Pfeil rechts
1

Hallo zusammen ich bin neu hier ich hab ein problem seid einem monat habe ich komische unterleibschmerzen es hat mit erkältung angefangen dann hat es mittig im unterleib weh getan beim hinsetzten und drauf drücken diese schmerzen waren nach zwei tagen weg seid dem habe ich unterleibschmerzen (ähnlich wie periode schmerzen) mein unterer rücken schmerzt manchmal auch an den nieren.Dazu habe ich schmerzen an den eierstöcken links und rechts aber mehr rechts manchmal strahlt es bis in die beine aus. Frauenarzt konnte nichts finden mein hausarzt hat ganz wenig blut im urin gefunden aber keine entzündung ,bakterien oder sonst was ich habe antibiotika bekommen hat aber nichts genützt . Ich dreh bald durch und weis nicht was ich noch machen soll die schmerzen sind wie ein stich sie kommen und gehen sind aber jeden tag da. Ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen oder hat sogar mal das selbe problem wie ich gehabt.LG

17.10.2017 19:01 • 19.10.2017 #1


14 Antworten ↓


la2la2
Hey,
wann hattest du zuletzt deine Tage?
Hattest du im Monat bevor die Schmerzen anfingen S.?

Mache niemals den Fehler einem Arzt zu sagen,welches Organ schmerzt. Das kannst du nicht spüren - es führt aber bei Ärzten oft dazu, dass sie ihre Scheuklappen aufsetzen und das benannte Organ im Fokus haben.
Da gibts so viele Organe zwischen Hüfte und Brust, die Schmerzen verursachen können. Die Suche muss dann halt mal etwas weitläufiger ausgelegt werden, bis die Ursache gefunden ist.

17.10.2017 19:57 • x 1 #2



Eierstock Schmerzen links und rechts - was ist das?

x 3


BellaM85
Hi!
Ich wollte auch fragen wann hattest du deine Periode? Davor S. gehabt?
Unterleib Schmerzen sind oft auch ein Anzeichen für eine Schwangerschaft und gerade die ersten 4 Wochen sieht man gar nicht wirklich was auf dem Ultraschall.
Würde Mal einen Test machen wenn es möglich wäre und Blasenentzündung haben auch viele Schwangere gerade zu Anfang und am Ende nochmal

LG

17.10.2017 20:14 • #3


Meine periode hatte ich letzten monat erst ganz normal und S. hatte ich auch keinen also schwanger bin ich ganz sicher nicht .
Danke für eure schnelle antwort ich hab halt jetzt angst das es was schlimmes sein kann

17.10.2017 20:34 • #4


koenig
Bin kein Arzt. Aber es koennen auch Verspannungen oder Fehlhaltungen sein. Sitzt du viel?

17.10.2017 21:53 • #5


Ich stehe viel auf der arbeit und im stehen wirds immer schlimmer.. kann es evtl. An der pille liegen das ich die nicht mehr vertrage ?

18.10.2017 07:39 • #6


la2la2
Hey,
die Pille ist eh Mist. Wird als Kosmetikprodukt beworben...... hat aber zig Nebenwirkungen: Depressionen, Thrombosen, Libidoverlust,.......

Es ist IMMER ein Versuch wert die Pille mal für 4-6 Monate abzusetzen, wenn es irgendwelche (unklaren) Symptome gibt. Wenn sich nichts ändert, wars die Pille nicht. Wenn die Symptome deutlich besser werden oder ganz weggehen kommt die Pille halt auf die rote Liste - gibt zig Verhütungsmethosen. Auch genug Auswahl an Methoden ohne Hormone...

18.10.2017 07:57 • #7


kopfloseshuhn
Tatsächlich kannes bis zu einem Jahr dauern, bis der eigene Zyklus wieder so normal läuft, wie es sein sollte. Es kann ebensogut sein, dass sich durch die Hormonumstellung erstmal irgendwas verschlimmert.
Denn der Körper weiß ja erstmal gar nicht mehr so richtig, was er tun soll.
Einen Versuch ist das jedenfalls wert.
Zuviel Luft im Darm kann übrigens ebenso stechen und pieken.
Wollts nur mal gesagt haben.

18.10.2017 08:21 • #8


Diki
Liebe @norita Nora hat dein Frauenarzt einen Abstrich gemacht?

18.10.2017 08:33 • #9


Danke für eure Antworten. Ich muss die pille nehmen weil ich sonst nicht meine tage bekomme oder sie halten viel zu lange an mein frauenarzt meinte schon lange her mir fehlt das gelbkörperhormon die pille hab ich einmal abgesetzt hatte 4 wochen lang blutungen seid dem nehme ich sie immer schon seid 3 jahren.. ja der frauenarzt hat einen normalen abstrich gemacht ultraschall und urin probe

18.10.2017 09:17 • #10


la2la2
Gibt verschiedene Pillen.... einfach mal nach den Nebenwirkungen der einzelnen Arten googlen und dir eine Aussuchen. Ein guter Frauenarzt ist dann auch bereit deine Wünsche zu erfüllen.

18.10.2017 09:38 • #11


Vielen dank

18.10.2017 11:34 • #12


Hab jetzt mal gegooglet also unterleibschmerzen sind eher seltene nebenwirkungen von dieser pille :/

18.10.2017 18:36 • #13


la2la2
Trotzdem Pille wechseln.....
Seltene Möglichkeiten die sich ganz einfach durch ausprobieren (Pille wechseln) ausschliessen lassen niemals vernachlässigen.

18.10.2017 20:41 • #14


Ich werds mal versuchen danke dir

19.10.2017 08:58 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel