» »


201908.04




Hallo ihr Lieben,

ich muss mal über etwas berichten was ich immer mal wieder habe.

Momentan ist es wieder sehr schlimm. Ich habe einen Dauerdruck in der Stirn, wie wenn man eine Nebenhöhlenentzündung bekommt. Habe aber kein Schnupfen, nur Druck oder wie ein extremes Spannungsgefühl. Zudem kann ich mich schlecht konzentrieren, lesen fällt mir schwer und hab das Gefühl das ich mich oft verhaspel. Mein Mann sagt, er merkt davon nichts ...

Es gibt Tage da ist es weg... aber oft dauert dieser Zustand über einige Wochen an. Ich denk dann immer sofort an Alzheimer oder Demenz.
Ist es vielleicht wirklich nur Stress oder psychische Belastung? Kennt jemand dieses Gefühl?

Ich danke euch schon mal....
08.04.2019

Auf das Thema antworten

7 Antworten ↓



1371
6
Hessen
1160
  08.04.2019 10:07  
Hallo

Hast du evtl.nen hohen Blutdruck?



  08.04.2019 10:16  
ich nehme (leider) Blutdrucktabletten (Candesartan 4mg abends) . Aber ich bin eigentlich gut eingestellt, hab im Schnitt 130/80.



1371
6
Hessen
1160
  08.04.2019 10:27  
Gut,dann kann man das schon mal ausschließen.

Meinst du,du schaffst es,das mal zu ignorieren?
Oft steigert man sich ja rein und dadurch wird alles nur noch schlimmer.



248
3
Sachsen
119
  08.04.2019 11:00  
champanja85 hat geschrieben:
hab das Gefühl das ich mich oft verhaspel. Mein Mann sagt, er merkt davon nichts ...

champanja85 hat geschrieben:
Ich denk dann immer sofort an Alzheimer oder Demenz.


Wenn es das wäre würden andere das eher merken als du soviel ich weiß. Meine Frau hatte beruflich viel mit Alzheimer Patienten zutun, dort war es so dass einige nichtmal wussten dass sie vergesslicher sind o.ä. Das merken oft eher die Angehörigen. Das gleiche gilt übrigens für einen Hirntumor hab ich mal gelesen.

Mach dich nicht so verrückt Kann auch zum beispiel eine chronische Nebenhöhlenentzündung sein. Das hatte ich von ca November bis Anfang Januar. Ging zum Glück weg aber außer dieses drücken hatte ich auch keine Symptome. Ab und zu verstopfte Nase aber das kam wohl eher von meiner empfindlichen Nasenschleimhaut...



8474
7
NRW
12808
  08.04.2019 11:10  
Also wenn es um Konzentration geht, hab ich auch Alzheimer, nein Scherz

Hast Du zur Zeit viel Stress? Ich hatte das in einer Phase, wo ich schlimm mit meiner Angsstörung zu kämpfen hatte.
Irgendwie kriegt man dann nichts auf die Reihe, und körperliche Symptome gesellen sich dann gerne dazu.
Ich hatte dann auch Schädelbrummen bis Kopfschmerzen, und ständig ein Druckgefühl im Magen.

Irgendwie bin ich aber zur Zeit wie benebelt, manchmal weiß ich gar nicht mehr, was ich machen wollte.



  08.04.2019 12:32  
Naja, ich bin momentan nicht so belastbar. Ich denk immer, ich hab meine Diagnose (Diabetes seit September 2018) gut weggesteckt. Aber momentan komme ich von einem Extrem ins nächste.
Vor ein paar Wochen war es noch ALS, gerade ist es Alzheimer....

Ich hab schon viel durchgemacht in meinem Leben...(ich denke das können viele, die auch psychische Probleme haben, auch berichten).
Nur mal so: Mein Papa hatte einen extrem seltenen Hirntumor, meine Großeltern sind alle an Krebs gestorben, meine Mutter und meine Schwester(seit sie 25 ist) haben keine Gebärmutter mehr.
Mein Mann und ich haben mehrere Versuche unternommen Kinder zu bekommen jetzt ist meine Kollegin schwanger...
Die ständige angst um meinen Vater, Spätfolgen vom Tumor - Parkinson, Lungenentzündungen, ... Geldnot der Eltern, Pflegepersonal etc.
Und jetzt mein Diabetes.... ich muss soviel Tabletten schlucken, selbst mein Mann muss schmunzeln und sagt "Na, Omi ...Tablettenfrühstück?"

Ich hab echt kein Bock mehr... Beruflich hingegen alles super! Ich könnte nicht sagen das ich einen stressigen Job habe.

@Angor ja, man könnte also sagen ich hab Angst/Stress - nehme aber schon Flouxetin 20 mg - ich werde nicht mehr panisch aber Angst hab ich trotzdem.



248
3
Sachsen
119
  08.04.2019 12:54  
champanja85 hat geschrieben:
Ich hab schon viel durchgemacht in meinem Leben...(ich denke das können viele, die auch psychische Probleme haben, auch berichten).
Nur mal so: Mein Papa hatte einen extrem seltenen Hirntumor, meine Großeltern sind alle an Krebs gestorben, meine Mutter und meine Schwester(seit sie 25 ist) haben keine Gebärmutter mehr.
Mein Mann und ich haben mehrere Versuche unternommen Kinder zu bekommen jetzt ist meine Kollegin schwanger...
Die ständige angst um meinen Vater, Spätfolgen vom Tumor - Parkinson, Lungenentzündungen, ... Geldnot der Eltern, Pflegepersonal etc.
Und jetzt mein Diabetes.... ich muss soviel Tabletten schlucken, selbst mein Mann muss schmunzeln und sagt "Na, Omi ...Tablettenfrühstück?"

Am Ende ist es auch immer eine Einstellungssache. Wenn man das einmal begriffen und verinnerlicht hat gehts auch bergauf.
Will heißen: Du lebst noch! Genieße es so gut wie es nur geht. Klar das muss man lernen... Ist nicht einfach. Ich bin gerade in der Lernphase, versuche jeden Tag Meditation, selbst wenn es nur paar Minuten sind und sage mir: Das Leben endet eh mit dem Tod, warum sich als lebender eine Platte darüber machen? Am Ende stirbt man mit 90 Jahren aber merkt dass man dieses lange Leben eigentlich nicht genossen hat aufgrund unbegründeter Sorgen und Ängste.
Das sage ich mir immer wieder, dadurch wird meine Einstellung derzeit immer positiver. Ich kann Symptome jetzt langsam eher im Hinterkopf behalten aber mich nicht mehr lenken lassen. Tut so gut, und es geht steil bergauf für mich denke ich. Und das schafft wirklich jeder, da bin ich mir sicher. Es wird natürlich nicht einfach, das will ich nicht sagen



Dr. Matthias Nagel

« Blut im Hals am Morgen Angst vor Sinusvenenthrombose » 

Auf das Thema antworten  8 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Alzheimer Symptome - bin vergesslich

» Angst vor Krankheiten

15

2111

09.01.2014

Wortfindungsstörungen & Sprechblockaden - Alzheimer?

» Angst vor Krankheiten

4

2077

02.07.2013

Angst vor Hirntumor oder Alzheimer.

» Angst vor Krankheiten

8

2083

06.02.2012

Demenz/Alzheimer und die Angst davor.

» Angst vor Krankheiten

2

748

14.10.2011

Ader auf Stirn

» Angst vor Krankheiten

5

14563

20.08.2012


» Mehr ähnliche Fragen