Pfeil rechts
6

littlemermaid
Hallo ihr lieben Mitmenschen.

Mir ist heute vorm Spiegel eine Art Delle an der rechten Innenseite der Brust aufgefallen. Da geht die Haut so bisschen rein, also lappt da komisch über. Kanns nicht genau beschreiben. Es ist jetzt nicht so, dass die Haut offensichtlich rundlich nach innen gezogen ist. Aber irgendwie halt schon. Schwierig.
Mein Mann sagt, es ist nur so bisschen die Haut, die zum Brustbrein hin irgendwie mehr hängt. Er findet es null beunruhigend und rät mir, mich einfach zu beruhigen.
Ich kann mich irgendwie nicht richtig beruhigen. Vor einer Woche war ich bei einer Brustsprechstunde wegen der linken Brust. Da war ne Verhärtung drin und ich wurde geschallt. Sie hat jedoch nur die linke Brust geschallt. *beep* gesehen hatte sie beide Brüste und die rechte hat sie auch ein bisschen mit abgetastet.
Meint ihr, ihr wäre aufgefallen wenn da ne pathologische Einziehung gewesen wäre? Auch wenn es eher um die linke Brust ging?

In letzter Zeit war ich öfter notfällig beim Arzt (Dermatologie usw.) und eigentlich will ich nicht schon wieder und einfach abschließen mit der Angst.

Meine beste Freundin meinte, ich soll meinem Mann vertrauen. Weil er der erste wäre, der mich bei Auffälligkeiten zum Arzt schicken würde. Weil er mich liebt und natürlich nicht will, dass ich krank werde. Und das sagt er auch.

19.07.2020 17:14 • 22.07.2020 #1


14 Antworten ↓


Hazy
Ich würde damit einfach deine/n Gyn aufsuchen. Die kennen sich damit aus.

19.07.2020 19:09 • x 1 #2


A


Delle in Brust oder nur Bindegewebsschwäche?

x 3


littlemermaid
Ich habe für morgen jetzt einen Termin bei meiner Gynäkologin gemacht. Bin super aufgeregt und hab Sorge, dass sie das auch nicht einordnen kann und mich zum Ultraschall schickt, auf den ich dann mindestens 1-2 Monate warten muss. Die Warterei ist das schlimmste für mich.

Meint ihr, die andere Gynäkologin hätte vor 1,5 Wochen gesehen wenn da was pathologisches gewesen wäre. Immerhin hat sie beide Brüste angeschaut. Wenn auch hauptsächlich die linke.

20.07.2020 10:38 • #3


K
Kann deine Gynäkologin keine Ultraschalluntersuchung machen?
Deine Frage ist schwierig zu beantworten, deshalb macht es schon Sinn nochmal drauf schauen zu lassen, denke ich!
Zu der Delle: meine linke Brust hat mehrere Dellen/Vertiefungen. Eine macht mir momentan auch Sorgen. Ich hatte sie schon vor einigen Monaten entdeckt, mir aber nichts weiter dabei gedacht (durch Schwangerschaft und Gewichtsverlust habe ich sehr viele Dehnungsstreifen). Jetzt denke ich aber, sie ist irgendwie tiefer geworden. Schwanke momentan zwischen Arztbesuch oder abwarten. Ich hatte aus einem anderen Grund dieses Jahr schon 3 Brustuntersuchungen und möchte eigentlich nicht schon wieder gehen.
Berichtest du morgen was deine FÄ gesagt hat?

20.07.2020 16:54 • #4


Hazy
Wenn sie beide angeschaut hat, wäre ihr bestimmt was aufgefallen. Aber geh morgen zur Sicherheit noch mal hin, damit du diese Gedanken ad Acta legen kannst.

20.07.2020 17:01 • x 1 #5


littlemermaid
Zitat von Kirsche13:
Kann deine Gynäkologin keine Ultraschalluntersuchung machen?Deine Frage ist schwierig zu beantworten, deshalb macht es schon Sinn nochmal drauf schauen zu lassen, denke ich! Zu der Delle: meine linke Brust hat mehrere Dellen/Vertiefungen. Eine macht mir momentan auch Sorgen. Ich hatte sie schon vor einigen Monaten entdeckt, mir aber nichts weiter dabei gedacht (durch Schwangerschaft und Gewichtsverlust habe ich sehr viele Dehnungsstreifen). Jetzt denke ich aber, sie ist irgendwie tiefer geworden. Schwanke momentan zwischen Arztbesuch oder abwarten. Ich hatte aus einem anderen Grund dieses Jahr schon 3 Brustuntersuchungen und möchte eigentlich nicht schon wieder gehen. Berichtest du morgen was deine FÄ gesagt hat?


Ja, die macht das nicht. Und das ist ja auch immer das, was mich so fertig macht. Wenn man mal was hat, kann sie nicht eben mal schauen, sondern überweist mich zu einer Radiologie und die haben aktuell meeeeega lange Wartezeiten für Mammasonografien. Es ist bisschen zum Verzweifeln. Naja. Deswegen hoffe ich, sie sagt morgen, da ist nichts.
Ich hab durch die zwei Schwangerschaften etc. auch Dehnungsstreifen und das sieht je nach Lichteinfall auch immer wieder wie Dellen aus. Weiß aber, das sind keine. Wenn man drüber fährt, spürt man keine Vertiefung. Auch bei dem, was ich gestern entdeckte, nicht.
Ist eher ne Pore irgendwie. Auch null groß. Vielleicht einen Millimeter. Was mir schon zeigen sollte, dass ich vermutlich wieder rumspinne. Aber da die Haut an der Stelle eben so komisch hängt, sieht es einfach gruseliger aus, denk ich.

20.07.2020 18:01 • #6


Hazy
Vielleicht suchst du dir für die Zukunft eine Gyn, die das mit dem Ultraschall auch im Repertoire hat. Ist ja blöd, dass du das nicht mal schnell nachschauen lassen kannst.

20.07.2020 18:21 • #7


littlemermaid
Zitat von Hazy:
Vielleicht suchst du dir für die Zukunft eine Gyn, die das mit dem Ultraschall auch im Repertoire hat. Ist ja blöd, dass du das nicht mal schnell nachschauen lassen kannst.


Daran habe ich auch schon gedacht. Aber ansonsten bin ich super zufrieden, da wir uns gut verstehen und sie auch immer gründlich ist und bisher immer ein offenes Ohr hatte. Trotz mehrmaliger Vorstellungen wegen dieser Verhärtung und jenem Knubbel. Hat mich immer ernst genommen und sagt auch immer Ich taste nichts ungewöhnliches, kann aber nicht reinschauen, also überweise ich Sie zur Sicherheit zum Ultraschall. Es dei denn natürlich, ich war erst gewesen. Dann sagt sie auch manchmal, dass sie mich nicht aller 4 Monate zum Ultraschall schicken kann und ich versuchen muss meine Angst unter Kontrolle zu bekommen. Aber sehr lieb. Dadurch habe ich jetzt fast 1 Jahr lang eigentlich Ruhe gehabt.
Naja. Aber wäre schon gut wenn sie schallen könnte. Ich überlege es mir.

20.07.2020 18:41 • x 1 #8


Hazy
Zitat von littlemermaid:
Daran habe ich auch schon gedacht. Aber ansonsten bin ich super zufrieden, da wir uns gut verstehen und sie auch immer gründlich ist und bisher immer ein offenes Ohr hatte. Trotz mehrmaliger Vorstellungen wegen dieser Verhärtung und jenem Knubbel. Hat mich immer ernst genommen und sagt auch immer Ich taste nichts ungewöhnliches, kann aber nicht reinschauen, also überweise ich Sie zur Sicherheit zum Ultraschall. Es dei denn natürlich, ich war erst gewesen. Dann sagt sie auch manchmal, dass sie mich nicht aller 4 Monate zum Ultraschall schicken kann und ich versuchen muss meine Angst unter Kontrolle zu bekommen. Aber sehr lieb. Dadurch habe ich jetzt fast 1 Jahr lang eigentlich Ruhe gehabt. Naja. Aber wäre schon gut wenn sie schallen könnte. Ich überlege es mir.



