Pfeil rechts

Lolly83
Hallo.

Mal ne frage ich nehme seit Donnerstag sertralin dura und habe seit heute Durchfall. Habe aber auch gestern und heute Vollkornbrot gegessen. Nun mach ich mir sorgen das das aufs Herz gehen kann.

06.06.2016 11:11 • 06.06.2016 #1


7 Antworten ↓


petrus57
Wie kommst du denn auf diese absurde Idee?

06.06.2016 11:30 • #2



Durchfall aufs Herz

x 3


Lolly83
Ich weiß es nicht . Habe gerade voll angst das das geht. Bin die ganze zeit am heulen weil ich nicht weiß was das ist. Ich habe es seit heute morgen.

06.06.2016 11:33 • #3


My Secret
Quelle Wikipedia

Sehr häufig (bei mehr als 10 % der Behandelten) wurden bei Einnahme von Sertralin zentralnervöse Störungen wie Schlaflosigkeit, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und Schwindel, Störungen des Magen-Darm-Systems wie Übelkeit, Durchfall und Mundtrockenheit sowie bei Männern ein Ejakulationsversagen beobachtet.[37]

Zu den häufig auftretenden Nebenwirkungen (bei 1 bis 10 % der Behandelten) zählen Erregung, Nervosität, Appetitstörungen, Tremor, verstärktes Schwitzen, Sehstörungen, Hautausschlag, Erbrechen, Dyspepsie, sexuelle Funktionsstörungen, Hitzewallungen, Miktionsstörungen, Herzklopfen und Schmerzen in der Brust. Weitere Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem wurden im Vergleich zu trizyklischen Antidepressiva nur selten beobachtet.

Also keine Sorge

06.06.2016 11:35 • #4


Sarina0305
Also da kann ich dich beruhigen. Mit dem Herzen hat das überhaupt garnichts zu tun.

Liebe Grüße

06.06.2016 11:36 • #5


Lolly83
Sind also die Nebenwirkungen und das ist ja am Anfang normal denke ich

06.06.2016 11:42 • #6


My Secret
Wenn Du wirklich absolut nicht mehr klar kommst, dann ruf doch bitte Deinen zuständigen Arzt einmal an und frag nach.

06.06.2016 11:43 • #7


Lolly83
Habe ich und sie meinte das die Tabletten dann zu hoch eingestellt sind und ich ab morgen weniger nehmen soll. Die Nebenwirkungen sind aber normal durch die Umstellung von escitalopram auf sertralin

06.06.2016 11:47 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel