Pfeil rechts
9

la2la2
Zitat:
Allerdings habe ich tatsächlich mit dem Kaffee-Trinken aus Angst aufgehört und das wurde zu einem Vermeidungsverhalten, das ich jetzt "aufbrechen" muss.

Zitat:
und deswegen vor etwa einer Woche wieder angefangen zwei Tassen Kaffee am Tag zu trinken.
Das hatte nun zur Folge, dass die Panikattacken wieder sehr stark zurückkamen.

Ahja, dann solltest du auch anfangen viel Alk. zu trinken und Dro. zu nehmen.
Und um die Panikattacken zu behandeln hat dir der Arzt dann irgendwelchen Chemiekram verschrieben? Wenn es einen direkten Zusammenhang zwischen Kaffee und Panikattacken gibt, dann lass ihn weg - außer du findest die Panikattacken schön.

Das wichtigste ist, dass du kein Sport wegen dem Herz vermeidest, da es nichts gesünderes als Sport und Bewegung fürs Herz gibt.

22.07.2017 17:47 • x 1 #21


@la2la2

Danke für deine Antwort!
Chemiekram nehm ich keinen. Es geht lediglich um die Konfrontation mit der Angst die eben mit dem Kaffee-Trinken verbunden ist. Mit der Methode habe ich an sich gute Fortschritte gemacht, aber diesmal fällt es mir durchaus deutlich schwerer.
Allerdings werde ich das ganze jetzt ein wenig drosseln. Du hast durchaus Recht damit, dass man sich das nicht zwingend antun muss.

Sport mache ich weiterhin. Das hat mir sehr geholfen das Gefühl für meinen Körper wiederzuerlangen und im Umgang mit der Herzneurose selbstbewusster zu sein.

23.07.2017 13:57 • #22



Cardiophobie Leidensgenossen?

x 3


Hallo, Ich bin 17 Jahre alt und habe seit kurzem bemerkt, dass mein puls von einem Tag auf den anderen sehr hoch geworden ist. Ich schlafe in letzter Zeit nicht so gut und schlafe meistens erst um 2-3 uhr ein. Ich habe seit längerer Zeit machmal übertriebene Angst vor Krankheiten doch jetzt ist es am schlimmsten, deshalb kann ich nachts auch kaum noch schlafen. Ich habe außerdem große Angst vorm Arztbesuch und traue mich nicht hinzugehen weil ich immer denke die Diagnose ist eine schwere Krankheit . Davor hatte ich noch nie ein Problem mit dem Herzen. Ich bin echt verzweifelt.

25.07.2017 00:25 • #23


Hallo liebe leute ganz kurz

Habe heute etwas über 1 tl natron gegen sodbrennen genommen und irgend wie kurz schmerzen in der brust gehabt und habe mal wieder angst vor einem infarkt ..

26.07.2017 20:33 • #24


Hey hendrik ich weis wie es dir geht .. es geht mir jedesmal aufs neue so nimm dir jemand mit zum arzt lenk dich während des wartens ab und sag ihn Du hast angst der chevk up geht schnell

26.07.2017 20:36 • #25


la2la2
Natron ist eine sehr starke Base. Wenn die Speiseröhre eh schon gereizt ist, kann es natürlich zu Schmerzen kommen, wenn da hochkonzentriertes Natron durchgespühlt wird.

Gibts bei deinem Sodbrennen eine klare Ursache?
Falls nicht, wird Sodbrennen gerne mal durch eine Übersäuerung des gesamten Körpers ausgelöst. Da ist deine Idee mit dem Natron zur Entsäuerung schon eine gute Idee gewesen.
Es sind jedoch noch mehr Dinge zu berücksichtigen. Hier mal der Link zu nem Post, wo ich eine Möglichkeit zur Entsäuerung gepostet hatte: angst-vor-krankheiten-f65/fibromyalgie-erfahrungen-t81571.html#p1238054

26.07.2017 20:38 • #26


Vielen dank also auf gut deutsch ich habe kein herzinfarkt sondern war die speise röhre gereizt leuchtet auch ein weil hatte bei dem sofbrennen aich schmerzen ja meine süß getränke sind schulf wasser mit geschmackt etc der zucker. Trinke sonst nur zuckerfrei aber bin bei mama zu besuch.. und trinke kein Alk. kein koffein und rauche nicht.

26.07.2017 20:54 • #27


la2la2
Kannst es ja mal mit Entsäuerung probieren. Wenn du ständig Angst vor einem Herzinfarkt hast, dürftest du unter Dauerstress stehen - was schnell zur Übersäuerung führen kann.
Nebenbei bemerkt erhöht ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt das Risiko für Herzinfarkte, Arteriosklerose, Sodbrennen, etc.

26.07.2017 21:03 • #28


Deswegen nehm ich eigentlich pantoprazol aber nur die 20mg das nehm ixh alle 3 oder 4 tage nur hatte gedacht es ist weg . Deswegen ne woche nix genomm wegen deiner letzten aussage denk ich jetz wieder ich bekomm einen weil ich sodbrennen hab demnach ein Ungleichgewicht xD aber urin und blut war super darum denk ich es kommt nur von den getränken weil wenn ich wasser trinke hab ich nie sodbrenn also normales stillen mineralwasser

26.07.2017 21:14 • #29


la2la2
Pantoprazol unterdrückt nur die Symptome und behandelt nicht die Ursache.
Vom Arzt verordnet alle 3-4 Tage oder do-it-yourself? Ist ein Teufelszeug, dass indirekt abhängig macht. Es drosselt die Bildung von Magensäure, setzt man es nach einiger Zeit ab, geht der Spaß so richtig los, da dann der Magen nicht mehr gedrosselt wird und mehr Säure als zuvor produziert für die erste Zeit. Möglicherweise steigert schon die Einnahme alle 3-4 Tage unterm Strich die Magensäureproduktion und verschlimmert das ganze so. Über Monate bis Jahre genommen führt es auch gerne mal zu einem B12 Mangel --> ist auch schlecht für die Schleimhäute des gesamten Körpers ---> Sodbrennen kommt wieder --> Dosissteigerung vom Säureblocker ---> Teufelskreis.
Störungen im Säure-Base-Gleichgewicht des Körpers werden von der Schulmedizin sträflich vernachlässigt und sind ganz schwer zu diagnostizieren. Im normalen Blutbild sieht man es nur bei ganz schweren Störungen - selbst eine Blutgasanalyse kann intrazelluläre Übersäuerungen nicht zeigen. Hast du beim Urin über mehrere Tage hinweg mindestens 4x täglich den PH-Wert vom Urin gemessen? Einmalige Messungen haben auch 0 Aussagekraft.

26.07.2017 21:22 • x 1 #30


Nehm es mir nicht übel aber sie haben hier wenig verloren . Ich habe angst und ihre aussagen machen mir noch größere . Ich schreibe in die überschrift angst vor einem herz infarkt cardio. Und anstatt den leute mut zu machen verschlimmern sie es!

26.07.2017 21:33 • #31


la2la2
Sry dann hast du meine Aussagen leider falsch verstanden oder ich hätte es etwas schonender verpacken sollen.
Mit meinem Beitrag meinte ich es nur gut und wollte dich auf mögliche Zusammenhänge und Hintergrundinfos aufmerksam machen. So dass mit etwas Glück durch einfache Maßnahmen auch deine übrigen Symptome an der Wurzel gepackt werden und nicht nur an den Symptomen herumgedoktort wird.

Wenn es dir nur um die Unterdrückung der Symptome geht, dann vergess meinen Beitrag einfach wieder.

29.07.2017 01:56 • #32


Hallo liebe leute och bins mal wieder.
Ich habe seid geraumer zeit wieder herzrasen von 106 wenn ich nix mach kommt einfach so .. ind bin mir unsicher von was es kommt von meiner cardiophobie ? Aber wieso dann solange es geht seid heut Mittag und es nervt . Habe genomme. Tavor 1mg aber werde nicht ruihger :/ was tun ?

Diagnosen: panik und angststörung . Adhs.depression. zwangsstörung.persönlichkeitsstörung

21.08.2017 20:14 • #33


petrus57
Wenn du öfters ein Herzrasen aus dem Nichts bekommst würde ich das mal kardiologisch abklären lassen.

22.08.2017 07:20 • #34


Hab aich auch überlegt die meinen kommt von den panik attacken :/ naja weis ned sorecht ruhe puls ist 50-60

22.08.2017 08:08 • #35


Also 105 ist noch kein Herzrasen. Wenn du beunruhigt bist kannst du es natürlich abklären lassen. Wenn du es in letzter Zeit schon mal hast abklären lassen, würde ich es nicht tun. Klingt halt eher nach den von dir erwähnten Diagnosen.

Was mich eher beunruhigt ist, wie schnell du dir ne Tavor reinknallst..

22.08.2017 08:16 • #36


petrus57
Aber wenn sich die Herzfrequenz von einem Schlag auf den anderen fast verdoppelt, sollte er aber doch lieber einen Arzt aufsuchen. Ich habe das auch ein paar mal im Jahr. Aber das fast nur im Schlaf.

22.08.2017 08:35 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Psychic-Team


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier