1

Ich bin mal wieder von Sorge geplagt.
Ich saß gestern beim Arzt im Wartezimmer und dann hat meine linke Brust kurzfristig richtig gebrannt. Gefühlt eine Ewigkeit aber realistisch denke ich so eine oder max. 2 Minuten. Heute kamen dann meine Blutwerte. Die Entzündungswerte sind 6-fach erhöht.
Jetzt musste ich ja unbedingt wieder googeln, ich Idiot. Da steht was von akuten Herzinfarkt und Myokarditis.
Da ist gerade die Angst wieder mehr als groß.
Gerade bei der blöden Myokarditis, da ich vorletzte Woche eine Erkältung hatte. Was ja durchaus ein Auslöser sein könnte.

Hhh, kennt zumindest das brennen jemand von euch?

20.10.2015 17:37 • 20.10.2015 x 1 #1


4 Antworten ↓


Gallerich
Was sagte denn der Arzt zu den entzündungswerten?

20.10.2015 17:40 • #2


Der erklärt sie sich durch meine Erkältung. Hatte mit Fieber das ganze Programm. Leider ist mir noch Husten übrig geblieben.
Allerdings war ich nicht beim Hausarzt, sondern hatte einen Neurologentermin.

20.10.2015 17:43 • #3


FraukeB.
Hallo Pauline,

Beim kleinsten Verdacht auf Herzinfarkt oder myokarditis, hätte dich der Arzt sofort ins KH geschickt.
Und erhöhte entzündungswerte hast du bei etlichen Sachen.
Danach googlen
Bei HI oder Myokarditis wären auch andere Werte auffällig.
Ein brennen in der Brust wäre auch nicht ungewöhnlich. Von Angst bis Verspannung wäre da alles mögliche drin.

Dein Arzt wird dir doch bestimmt was dazu gesagt haben?

20.10.2015 17:48 • #4


Nein wir haben nur telefoniert. Ich hätte heute mit einer Cortision-Stoßtherapie beginnen sollen, deshalb wurde gestern Blut abgenommen. Heute morgen hat er nur angerufen und gesagt bei dem Entzündungswert gibt er mir kein Cortison. Er hat dabei ein schlechtes Gefühl und möchte mein Immunsystem mit dem Cortison nicht noch zusätzlich runter fahren. Ich soll am Freitag wieder hinkommen und dann schauen wir wie es mir geht und nehmen nochmal Blut ab.
Ich habe halt immernoch recht starken Husten.

20.10.2015 17:53 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel