» »


201807.12




4
2
«  1, 2, 3, 4, 5, 6  »
TheNiceLife hat geschrieben:
Beim der Wert gibt es kein ums doppelte erhöht. Das ist das prozentuale Verhältnis zwischen Blutbestandteile und Wasser. 42 ist perfekt. Bei 49 hat man das doppelte Risiko einen Herzinfarkt zu bekommen hab ich gelesen. Und bei 56 sollte man einen aderlass machen. Und 51 ist ja schon auch nicht mehr im Grenzbereich.


Erst mal ein schönes Hallo,

eins hast du gut verstanden, es ist das " Verhältnis der Blutbestandteile" mehr aber auch nicht...

und der wert 42 ist nicht der Perfekte wert sowie fällst du nicht bei 49 gleich um,.es heißt ja nicht umsonst " SOLL " Werte, und diese sind von Labor zu Labor unterschiedlich, zw. 42 und 50% ist in diesem labor der Normalwert und da dein körper " wie auch schon vorredner geschrieben haben" keine Maschine ist, schwankt dieser wert bzw alle Blutwerte und 51% also ehrlich jetzt, Trinke mal 2 Glas Wasser mehr am Tag.

Nur mal zur info, ich hatte am Freitag Blutentnahme wegen op Vorbereitung, dabei ist eins der wichtigsten Werte der "Quick" wert und dieser liegt im Normalbereich zw.70 und 130% bei mir war er 162% , was würdest du jetzt tun?
Ich kann dich aber beruhigen habe am abend davor :D eine Tafel Schokolade gegessen Ende vom Lied, Glucose steigt, Auswirkung, Blut wird dicker.t
Was ich dir damit sagen will, du hast zu wenig getrunken mach dir nicht so einen kopf wegen dem einem Prozent und hör auf dir so oft das Blut untersuchen zu lassen weil glaube mir bei jeder Untersuchung wird es ein wert geben der dir nicht passt.
Wir wissen alle was Angst und Panik anrichten kann nur wenn du dich an so einer Kleinigkeit hoch ziehst wird sich der sogenannte " Teufelskreis" immer weiter drehen.
Ach noch was, vertraue den Ärzten wo du hingehst denke mal, sie wissen was sie dir sagen.

Auf das Thema antworten




396
63
74
  07.12.2018 02:34  
Violetta hat geschrieben:
Bei meinem Mann wurde eine Polyglobulie diagnostiziert. Das bedeutet, dass der Hänatokrit Wert und die Zahl der Eritrozyten erhöht sind. Sobald sein Wert auf über 50 steigt, wird ein Aderlass gemacht. Bei ihm ist 50 grenzwertig; weil er noch einige andere Erkrankungen hat und deswegen Schlaganfall- und Herzinfarkt gefährdet ist. Anfangs musste er alle 4 bis 6 Wochen zum Ade lass, jetzt ca alle 3 Monate. Es werden ihm dann jeweils 500 ml Blut entnommen. Wenn du ganz sicher gehen willst, lass dir eine Überweisung zum Hämatologen geben. Der macht die entsprechenden Untersuchungen


Ja von der Krankheit hab ich auch schon gelesen. Das tut mir sehr leid für deinen Mann.

Bei mir sind die anfangswerte zur diagnostizierung zu niedrig. Sollten die Werte natürlich steigen, würde ich zu einem Hämatologen gehen.

Erstmal zum Hausarzt und das kontrollieren lassen.





396
63
74
  07.12.2018 02:36  
Icefalki hat geschrieben:
Nice, deine Nierenwerte wurden gemessen, weil du täglich 4 l trinkst? Oder? Heisst das, dass du das aus Durstgefühl oder oder aus eben mal viel trinken machst?


Nein sie wurden gemessen, weil ich Probleme beim Urinieren hatte und Rückenschmerzen dazu.
Ich trinke so viel weil ich Durst habe.
Und durch die antidepressiva hab ich auch einen arg trockenen Mund.





396
63
74
  07.12.2018 02:39  
Flux hat geschrieben:

Erst mal ein schönes Hallo,

eins hast du gut verstanden, es ist das " Verhältnis der Blutbestandteile" mehr aber auch nicht...

und der wert 42 ist nicht der Perfekte wert sowie fällst du nicht bei 49 gleich um,.es heißt ja nicht umsonst " SOLL " Werte, und diese sind von Labor zu Labor unterschiedlich, zw. 42 und 50% ist in diesem labor der Normalwert und da dein körper " wie auch schon vorredner geschrieben haben" keine Maschine ist, schwankt dieser wert bzw alle Blutwerte und 51% also ehrlich jetzt, Trinke mal 2 Glas Wasser mehr am Tag.

Nur mal zur info, ich hatte am Freitag Blutentnahme wegen op Vorbereitung, dabei ist eins der wichtigsten Werte der "Quick" wert und dieser liegt im Normalbereich zw.70 und 130% bei mir war er 162% , was würdest du jetzt tun?
Ich kann dich aber beruhigen habe am abend davor :D eine Tafel Schokolade gegessen Ende vom Lied, Glucose steigt, Auswirkung, Blut wird dicker.t
Was ich dir damit sagen will, du hast zu wenig getrunken mach dir nicht so einen kopf wegen dem einem Prozent und hör auf dir so oft das Blut untersuchen zu lassen weil glaube mir bei jeder Untersuchung wird es ein wert geben der dir nicht passt.
Wir wissen alle was Angst und Panik anrichten kann nur wenn du dich an so einer Kleinigkeit hoch ziehst wird sich der sogenannte " Teufelskreis" immer weiter drehen.
Ach noch was, vertraue den Ärzten wo du hingehst denke mal, sie wissen was sie dir sagen.


Na am Sonntag hab ich echt viel süßes gegessen und halt Alk. getrunken. Vielleicht war das einfach der Auslöser. Aber das kann ich ja durch die Entnahme heute herausfinden.



11146
144
Bärlin Spandow
5175

Status: Online online
  07.12.2018 08:46  
TheNiceLife hat geschrieben:
Beide Werte erhöht, die ein Anzeichen geben, dass das Blut zu dick ist und es sein kann dass man deswegen eher einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall bekommt.


Ich hatte vor Jahren auch mal schlechte Blutwerte, die ein Risiko für eine Thrombose darstellen können. Da ging mir auch der Ar. auf Grundeis. Hatte dann mit einer Ärztin von der AOK gesprochen. Die hatte mich dann wieder beruhigt.



726
13
110
  07.12.2018 09:11  
So schlimm ist eine Pilyglobulie nicht. Es muss nur immer kontrolliert umd ggf Aderlass gemacht werden. Besser als Medikamente nehmen zu müssen. Man kann damit gut leben. Es war ein Zufallsbefund bei einer routinemäßigen Blutuntersuchung. Gut, dass es erkannt wurde. Denn man ist Schlaganfall und Herzinfarkt gefährdet. Aber so ist alles im grünen Bereich





396
63
74
  07.12.2018 09:27  
Violetta hat geschrieben:
So schlimm ist eine Pilyglobulie nicht. Es muss nur immer kontrolliert umd ggf Aderlass gemacht werden. Besser als Medikamente nehmen zu müssen. Man kann damit gut leben. Es war ein Zufallsbefund bei einer routinemäßigen Blutuntersuchung. Gut, dass es erkannt wurde. Denn man ist Schlaganfall und Herzinfarkt gefährdet. Aber so ist alles im grünen Bereich


Darf ich mal fragen wie dein Mann sich so ernährt und ob er Alk. trinkt und raucht ? Macht er Sport ? Wäre nett wenn du das mal erzählen könntest.

Ok ja wenn man keine medikamente nehmen muss, hört es sich erträglicher an.





396
63
74
  07.12.2018 09:29  
petrus57 hat geschrieben:

Ich hatte vor Jahren auch mal schlechte Blutwerte, die ein Risiko für eine Thrombose darstellen können. Da ging mir auch der Ar. auf Grundeis. Hatte dann mit einer Ärztin von der AOK gesprochen. Die hatte mich dann wieder beruhigt.


Ich war jetzt beim blutabnehmen. Die haben das Blut auf meinen Wunsch als Notfall weggeschickt, weil ich hab gesagt, ich halt es nicht aus. Heute um halb 2 sind die spätestens da.

Ich hoffe die sind wieder im Normalbereich. Ich weis nicht was ich machen soll wenn die wieder zu hoch sind.

Danke1xDanke


726
13
110
  07.12.2018 09:45  
TheNiceLife hat geschrieben:
Darf ich mal fragen wie dein Mann sich so ernährt und ob er Alk. trinkt und raucht ? Macht er Sport ? Wäre nett wenn du das mal erzählen könntest.


Mein Mann raucht nicht, Alk. in Maßen.Bei der Ernährung essen wir meistens, wenn Fleisch, dann Geflügel, an ab und zu auch Rindfleisch
Aber eine Pilyglobulie geht nicht aufgrund von Ernährungsumdstellung weg. Das hat der HämatHämatologe gesagt. Wir achten eher auf unsere Ernährung, weil mein Mann erhöhte Zuckerwerte hat. Er wurde natürlich ausgiebig untersucht, um eine Polyzythämie oder Leukämie auszuschließen. Es wurde eine Knochenmarksstanze gemacht. Aber zum Glück konnte das ausgeschlossen werden. Dann wurde auch die Lunge und das Herz untersucht, weil eine Pilyglobulie auch davon kommen kann. Aber es war alles ok. hat.



10
5
  07.12.2018 12:10  
Bei mir ist auch immer mal ein Blutwert erhöht. Mal war es GGT von der Leber, oder Natrium, letztens erst Ferritin. Die Werte sind aber maximal grenzwertig erhöht. Zum Beispiel war Ferritin auf 156, statt unter 150. Natürlich hab ich mich verrückt gemacht. Aber wenn dann mehrere Ärzte bestätigen, dass das absolut nicht besorgniserregend ist und alle Blutwerte schwanken, dann muss man das irgendwann annehmen. Sonst wird man verrückt. Ich für meinen Teil hab auch einfach keine Lust mehr, permanent Angst zu haben. Das ist ein so beschissenes Gefühl. Und meine Ärztin meinte auch zu mir, man kann keine 100% Kontrolle über seine Gesundheit haben. Man muss versuchen, loszulassen von dieser Kontrollsucht. Die Ärzte reagieren schon, wenn ein Verdacht besteht.

LG Paula



381
66
23
  07.12.2018 12:27  
Ich hab mir jetzt nicht den kompletten Thread durchgelesen; aber ich wollte nur einwerfen, dass es sich um Referenzwerte handelt. Der Körper ist keine Maschine. Es kann immer etwas erhöht / oder zu niedrig sein. Aber bei den Werten ist das meiner Meinung nach nicht schlimm........





396
63
74
  07.12.2018 16:32  
Hallo zusammen. Ich war heute bei meiner Hausärztin dann nochmal im Gespräch. Sie meinte dass es nicht so schlimm ist mit den Werten und dass das schon mal vorkommen kann.
Ich soll mir keine Sorgen machen. Ich bekomm keinen Schlaganfall und keinen Herzinfarkt.

Die Werte von heute gibt es doch leider erst am Monat, weil sie keinen Grund gesehen haben, die als Notfall wegzuschicken, weil das nur so minimal erhöht war.

Und sollten die Werte am Montag wieder so sein, dann hat sie gemeint, dass sie halt einen aderlass bei mir macht und dann hat sich das wieder geregelt.



381
66
23
  07.12.2018 16:57  
Alles ist gut. Mach Dir bitte nicht so viele Sorgen...



11146
144
Bärlin Spandow
5175

Status: Online online
  07.12.2018 17:03  
TheNiceLife hat geschrieben:
Ich bekomm keinen Schlaganfall und keinen Herzinfarkt.


Auf jeden Fall wirst du ihn nicht von deinen leicht erhöhten Blutwerten bekommen. :D Alles andere wird die Zukunft zeigen.



168
261

Status: Online online
  07.12.2018 17:54  
TheNiceLife hat geschrieben:
Und sollten die Werte am Montag wieder so sein, dann hat sie gemeint, dass sie halt einen aderlass bei mir macht und dann hat sich das wieder geregelt.

Und das macht sie auch nur, weil Du so ein Theater veranstaltest.

Danke1xDanke



732
3
472
  07.12.2018 18:18  
Man muss sich auch mal fragen, was solche Normwerte sind und was sie aussagen.
Zumal gibts diese Normwerte fürs Blut noch nicht so lange. Man hat obere und untere Grenzwerte, weil man diese über Jahrzehnte hinweg gemessen hat, also sind das auch nur eine Art Erfahrungswerte und nicht von der Natur festgeschrieben. Irgendwann hat jemand dann einen Referenzbereich festgelegt, um Krankheiten und Mängel einfach besser zu erkenne und festlegen zu können. Einen Referenzbereich gibt es auch nur, weil jeder Mensch verschiedene Werte hat. Wäre dem nicht so, würde das bedeutet, dass wir alle Maschinen sind und wir wie ein Auto eingestellt sind. Nahrung, Umwelt und auch die Psyche können das Blutbild so verändern, dass werte aus diesem Bereich liegen, welche man dann aber immernoch gut von Krankheiten unterscheiden kann. Das ganze Leben schwankt und ist in Bewegung. Mal ist es heiß, dann wieder kalt. Mal regnet es, mal schneit es. Es gibt Dinge die wir nicht beeinflussen könne und dazu gehört nunmal auch in gewissen Bereichen unser Körper dazu. Wir können nicht immer verstehen was und wieso der Körper gerade etwas rauf oder herab regelt, das passiert so wie er es eben gerade braucht.
Wegen einen Punkt sich so verrückt zu machen ist so, als würde man sein Autoreifen nicht auf 2,5Bar, sonder auf 2,6 bar aufpumpen und dabei Angst haben dass er Platz.
Ärzte können ganz gut unterscheiden, ob man bei den Werten nochmal genauer hinschauen muss oder nicht, aber erzähl das mal einen Hypochonder, der immer einen Satz im Kopf hat: Aber was wenn...

Danke2xDanke


13167
6
Steiermark/Österreich
21630
  07.12.2018 18:21  
Aquilia hat geschrieben:
Und das macht sie auch nur, weil Du so ein Theater veranstaltest.

Und so wundern sich die wirklich Kranken und bedürftige Menschen, wenn immer weniger Medikamente von der KK bezahlt werden, weil so uneinsichtige Hypohonder das Gesundheitssystem bis zur Neige auslutschen. :evil:
Kay912 hat geschrieben:
aber erzähl das mal einen Hypochonder, der immer einen Satz im Kopf hat

Vollkommen richtig, da muss der Arzt ansetzen und nicht 10x hintereinander beim Blutabnehmen.

Danke4xDanke


1028
6
Schweiz
524

Status: Online online
  07.12.2018 18:27  
Also ich bin echt ein extremer Hypochonder...war aber auch schon echt schlimm krank also es kommt nicht von nirgens meine Störung ....aber 3 Mal Blutbild in wenigen Tagen ist sogar für mich unverständlich...echt schlimm sowas....und dann müssen wir stundenlang warten beim Arzt weil andere 3 Mal in der woche hingehen.....meine Ärztin würde das niemals machen....sie hilft mir so ja nicht ganz im gegenteil

Danke2xDanke


13167
6
Steiermark/Österreich
21630
  07.12.2018 18:31  
Ewigeangst hat geschrieben:


Obwohl ich da schon sagen muss, dass man die Ärztin verantwortlich zu machen hat.
Bei uns in Ö ist es schon zum Teil so, dass Ärzte die Indikation für Blutabnahmen und Untersuchungen genau gegenüber der Kasse offenlegen müssen.
Wenn die Kasse dann sieht, dass wiederholte Blutabnahmen mit der Indikation "Hypochondrie" gemacht wurden, bekommt der Arzt die Rechnung, bzw. der Arzt wird dann die Blutanalysen dem Patienten weiter verrechnen und die Honorarnote verlangen, was auch ok ist.

Danke1xDanke




396
63
74
  07.12.2018 18:34  
Aquilia hat geschrieben:
Und das macht sie auch nur, weil Du so ein Theater veranstaltest.


Ich glaube das macht sie eher, weil es sinnvoll dann wäre.



Auf das Thema antworten  115 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste



Dr. Matthias Nagel


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Blutwerte, habe Angst

» Angst vor Krankheiten

6

778

18.02.2016

Angst vor Ergebnis der Blutentnahme / Blutwerte

» Angst vor Krankheiten

13

12130

03.05.2013

Blutwerte bekommen, Angst vor Leukämie

» Angst vor Krankheiten

10

2430

03.03.2016

Blutwerte da und viel zu wenig Folsäure ! Angst !

» Angst vor Krankheiten

16

805

02.06.2017

Nachtrag zu,ich habe Schlechte Blutwerte,Angst vor Krebs

» Angst vor Krankheiten

9

3701

27.09.2010


» Mehr verwandte Fragen anzeigen