Okay, wenn du sonst so zufrieden bist, kann ich das verstehen. Wahrscheinlich würde ich dann auch dort bleiben. Gute Ärzte sind nicht so leicht zu finden, zumindest denke ich das immer.

20.07.2020 19:24 • #9


littlemermaid
Zitat von Hazy:
Okay, wenn du sonst so zufrieden bist, kann ich das verstehen. Wahrscheinlich würde ich dann auch dort bleiben. Gute Ärzte sind nicht so leicht zu finden, zumindest denke ich das immer.


Sind sie wirklich nicht. Da ist auch das Assistenzpersonal sehr lieb und während der zweiten Schwangerschaft hab ich mich gut aufgehoben gefühlt. Ist auch nicht immer der Normalfall. Gerade bei den Gynäkologen gibts öfter Personalwechsel und bei vielen merkt man, dass es da Spannungen im Team gibt.
Und ich finde gerade für jemanden mit gesteigerten Krankheitsängsten ist es nicht so einfach Ärzte zu finden, die einen ernst nehmen, aber eben auch bestimmt und respektvoll klarmachen wann weitere Diagnostik unnötig ist und die Sorgen nur Produkte der Angststörung sind.

Ich bin eigentlich nicht oft bei Ärzt*innen. Aktuell ist es aber wieder schlimm und ich war 2x beim Dermatologen wegen jeweils unterschiedlichen Flecken innerhalb einer Woche. Und sowohl die Dermatologin als auch das gesamte Team waren mega höflich und verständnisvoll. Das hilft dann ungemein. Mit dem Gyn Besuch morgen möchte ich allerdings meine Odyssee dann abschließen und mich auf meinen Urlaub freuen und versuchen wieder mehr Unbeschwertheit in mein Leben zu bringen. Ich merke wie schlecht es mir aktuell geht und so kanns nicht weitergehen.

20.07.2020 19:42 • x 1 #10


Hazy
Ich wünsch dir gutes Gelingen

20.07.2020 19:45 • #11


littlemermaid
Zitat von Hazy:
Ich wünsch dir gutes Gelingen


Vielen lieben Dank. Das ist sehr lieb von dir.

20.07.2020 19:53 • #12


littlemermaid
Komme von meiner Gynäkologin. Sie hat gründlich getastet und auch geschaut. Sie konnte nichts ungewöhnliches sehen. Als ich ihr die Stelle zeigte, bestätigte sie das, was mein Mann schon sagte: Es ist nur eine Hautfalte.
Alles ist in Ordnung und ich hatte somit wieder einmal nur eine übertriebene bzw. verschobene Selbstwahrnehmung.

Bin unfassbar erleichtert jetzt uns versuche nun die Krankheitsängste wieder einmal ad acta zu legen und mit dem zu leben, was wichtig ist. Nämlich im Moment.

21.07.2020 13:33 • x 2 #13


K
Das klingt doch super! Genieß den Tag!

21.07.2020 14:16 • #14


S
Wie schön, dass sie Dich beruhigen konnte.
Hab mir vor einiger Zeit erst ein Brustkrebs Video angeschaut, weil meine Vorgesetzte gerade an einer sehr aggressiven Form erkrankt ist und gleich 3 Knoten hat (einer davon 5cm groß) und in dem Video wurde gesagt, dass man die Knoten auf jeden Fall fühlt beim richtigen Abtasten und sich bösartige Knoten meist oben außen befinden

22.07.2020 16:30 • #15


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel