Pfeil rechts

Habe meine PA und Angst sehr gut im Griff aber gestern ist was passiert was mich sehr beschäftigt und was in mir Angst auslöst und jetzt lieg ich hier mit Übelkeit und Herzrasen und fühle mich so als ob ich fast sterbe was Gedanken alles auslösen können ich fühle mich wirklich wie kurz vorm Sterben das Herz springt mir aus der Brust ist das bei euch auch so das euch Gedanken so beinflussen

08.10.2017 12:39 • 08.10.2017 #1


8 Antworten ↓


Hallo Sopranos, das kenne ich leider sehr gut! Ist bei mir am Freitag erst passiert. Leider habe ich auch noch kein Mittel gefunden was hilft. Ich weiß nur die Attacke an sich geht vorbei. Ich habe auch während einer Attacke wirklich schlimme Gedanken
Schlechtes Gewissen ist besonders quälend finde ich

08.10.2017 15:43 • #2



Panikattacke durch schlechtes Gewissen

x 3


koenig
Ein schlechtes Gewissen oder zwiespaeltige Gefühle sind bei mir ein guter Naehrboden für Angstzustaende gewesen. Mittlerweile geht es. Ich erkenne die Situationen viel eher.

08.10.2017 18:20 • #3


Wie schaffst du es damit umzugehen? Hast Du Tipps für mich?

08.10.2017 18:21 • #4


koenig
Rechtzeitig erkennen, dass die Situation Unbehagen bereitet und überlegen wie man das loesen kann, das Unbehagen lindern etc.

08.10.2017 18:48 • #5


Ok, soweit bin ich noch nicht das schaffe ich noch nicht

08.10.2017 19:01 • #6


Genau das selbe Problem habe ich auch. Wenn mich irgendwas belastet oder etwas negatives vorgefallen ist, habe ich viel viel schlimmere Panikattacken mit Herzrasen, Kloßgefühl im Hals, das Gefühl zu ersticken. Kann mich dann auch nicht beruhigen. Es ist schlimm. Fühl dich gedrückt

08.10.2017 19:37 • #7


Das schlimme ist es kommen immer wieder neue Gedanken die mir Angst machen. Oder gar nichts konkretes und ich habe einfach so Angst und fühle mich nicjz wohl und traurig. Als ob etwas lauert. Ich traue mir selbst nicht mehr und verachte mich langsam

08.10.2017 19:54 • #8


koenig
Das mit dem sich selbst trauen, ist ein gutes Stichwort. Vertrauen in sich und seine Faehigkeiten. Das kann man wieder lernen. Mache ich auch. Die Ängste werden weniger, manchmal anders oder ertraeglich.

08.10.2017 20:25 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann