Pfeil rechts

ajauhasi
Scheen guten abend...
Hat jmd von euch erfahrungen mit brustkrebs...?
Wenn man noch nicht weiß ob es krebs oder eine zyste ist...und erbrechen dazu kommt...kommt das nur bei krebs oder bei zysten auch vor...?
Mammografie und ultraschall wurde schon gemacht aba sie sind sich nicht sicher...bei der mammo sieht es nach krebs aus beim ultraschall nicht...

03.11.2015 00:49 • 10.11.2015 #1


27 Antworten ↓


Hallo,

Also zu erbrechen kommt es weder bei einem Tumor noch bei einer Zyste in der Brust.
Eine gute Freundin von mir hatte Brustkrebs,aber ihr war nie übel.
Würden wir hier vom Magen,Leber oder fortgeschrittenem Darmkrebs sprechen wär das natürlich wieder was anderes.
Zu Übelkeit/erbrechen bei Brustkrebs kommt es eigentlich nur dann,wenn man eine Chemo oder andere Medikamente bekommt und diese nicht gut verträgt.(Nebenwirkung)
Wenn man sich nicht sicher ist macht man i.d.R eine Biopsie und dann weiß man um was es sich handelt.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen,dass es sich bei dieser *Veränderung* um etwas harmloses handelt.

03.11.2015 01:42 • #2



Brustkrebs Erfahrungen?

x 3


ajauhasi
Die ärzte wollen keine biopsie machn...die wollen es gleich raus operieren
...das haben wir heute unserem frauenarzt gesagt und er verstand das auch nicht...
Ich hab solche angst um meine frau...sie hat jetz zwei stunden geschlafen gehabt...und nu is se wieder auf dem klo gewesen erbrechen...jetz rennt sie schon wieder...hab solche angst weiß ne wie ich ihr helfen soll...

03.11.2015 01:47 • #3


Zitat von ajauhasi:
Die ärzte wollen keine biopsie machn...die wollen es gleich raus operieren
...das haben wir heute unserem frauenarzt gesagt und er verstand das auch nicht...
Ich hab solche angst um meine frau...sie hat jetz zwei stunden geschlafen gehabt...und nu is se wieder auf dem klo gewesen erbrechen...jetz rennt sie schon wieder...hab solche angst weiß ne wie ich ihr helfen soll...


Umso besser wenn der sch... gleich raus ist.
Ich glaube hier kann dir leider niemand sagen woher diese Übelkeit mit erbrechen kommt
Bekommt deine Frau irgendwelche Medikamente oder hat sie sich vielleicht wo etwas eingefangen (Magen/Darm) Geschichte?

03.11.2015 01:55 • #4


ajauhasi
Nein nichts...wellt gern den bereitschaftsarzt rufen aba das möchte sie nicht...
Ich weiß einfach nich weiter...

03.11.2015 01:58 • #5


Zitat von ajauhasi:
Nein nichts...wellt gern den bereitschaftsarzt rufen aba das möchte sie nicht...
Ich weiß einfach nich weiter...


Wenns im laufe der Nacht nicht besser wird,würde ich schon einen Arzt rufen oder mit ihr in die Notaufnahme fahren.
Der Körper verliert durch das erbrechen sehr viel Wasser und vor allem auch viel Kalium.
So etwas sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Auf jeden Fall gleich morgen früh zum Hausarzt damit man die Ursache findet.

03.11.2015 02:06 • #6


ajauhasi
Ich rufe jetz den arzt..den sie ist schon wieder auf klo...mich macht das so alle

03.11.2015 02:11 • #7


Gute Entscheidung!
Ich schau morgen wieder rein und hoffentlich war es dann nur ein Infekt oder etwas ähnlich *harmloses*
Gute Nacht.

03.11.2015 02:21 • #8


ajauhasi
Das hoffe ich auch...

Gute nacht...

03.11.2015 02:22 • #9


Schlaflose
Zitat von ajauhasi:
Wenn man noch nicht weiß ob es krebs oder eine zyste ist...und erbrechen dazu kommt...kommt das nur bei krebs oder bei zysten auch vor...?


Ich habe seit über 10 Jahren eine Zyste in der linken Brust, aber erbrochen habe ich deswegen nie. Nur in den 3 Tagen, nachdem ich sie ertastet habe bis zur Untersuchung und Entwarnung war mir natürlich schlecht vor Angst.

03.11.2015 16:04 • #10


Nakito
Vielleicht ist es auch ein Fibroadenom? Das ist ein gutartiger Tumor der Brust. Man kann es wegmachen lassen, weil die gerne so groß werden, dass sie die Brust verformen oder einfach lassen...gehen auch ab und zu von selber weg.
Aber auch davon muss man sich nicht übergeben.
Wie macht ihr jetzt weiter?

04.11.2015 06:24 • #11


ajauhasi
Guten morgen...
Also wir waren letzten freitag im kh da sollten se eigentlich ne probe nehmen aba haben sie nicht...der chefarzt hat gesagt die nehmen es gleich raus...das haben wir unseren frauenarzt gesagt und der war nicht ganz seiner meinung und konnte es nicht verstehen...den mit der probe hätten wir schon jetz ein ergebniss und könnten jetz im ruhe klären wie es weiter gehen soll...aba hmm...

04.11.2015 06:33 • #12


Nakito
Ja gut, aber dann würde ich mir auch schnell nen OP-Termin geben lassen und raus mit dem Teil. Was auch immer es ist?! Was draußen ist - ist draußen. Und dann können die auch sagen was es ist/war!

04.11.2015 06:38 • #13


ajauhasi
Haben wir schon nächste woche...
Naja können nur hoffen das alles gut wird...

04.11.2015 06:44 • #14


Nakito
Ich drücke die Daumen! Wird schon alles gut gehen!

04.11.2015 06:50 • #15


ajauhasi
Danke

04.11.2015 07:27 • #16


Ich habe Fibroadenome in der Brust. Ich habe sie nicht wegmachen lassen. Aber es wurde eine Biopsie gemacht um vollständig sicher zu sein. Ich verstehe nicht, warum sie bei deiner Frau nicht erst eine Biopsie machen. Ich kann jezzt natürlich nur für mich reden. Ein unnotiger Eingriff muss nicht sein, habe ichir damals gesagt. Meine FA meinte weg operieren, aber der Chefarzt im Kh sagte, was nicht sein muss, soll man lieber lassen. Ich wünsche deiner Frau alles Gute und das auch alles gutartig ist. LG Violetta

04.11.2015 07:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Nakito
Ich hatte 2011 auch Fibroadenome in beiden Brüsten! Auf jeder Seite 5 Stück, daher habe ich sie wegmachen lassen. Seitdem gehe ich einmal im Jahr zur Sonografie. Die Dinger sind stetig gewachsen und ich hatte einfach keine Lust auf eine deformierte Brust

04.11.2015 08:16 • #18


Casiopeya
So oder so, ein Unding deine Frau so im Ungewissen zu lassen.
Ich wünsch euch beiden alles gute und dass es gut verläuft.
Ganz liebe Grüsse
Casi

04.11.2015 09:02 • #19


ajauhasi
Ja das finden wir auch nich scheen...weil drei ärzte uns nichts sagen konnten alle sind sich unsicher...

Danke

04.11.2015 09:07 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel