Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

ich will vorab dieses Forum hier loben. Es hilft mir und anderen extrem wenn man auf einer Plattform gleichgesinnte findet und merkt man ist nicht alleine und vor allem sind die anderen auch noch am leben

Zu meiner Geschichte/ Symptomatik
Es begann alles vor gut 8 Wochen. Da ich hin und wieder (ca jeden zweiten Tag) kribbeln im linken arm hatte, war ich damit beim Hausarzt und er meinte ohne große Untersuchungen das es wohl von der hsw/ Verspannungen kommt. Da ich den ganzen Tag am Schreibtisch Sitze. Ich habe das ganze so angenommen und weitergelebt ohne mir groß Gedanken darüber zu machen. Dann ca. 4 Wochen später kam der schlimmste Tag meines Lebens der mir die Zeit bis jetzt, zumindest meistens zum horror macht. Wir haben einen *beep* geraucht (doofe Idee). Ich bin dann heim gefahren und dann begann es. Plötzlich fingen meine arme, gesicht und meine Brust extremst! an zu brennen. Es wollte nicht aufhören und bin ins kh. Dort war man überzeugt das es vom Canna. kam. Lag dort über 2stunden mit nem 200er blutdruck. Blutwerte waren erst auffällig CK und CK MB sehr sehr hoch. Daraufhin dachten man erstmal es ist doch das Herz. Jedoch EKG normal und toponin t ( herzwert) auch normal. Ich hatte einen sehr starken muskelkater vom Sport und die haben es darauf geschoben mit dem ck und ckmb wert.

Bin dann nach ein paar Stunden heim. Hatte am nächsten Tag weiterhin dieses brennen an arme und Brust am Tag darauf ging es mir besser für 2tage und plötzlich wieder die gleichen Symptome (ohne Canna.) wieder Panik wieder kh( diesmal im Ausland). Ekg wieder ohne Befund. Blutwerte ohne Befund herzultraschall gut.
Seitdem ist täglich immer ein schmerz, Kopfschmerz, Schwindel, brennen, kribbeln, ziehen/schmerzen in der Brust, schmerzen in Beinen, vorhanden. Diese symptome kommen und gehen. Hab versucht mich nicht verrückt zu machen doch auch gemerkt das ich anfangs nach dieser, für mich traumatisierenden Situation ständig auf alles an meinem Körper achte und mich verrückt mache und auch Einrede es kann nicht nichts sein. Da miss was sein. Sehr viel gegoogelt, wieder verrückt gemacht und schließlich auf dieses Forum getroffen, was mir geholfen hat. Da ich mich in vielen Beiträgen wiedergefunden habe.

Der erste Krankenhausaufenthalt ist ca ein Monat her und ich merke besser damit zuruecht zu kommen. Auch wenn hin und wieder Angst, kribbeln, stechen etc auftauchen.
Was ich bei mir jedoch festgestellt habe. Sobald ich auf der Arbeit in stress gerate, fängt es bei mir an wieder im Gesicht/ armen zu brennen/kribbeln/ dicker Hals. Meine Hände zittern. Irgendwie vertrage ich keinen stress mehr. Und in dieser anfälligen Zeit bin ich dann auch wieder offen für dieses 'vllt habe ich ja doch etwas' Gefühl. Einen Termin beim Neurologen habe ich am Ende des Monats. Natürlich bin ich schon auf Krankheiten wie MS, ALS gestoßen... Ich versuche mir immer klar zu machen das es nicht ernsthaft sein kann. Da diese Symptome wieder verschwinden und dann ganz andere auftauchen. Es hilft mir, manchmal nicht in der Zeit wie die Symptome aktiv sind, aber zumindest manchmal danach.

Kennt jemand dieses brennen/schmerzen, vor allem in Stresssituationen oder sollte ich nochmal bestimmtes untersuchen lassen?
Silddrusenwerte sind normal.

Kann stress meine Symptome auslösen wenn einem alles ein bisschen zu viel wird? Mein vegwtatives system ist wohl im Moment und auch die nächste Zeit noch etwas anfällig. Macht das plausibel? Kenne das so gar nicht von mir. Abends auf der Couch oder im Bett geht es mir dann meistens besser, jedoch auch nicht immer symptomefrei. Ich empfinde auf der arbeit auch eine starke innerliche Unruhe. Und ich fühl mich teilweise überreizt und es fängt wieder an mit irgendwas

Danke fürs zuhören

13.08.2014 23:11 • 26.08.2014 #1


5 Antworten ↓


PS: war beim Orthopäden. HWS nix im röntgen. Dann war ich bei einer chiropraktikerin. T5 wirbelblockaden. Soll wohl der herzwirbel sein. Angst bleibt jedoch, kann nicht glauben das es nur davon kommt. Im letzten Monat etliche male gedacht ich bekomme einen Herzinfarkt ( wegen schmerzen Brust und kribbeln) oder einen Schlaganfall ( kribbeln Gesicht), Tumore, Lunge war auch schon in Verdacht. Will auf jedenfall mal ein MRT machen lassen. Nur das mit dem stundenlangen kribbeln/ brennen auf der Arbeit (durch stress?) macht sorgen. Will den job auch nicht verlieren

13.08.2014 23:30 • #2



Brennen in Extremitäten, Kopf + schmerzen

x 3


Fee*72
Hallo MarciMarc ...erstmal herzlich Willkommen hier im forum..

ich denke schon das es als Auslöser durch den *beep* kam....es hat sich jetzt verselbstständigt und du denkst sofort es is was gesundheitliches,körperliches..doch es scheint die psyche zu sein..du achtest nun sehr auf dein Körper,auf jedes Kribbeln,stechen etc...kenne das auch..wenn man zu sehr in sich reinhorcht,wird es oft schlimmer,da es die Angst verstärkt...Googeln darf ich gar nich mehr..auch das macht es meist schlimmer...wenn deine Werte ok sind..dann is es nich körperlich und du brauchst auch eigendlich keine weiteren MRT´s glaube ich,berede das mit dein Hausarzt..aber ich glaube,wenn du diese Untersuchungen machst und wieder alles gut ist,sucht die Angst sich wieder was neues...
Ich habe oft Zungenbrennen oder auch im hals oder auf der Brust..ich versuche nich mehr dran zu denken,beachte es wenig u es geht dann wieder weg...klappt nich immer,aber öfter..
Hast du mal an Therapie gedacht?Beim Orthopäden war ich auch und da hiess es auch,meine Beschwerden sind stressbedingt oder psychisch...da ich immer öfter Druck auf dem Ohr habe..
Was arbeitest du?

lg
Fee

14.08.2014 11:13 • #3


Alice im Wunderland
Hallo und willkommen im Forum.

Die Sache mit dem *beep* kommt mir leider sehr bekannt vor, kam letztes Jahr trotz Erkältung und Antibiotika auf die selbe tolle Idee und zack - kribbeln in den Armen und im Gesicht, ab ins Bad und blass gewesen wie eine Leiche.. Kann mir vorstellen, dass der *beep* ne kleine Psychose ausgelöst hat (bin keine Fachfrau) und kann dir zum Schwindel und so sagen es geht vorüber, war bei mir zumindest so. Gute Besserung und sei stark, lass dich von der Angst nicht unterkriegen

14.08.2014 12:00 • #4


nickm
@Marc

ich habe eine sehr lange zeit Canna. konsumiert und seit einem jahr aufgehört. seit dem kommt es mir so vor als würde ich meinen körper neu entdecken.
sobald mein herz schneller schlägt kommt die angst dazu das es ja nicht normal sei, obwohl es das normalste der welt ist wenn man joggt, die treppen steigt oder ähnliches
es ist schon sehr belastend und ausser selbst therapie werde ich jetzt eine psychotherapie anfangen, man weiß ja nie woher das dann wirklich kommt zumal ich auch noch panik attacken habe.
aufjeden fall denke ich, das bei mir auf jeden fall der Canna. konsum beigetragen hat meine psycho zu verwirren. man achtet einfach auf jeden schei. worauf man sein ganzes leben lang einfach nicht geachtet hat.

14.08.2014 13:31 • x 1 #5


Hey Leute,
danke für eure Beiträge. Es hilft sehr hier zu lesen. Beruhigt einen irgendwie, generell das gesamte Forum

Habe mich jetzt zwei Wochen nicht zu Wort gemeldet um etwas Grass über die Sache wachsen zu lassen. Es ist eine Achterbahnfahrt, immer wieder mal irgendwelches ziehen, kribbeln, brennen am Körper, mal schlimm mal gut, tendenziell aber besser. Auch alleine das wissen das es nicht körperlich sein wird, lässt mich der Sache entspannter entgegenwirken und es vergeht schneller. Ich versuche mich nicht mehr verrückt zu machen.

Was noch sehr schwer ist, ist dieses gedankliche davon loslassen, ich freue mich heute abends auf aktion X, und zwischendurch schleichen sich immer wieder diese angst/krankheits Gedanken ein...

Ich habe noch eine zwei fragen, ob euch folgendes auch bekannt vorkommt.
Meine Venen (Armvenen) sind manchmal, so nach Innen gezogen. Als gäbe es einen Krater entlang der der Venne(n). Hat mir auch schon Angst gemacht. Kennt das jemand?

Und dann noch dieses ziehen oberhalb der Brustwarzen, Richtung Brustmitte, sehr unangenehm. Habe ich nur ab und zu mal und auch eher wenn ich in Panik gerate, was aber seit neusten sehr selten vorkommt (letzter Auslöser die eingezogenen Venen die ich vorhin bemerkte )

Danke und noch einen schönen Abend!

26.08.2014 19:00 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel