin? Und knirschst Du nachts mit den Zähnen oder presst öfter unbemerkt die Kiefer zusammen?

14.06.2018 06:29 • x 1 #15


Ja, Angor..Meinst du, das hat was damit zu tun?

15.06.2018 13:38 • #16


Angor
Ja auf jeden Fall.
Schau mal hier:
https://www.cmd-arztsuche.de/cmd-symptome/

15.06.2018 13:50 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Danke für den Link, Angor.
Genau deshalb (u.a.Kieferknacken etc) wollte ich den eh fragen,ob ich vielleicht dieses CDM habe.. und was machst dagegen machen kann, ausser Knirschschiene, die mir mein alter Zahnarzt verschrieben hat (und die ich mittlerweile schon vor längerer Zeit ausversehen zerstört habe)
Zwar steht auf dieser Liste nichts von wegen Wärmegefühl und eingeschlafene Füße (nur kribbelnde Hände etc) aber kann schon sein-zumindest jetzt meine Meinung auch-dass es was mit Schiefstellung, schlechter Haltung (hat der Arzt damals auch angemerkt, dass ich die hätte, bei der Auswertung des MRT Bilds der HWS)
Und auch knackt es schon seit längerem überall (Wirbelsäule/Kopfgelenk etc)
Tja, wer rastet, der rostet.. und dann noch die (wahrscheinlich psychisch bedingte) Anspannung/Verspannungen..
Kein Wunder.
Also, ich danke euch erst mal für eure zahlreichen Antworten..
Ich halte euch auf dem Laufenden
Hab ein paar Ideen, mal schauen.
So geht es jedenfalls nicht weiter.
Hat vorhin so komisch auf der Rückseite des Oberschenkel gezwickt, dass ich richtig zusammen gezuckt bin (und mehrmals die Hose nach nem Insekt abgesucht habe-war aber nix . Wusste ich eigentlich schon vorher, da es sich irgendwie "elektrisch angefühlt hat..

Gute Nacht allerseits

16.06.2018 03:14 • x 1 #18


Huhu wollte nur kurz dazu schreiben, dass ich das mit dem kribbeln im Bein sehr lange hatte, auch jetzt noch hin und wieder und ich glaube, dass es vom RÜcken kommt.
Eine Art Sehstörung habe ich auch seit einigen Wochen und zwar fühlt es sich an, als wäre ein Film auf dem einen Auge und ich habe ständig das Bedürfnis, zu reiben, damit es weg geht.
Kribbeln habe ich auch am kleinen Finger links und Ringfinger rechts. Denke, dass es vom Nacken kommt.
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg

16.06.2018 14:28 • x 1 #19


Danke, Augusta wünsche ich dir auch...

16.06.2018 15:53 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel