Pfeil rechts
77776

Zitat von Filou101:

Das ist was dabei ist... Man sucht verzweifelt eine Lösung hofft das Vll etwas gefunden wird was sich einfach heilen und beheben lässt.. Und was ist? Nix ist... Montag krieg ich schon wieder n lz ekg.. Begründung vom doc: damit es sie beruhigt das sie gesund sind....

Ja ich weiß das wieder nix bei rum kommen wird und trotzdem lässt man es dann machen Verzweiflung? Ja Vll


ja einfach die Angst, dass was nicht stimmt. Irgendwie stimmt ja auch was nicht...aber ich kann mir allmählich nicht mehr vorstellen oder es glauben, dass allein die Angst diese Symptome im derartigen Maß hervorruft. Ich leide schon seit etwa 15 Jahren an Angststörungen aber diese Schwindelgeschichte habe ich erst seit etwa 2 oder 3 Jahren, extrem seit Dezember letzten Jahres. Das stimmt, ich hätte gern einfach eine Diagnose, damit man eben dort ansetzen kann, eine Besserung verspürt usw...

11.07.2018 21:53 • x 2 #81


Zitat von Keks1234:
Hallo an alle. Ich muss mich gerade einklinken. Nach einem, für mich, sehr schlimmen Erlebnis heute morgen bin ich erschrocken das es euch beim Fahrrad fahren besser geht. Kurz meine Geschichte... Seit langem kämpfe ich mit Schwindel, Benommenheit usw. Das alles ist sehr wenig geworden seitdem meine Schilddrüse eingestellt ist und ich keine Hormone mehr nehme. Mir geht es wirklich sehr gut seitdem. Allerdings plagen mich seit 4 Monaten ca. 1-2 x auftretend massive Schwindelattacken. Das kannte ich so nie. Aus heiterem Himmel kommt so ein starker Schwindel, ich kann ihn nicht Mal richtig definieren, der kurz ...


Dafür ist der Thread da...ich weiß es auch nicht, ich finde es sehr komisch, dass während des Fahrens alles ok zu sein scheint (mit leichter Benommenheit), aber danach, schon nach dem Absteigen vom Rad kurzer Schwankschwindel und den ganzen Tag über schubweise, dazu kommt dann auch wieder die Angst...

11.07.2018 21:57 • x 1 #82



Dauerschwindel wer kennts? Eure Erfahrungen

x 3


Das ist das Problem. Die Angst. Nach diesem Vorfall heute morgen kann ich gar nicht mehr entspannen. Außer scheinbar auf dem Rad. Aber ich kann jetzt nicht ununterbrochen Fahrrad fahren
Ich denke, wenn wir zu Hause sind in 3 Wochen, werde ich zum Hausarzt. Ich habe leider jetzt sehr große Angst das mir hier etwas passiert. Ich bin wie geschockt seit heute morgen.

11.07.2018 22:25 • x 1 #83


Ist es bei euch auch so dass wenn ihr eingeschlafen seiT zb auf der Couch. ..Daß euch nachm aufwachen noch schummeriger is ?

11.07.2018 22:59 • x 1 #84


Cloudsinthesky
Mini Mami ja auf jeden Fall, deshalb trau ich mich noch nicht mal zu entspannen

Bei mir ist es auch so dass ich ein Gefühl hab den Körper irgendwie festhalten zu müssen, so als wür er auseinander fallen und sich auflösen. Das macht mir total Unsicherheit und glaub ich mit Grund für den schwindel. So ein Korsett für den Körper wäre toll. Fühl den oft gar nicht so richtig und das er mich eigentlich ja halt mit haut und Knochen und Muskel.

Keks Schwindel Migräne vielleicht? Dabei musst du nicht schmerzen haben.

Hatte gerade auch so ne Schwindel Angst attacke. Habs meinem Freund gesagt, der hört aber schon garnicht Mehr richtig hin kann ich ja bissi verstehen.

Ich wünsch euch gute Nacht!

11.07.2018 23:18 • #85


@Filou ich nehme die Bachblüten Notfalltropfen in einem Glas Leitungswasser - 6 Tropfen Bachblüten und langsam Schluck für Schluck trinken. Bei einer akuten Panikattacke kann man auch so 3 Tropfen direkt auf die Zunge machen.

Das mit dem Fahrradfahren ist bei mir auch so, beim Fahren kein Schwindel und danach geht es wieder los. Das es beim Fahrradfahren nicht ist, bestätigt mich eher, dass alles ok ist, weil ansonsten würde es einem beim Fahrradfahren noch schwindelig werden. Meine Erklärung ist, dass man bei Fahrradfahren nicht so in seinen Körper "Reinhört" und dadurch und durch das Fahren ja nicht so verspannt ist.

11.07.2018 23:26 • x 2 #86


Also ich hatte jahrelang den Schwankschwindel, der kommt durch eine dauerhafte Muskelverspannung, dass macht man nicht bewusst sondern die Psyche. Ich dachte auch gerade beim einkaufen, mir kommen die Regale entgegen oder ich musste nicht plötzlich festhalten weil mir schwindlig wurde. War damals beim Osteopathen und der hat vor allem im Nacken die Muskulatur gelockert. Durch die starke Verspannung dieser war der 1. Wirbel (Atlas) verschoben, die harte Muskulatur hat ihn quasi in eine andere Position gebracht.
Zum Thema Sport und Schwindel danach, es kommt von der Psyche. Beim Sport, ich jogge, habe ich auch nix und danach geht es manchmal wieder los. Wobei ich jetzt sein Monaten keinen Schwindel mehr habe sondern gefühlte Luftnot. Auch hier, beim joggen nix, danach gehts wieder los. Daher weiss ich aber es kommt von der Psyche.

11.07.2018 23:55 • x 5 #87


Dan31
Zitat von MiniMami30:
Ich kann dann im Regal gar nix richtig fixieren mit den Augen. Geht's euch da auch so ?


ja geht mir GANZ genauso sehe alles aber ncihts genau!

11.07.2018 23:56 • x 1 #88


Dan31
also bei mir ist es egal hab den schwindel auch beim sport (((((

12.07.2018 00:08 • x 1 #89


Was auch komisch is, das der Schwindel stärker wird wenn ich im Haushalt was mache. Geht's euch auch so ?

12.07.2018 07:07 • x 2 #90


Filou101
Das mit dem Fahrrad fahren hab ich noch gar nicht ausprobiert. Interessant... Vll weil der Körper sich da auf s Gleichgewicht konzentrieren muss..? Gute Frage aber ja ich denke wenn es euch auf n Rad besser geht ist s erstrecht n Zeichen das es die psyche ist. Seltsam....
Mir fällt es auch immer schwerer zu glauben das es der Kopf ist der sowas macht aber ich habe gestern mal durch so n paar Foren gelesen wo eine Frau das auch beschrieb:" es fing mit Schwindel an ein schwanken war es ich fühlte mich total unsicher. Die Angst und Panik kam erst einige Tage / Wochen danach!"
Hab mich gleich wieder erkannt... Zumal wie gesagt die Angst bei mir Nu ja auch schon gut 3 Jahre vorhanden ist. Neurologe sagte ja bereits zur mir das sowas typisch ist das sie manchmal einfach verschwindet bzw es akut zu keiner Attacke mehr kommt aber sie dann Iwann wieder hoch kommt.

12.07.2018 07:21 • x 1 #91


Zitat von Keks1234:
Das ist das Problem. Die Angst. Nach diesem Vorfall heute morgen kann ich gar nicht mehr entspannen. Außer scheinbar auf dem Rad. Aber ich kann jetzt nicht ununterbrochen Fahrrad fahren
Ich denke, wenn wir zu Hause sind in 3 Wochen, werde ich zum Hausarzt. Ich habe leider jetzt sehr große Angst das mir hier etwas passiert. Ich bin wie geschockt seit heute morgen.

Hatte schon geschrieben, dass ich beim Fahrrad fahren so gut wie keinen Schwindel habe und auch das Gleichgewicht passt und die Reaktion auch, sobald ich absteige wird der Schwindel so heftig, dass ich meine ich falle um. Aber wie du schreibst, wir können ja nicht den ganzen Tag Rad fahren und außerdem fahre ich nur wenn mein Mann dabei ist, eben wegen dem Schwindel.
LG Sily

12.07.2018 08:07 • x 1 #92


Zitat von Cloudsinthesky:
Mini Mami ja auf jeden Fall, deshalb trau ich mich noch nicht mal zu entspannen

Bei mir ist es auch so dass ich ein Gefühl hab den Körper irgendwie festhalten zu müssen, so als wür er auseinander fallen und sich auflösen. Das macht mir total Unsicherheit und glaub ich mit Grund für den schwindel. So ein Korsett für den Körper wäre toll. Fühl den oft gar nicht so richtig und das er mich eigentlich ja halt mit haut und Knochen und Muskel.

Keks Schwindel Migräne vielleicht? Dabei musst du nicht schmerzen haben.

Hatte gerade auch so ne Schwindel Angst attacke. Habs meinem Freund gesagt, der hört aber schon garnicht Mehr richtig hin kann ich ja bissi verstehen.


Ich wünsch euch gute Nacht!


Mir ging es die letzten Tage auch total schlecht und mein Mann kann es auch nicht mehr hören, wenn ich mit ihm reden will, sagt er ich weiß, dass es dir schlecht geht, das brauchst du mir nicht dauernd sagen, aber er glaubt auch nicht, dass es von der Psyche kommt, jetzt meint er, dass es das cmd ist, was gestern mein Zahnarzt diagnostiziert hat. Ich selbst weiß nicht mehr was ich glauben oder machen soll, damit es mir besser geht und meine Familie nicht mehr so genervt ist von mir, ich möchte doch auch wieder ein normales Leben führen. Ich ich mache so vieles und nichts hilft, das Amitryptilin habe ich wieder abgesetzt, die Nebenwirkungen wurden immer mehr, ich hatte so gehofft, dass dieses Medikament gegen meine Schmerzen hilft, jetzt steh ich wieder so verzweifelt da und vorallem die Kopfschmerzen machen mich so fertig.
LG Sily

12.07.2018 08:19 • x 1 #93


Haushaltsarbeiten gehen auch..aber besonders im Ruhezustand und abends vor dem Schlafengehen und morgens nach dem Aufwachen...ich brauche sehr lange, bis ich einigermaßen in der Reihe bin, aber tagsüber ist der Benommenheitsschwindel so gut wie ständig da.

12.07.2018 08:45 • x 1 #94


Cloudsinthesky
Morgens ist ganz schlimm bei mir. Ich bin voll neben der Spur und das bleibt so, bis mittags. Der Schwindel aber den ganzen Tag. Manchmal geht's mir abends besser... Oft nicht und es ist auch egal, weil morgens ist es immer schlimm.

Radfahren hab ich mich noch nicht getraut, aber ich kann locker auf einem Bein stehen und auch die Augen zu machen, ohne sofort umzufallen. Das seh ich als Zeichen, dass ich wohl nix hab.
Trotzdem geh ich nochmal zum neuri in vier Wochen, das ist mir irgendwie lieber... Oft ist es mir auch übel morgens und ich muß würgen.
Hab gelesenen Depressionen machen so was...

Sily das hätte mein Freund auch sagen können. Ich verstehs ja, aber ich hab doch auch keine Lust.

Tut mir so leid, dass dir nichts hilft bis jetzt... Eine Reha vielleicht?

Meine physio behandelt jetzt erstmal den Rücken weil ich so schnell kopfweh bekomm vom Nacken. Kiefer ist bei mir auch nicht ok und kann echt viel machen. Was kann man da machen?

Dan mir geht's auch bei Sport nicht so gut.
Weiß garnicht, aber du hast schon alles durch untersucht oder?

Haushalt merk ich auch am meisten. Vielleicht weil ich mich langsamer beweg und mehr gucken muss...

12.07.2018 09:10 • #95


Ich habe sehr viele Untersuchungen durch, war 2 x stationär in der Neurologie und auch beim Internisten alles ok. Ich habe Hashimoto, aber in den letzten Monaten passen meine Blutwerte. Vom Kiefer habe ich 3 d Aufnahmen machen lassen und mein Zahnarzt schaut sich alles genau an und meldet sich dann bei mir. Haushalt geht bei mir auch nur ganz langsam und brauche immer wieder Pausen, beim Bügeln ist der Schwindel ganz schlimm, müsste ich heute machen, aber momentan geht es nicht. Meine Schmerzen werden immer schlimmer und nichts hilft, ich muss mich ständig hinlegen wegen der Schmerzen.
Die Übelkeit habe ich auch und muss mich zwingen etwas zu essen, einfach alles Katastrophe, mein ganzer Körper dreht am Rad. Ich hatte so viel Hoffnung als ich in die Klinik für psychosomatik ging und jetzt geht es mir schlechter.
LG Sily

12.07.2018 09:31 • x 1 #96


Wo ihr die Sache mit dem Kiefer erwähnt, ich habe auch eine Beißschiene, die ich nachts tragen soll. Mache ich nicht immer, mein Nacken ist auch ständig verspannt, beim Orthopäden war ich, der schickte mich aber gleich zum Neurologen, jetzt soll ich noch mit dem Kopf in die MRT, davor habe ich totale Panik, weil ich es schon in der offenen Röhre nicht bis zum Ende geschafft habe (das ruhige Liegen und die lauten Geräusche machen mich panisch)...ich weiß noch nicht, wann und wie ich das machen soll...Zum Hatte schon in der Radiologie angerufen, aber mir noch keinen Termin geben lassen...

12.07.2018 09:38 • x 1 #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Cloudsinthesky
Vor mrt hab ich auch Panik. Hatte ich vor paar Jahren mal am Kopf so 8 oder so Jahre her. War auch offen, obwohl ed trotzdem ja zu wasr.
Jetzt bezahlt die Krankenkasse nicht mehr offen.
Wer hat dich da hin geschickt? Neurologe?

Ich hab auch so ein kribbeln an der Nase außen.

Hast du mal Schmerz Klinik oder Arzt besucht sily?

Mann meine Beine sind wie Blei heute..

Das mit dem zwingen kenn ich muss mich auch zum Essen zwingen

12.07.2018 10:17 • #98


Zitat von Cloudsinthesky:
Vor mrt hab ich auch Panik. Hatte ich vor paar Jahren mal am Kopf so 8 oder so Jahre her. War auch offen, obwohl ed trotzdem ja zu wasr.
Jetzt bezahlt die Krankenkasse nicht mehr offen.
Wer hat dich da hin geschickt? Neurologe?

Ich hab auch so ein kribbeln an der Nase außen.



Also die offene Röhre war wegen meiner Bandscheibe. Aber wenn man mit dem Kopf rein kommt, ist ja alles um den Kopf zu...wie hast du das überstanden? Ja, das stimmt, ich musste dann erst einmal meine Psychiaterin anrufen, mir eine Bescheinigung geben lassen, dass ich unter Angststörungen und Panik leide, mit dieser Bescheinigung zur Krankenkasse, die mir dann genehmigt hat, dass ich in die offene Röhre darf...ganz früher hat man noch eine Beruhigungsspritze bekommen. Das war gut. Ich weiß, dass hier im Ort die Radiologie keine Spritzen geben, da muss man dann in die Stadt, das ist alles sehr umständlich und mit Stress verbunden, weil ich auch keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr nutzen kann. Aber wenn es so kommen sollte, dann muss ich mit dem Taxi fahren oder mein Vater müsste mich dann hinbringen.

12.07.2018 10:40 • #99


Ich war 4 Wochen teilstationär in einer Schmerzklinik, hat mir schon etwas Muskelaufbau und mehr Beweglichkeit gebracht, aber an den Schmerzen und den Schwindel hat sich nichts verändert. Bei der Entlassung wurde mir gesagt, ich soll Psychotherapie machen und Medikamente habe ich nicht bekommen, weil ich zuvor in der Klinik so heftig darauf reagiert habe.
LG Sily

12.07.2018 10:42 • #100



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel