Pfeil rechts

Birdy1980
Hallo,
weiss garniert, wie ich anfangen soll....
Vor 6 Wochen fing es bei mir an mit Husten. Hab mir nichts bei gedacht. Fühlte mich auch nicht krank. Also kein Fieber oder ähnliches. Bin damit eine Woche noch arbeiten gegangen, bevor es schlimmer wurde und ich mir einen Krankenschein nahm. Das ist jetzt fast 6 Wochen her und statt besser, wird es schlimmer. Mein Arzt hat mich jetzt zum Lungenfacharzt weiter überwiesen. Er spricht jetzt von chronischer Bronchitis. Die Lunge wurde geröntgt, war aber alles in Ordnung.

Muss mal etwas zurückschweifen. Anfang diesen Jahres habe ich mein Baby verloren und Stichtag wäre jetzt Anfang der Woche gewesen. Ich war aufgrund einer sehr komplizierten und stressigen Beziehung das letzte halbe Jahr damit beschäftigt, mich auf diese Beziehung zu konzentrieren. Meiner neuen Arbeit konnte ich mich nur zu 50% widmen. Ich wurde gefühlskalt, konnte monatelang nicht mehr weinen. Bis zu dem Stichtag. Es fing damit an, dass ich morgens wach wurde, direkt wie schon seit Wochen unter Strom stand und ich förmlich darauf wartete, husten zu können. Hört sich jetzt blöd an, aber ich huste produktiv immer nur morgens. Tagsüber räusper ich nur und abends ist es nur ein Reizhusten. Es fühlt sich teils auch so an, als bliebe mir die Luft weg. Ich bekomme Panik, fange an zu weinen und kann direkt besser atmen... Ist das normal?

Habe heute einen Artikel gelesen, indem steht, wenn man sich in welcher Situation auch immer nicht wohl fühlt, man anfängt sich zu räusper, hustet...

Ich weiss hier sind keine Ärzte und ich werde den Termin beim Lungenarzt auf jeden Fall wahrnehmen aber wäre es möglich, dass es die Psyche ist, die mir da einen Streich spielt? Oder kennt das vielleicht von euch jemand?

Würde mich über ein paar Antworten freuen, die mir ein wenig die Angst nehmen.

18.08.2016 13:08 • 10.11.2018 #1


13 Antworten ↓


Hattest du denn schon einen Termin beim Facharzt? Das bekomme ich aus dem Text nicht so ganz raus.
Die Psyche kann einiges. Ich kenne nur extremes kratzen im Hals (das mein hno Arzt damals auch chronisch nannte), aber ohne großes husten.
Sitzt denn bei dir was fest? Hast du Auswurf?

18.08.2016 16:07 • #2



Bronchitis psychosomatisch?

x 3


Zitat von Birdy1980:
Ist das normal?


Diese Frage ist leicht zu beantworten, normal ist es nicht.

Eine Bronchitis kann von der Psyche nicht ausgelöst werden. Eine Bronchitis wird immer von Viren und Bakterien oder Allergene ausgelöst.
Wenn dein Husten produktiv ist und nur in der Früh würde ich das auf Rauchen zurück führen. Leider kann man aus deinem Profil nichts herausbekommen ob du rauchst?
Husteln und Räusperzwang kann von der Psyche ausgelöst werden, das ist am besten mit einem HNO Arzt oder Lungenfacharzt zu besprechen, das kommt bei psychisch labilen Personen sehr oft vor.

18.08.2016 16:14 • #3


Schlaflose
Zitat von Birdy1980:
Habe heute einen Artikel gelesen, indem steht, wenn man sich in welcher Situation auch immer nicht wohl fühlt, man anfängt sich zu räusper, hustet...


Sicher, das ist ein altbekanntes Phänomen. Man spricht ja auch davon, dass man vor Verlegenheit hustet oder der berühmte Frosch im Hals in Situationen, in denen man sich nicht wohl fühlt und sich räuspern muss.

Bei mir war am Dienstag ein junger Mann vom Computer Fachgeschäft, um mein neues Notebook zu installieren. Er wirkte sehr nervös und hat sich sich alle paar Sekunden geräuspert. Es war so ein typischer Computerfreak, der am liebsten nur mit dem Computer, aber nicht mit den Besitzern zu tun hat

18.08.2016 16:15 • #4


Birdy1980
Danke erstmal für eure Antworten
Um eure Fragen zu beantworten:
Ich bin Nichtraucher. Habe auch nie geraucht. Auswurf habe ich ein wenig, allerdings nur morgens. Tagsüber ist Ruhe. Ich könnte mir vorstellen, dass ich das Husten praktisch gereizt habe. Fühle mich auf der Arbeit nicht sehr wohl momentan und da fing ich irgendwann an mit dem räuspern und husten. Weiss nicht wie ich es anders beschreiben soll.

Etwas Auswurf habe ich, ist allerdings klar. Hatte mich vor 3 Wochen noch an einem Krümel verschluckt und musste da so doll husten, danach tat mir alles weh. Seitdem hab ich das Gefühl, mich schnürt irgendwas zu. Enge im Brustkorb, als sitzt jemand auf mir.

18.08.2016 16:28 • #5


Birdy1980
Zitat von Schlaflose:
Bei mir war am Dienstag ein junger Mann vom Computer Fachgeschäft, um mein neues Notebook zu installieren. Er wirkte sehr nervös und hat sich sich alle paar Sekunden geräuspert. Es war so ein typischer Computerfreak, der am liebsten nur mit dem Computer, aber nicht mit den Besitzern zu tun hat


Klingt irgendwie niedlich
Wer weiß, vielleicht war er schüchtern ^^

18.08.2016 16:32 • #6


Schlaflose
Zitat von Birdy1980:
Wer weiß, vielleicht war er schüchtern ^^


Davon gehe ich aus

18.08.2016 16:48 • #7


Birdy1980
Zitat von Risma:
Hattest du denn schon einen Termin beim Facharzt? Das bekomme ich aus dem Text nicht so ganz raus.

Sitzt denn bei dir was fest? Hast du Auswurf?


Der Facharzt, der auch akkutbehandlungen macht, ist ab Montag kommender Woche erst wieder da. Bisher war ich nur beim Hausarzt.

Etwas Auswurf habe ich beim huste, morgens.

18.08.2016 22:46 • #8


Birdy1980
Guten Morgen,
überlege mit meiner Bronchitis ins Krankenhaus zu gehen. Irgendwie wird es statt besser eher schlimmer. Nach dem husten morgens wird mir schwarz vor Augen, das Spannungsgefühl im Brustkorb engt mich immer mehr ein und die Panik wird größer... Wollte heute eigentlich zum HNO, weil ich das Gefühl habe, meine Nase platzt, es sitzt alles zu. Nur ich trau mich nicht, weiss nicht ob ich es schaffe. Könnte nur noch heulen. Das Wetter ist so toll und ich kann nichts machen.

6 Wochen für eine Bronchitis ist arg lang oder? Hatte gedacht es sei psychisch, mittlerweile denke ich das nicht mehr

19.08.2016 09:20 • #9


Ich tu mich ein wenig schwer zu sagen, dass alles normal und psychisch ist, so lange du organisch noch nicht alles abgeklärt hast. Reinschauen kann ja keiner in dich.
Ich kann nur sagen, dass es sein kann. Auch über einen längeren Zeitraum.
Bevor du jetzt den Tag in Panik verbringst, geh ruhig 1 mal ins Krankenhaus und schildere deine Symptome. Die müssten dann eigentlich deine Lunge checken.
Aber tu dir einen gefallen, wenn du dort und dann auch von deinem Facharzt gesagt bekommen solltest, es sei organisch nichts zu finden, dann geh es anschließend psychisch an.

19.08.2016 10:15 • #10


Birdy1980
Zitat von Risma:
Bevor du jetzt den Tag in Panik verbringst, geh ruhig 1 mal ins Krankenhaus und schildere deine Symptome. Die müssten dann eigentlich deine Lunge checken.
Aber tu dir einen gefallen, wenn du dort und dann auch von deinem Facharzt gesagt bekommen solltest, es sei organisch nichts zu finden, dann geh es anschließend psychisch an.


Geröntgt wurde meine Lunge vor ca. 2 Wochen. Da war alles in Ordnung.

19.08.2016 10:57 • #11


Was ich nicht ganz verstehe ist, du schreibst du hustest ohne Hustenreiz? Das verstehe ich nicht ehrlich gesagt.

20.08.2016 13:25 • #12


Birdy1980
Zitat von püppi123:
Was ich nicht ganz verstehe ist, du schreibst du hustest ohne Hustenreiz? Das verstehe ich nicht ehrlich gesagt.


Weiss nicht wie ich das erklären soll.

21.08.2016 18:31 • #13


Hallo Birdy1980.
Hast du zufällig noch etwas herausgefunden... Habe ähnliche Symptome und bin auch schon seit über 6 Wochen an Bronchitis erkrankt...
Liebe Grüße

10.11.2018 01:57 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel