Pfeil rechts
1

Salzkristall
Hallo liebes Forum,

jetzt habe ich mich wochenlang nicht mehr zum Blutdruck-Messen hinreißen lassen und vorhin dachte ich, ich schau mal wieder zur Abwechslung nach, da mir so war, als hätte ich einen etwas höheren Puls.

Nun kann ich nicht sagen, ob mein schon etwas älteres digitales Blutdruckmessgerät spinnt, aber bei der ersten Messung (allerdings im Liegen) hatte ich eine Differenz zwischen linkem und rechtem Oberarm von einmal 15 und einmal sogar 20 (Systolischer Wert)
Eine schnelle Recherche im Internet ergab, dass die Differenz nicht über 10 liegen sollte, sondern eigentlich weniger als 10 sein sollte.

Beim Messen gerade eben (allerdings nun nach längerem Sitzen) ergab sich:
Rechter Oberarm: 128:79, aber Puls 99
Linker Oberarm: 122:80, Puls 100

Dass der Puls auch nach längerem Sitzen so hoch ist, beunruhigt mich auch etwas, aber ich denke, das wird nun wohl auch etwas die Unruhe wegen der ganzen Thematik sein?

Wie gesagt, ich weiß nicht, ob es an meinem alten digitalen Blutdruckmessgerät liegt, aber selbst nach mehrmaligem Messen war anfangs der Blutdruck am rechten Arm um über 15 größer.

Macht es eine Unterschied, ob ich im Liegen oder Sitzen messe?

Kann mir jemand etwas zur Blutdruck-Differenz zwischen links und rechts sagen? Ich bin Nicht-Raucher, nie Alk., allerdings auch so gut wie kein Sport, aber nicht wirklich dick.

Ich laß im Internet, dass eine zu hohe Differenz über eine Arterienverengung hinweisen würde. Ich bin seit einer Weile am oberen Rücken / Schulterbereich ziemlich verspannt und habe auch seitdem öfters einen leichten Kopfschmerz. Könnte daher so eine Verengung rühren, oder wäre das ausgeschlossen?

Lieben Dank für eure Meinungen

01.08.2016 19:09 • 01.08.2016 #1


4 Antworten ↓


Das ist normal hat jeder auch die gesunden Leute ohne psychischer Grunderkrankung.

01.08.2016 19:14 • #2



Blutdruckunterschied zwischen linkem und rechtem Arm

x 3


Salzkristall
Danke für deinen Beitrag, @alex89

Nun, scheinbar ist es so, dass ein Unterschied bis maximal 10 (systolischer Wert) normal wäre, alles was darüber liegt, sei allerdings laut Deutscher Herzstiftung nicht mehr so gut und könnte darauf hinweisen, dass Arterien verengt oder verkalkt sind (daher der niedrigere Wert im Vergleich zum größeren)

01.08.2016 19:30 • #3


Spooky87
Hallo Salzkristall,

das mit den unterschiedlichen werten ist bei mir auch so. Sollte daher auch nichts schlimmes sein. Man sollte immer da messen, wo der Blutdruck höher ist um genaue werte zu erhalten. Im Grunde bin ich rechtshändler, daher ist der Blutdruck rechts etwas höher als Links.

Aber mach dir deswegen nun keine erneuten sorgen

Zitat:
Blutdruck messen: links oder rechts?

Wird ein Messunterschied von mehr als 10 mmHg festgestellt, sollte die Messung stets am Arm mit den höheren Werten erfolgen. Geringe Blutdruckdifferenzen bis zu 10 mmHg zwischen beiden Oberarmen haben keine krankhafte Bedeutung und kommen auch bei gesunden Menschen häufiger vor. Die Unterschiede sind meist durch eine unterschiedliche Muskeldichte oder Spannung der Muskulatur der Oberarme bedingt.

01.08.2016 20:33 • x 1 #4


Salzkristall
Danke, Spooky87 =)

Was mich nur etwas verunsichert hat, war, dass bei den ersten Messungen die Differenz ständig über 10 war. Aber vielleicht lag das auch am Blutdruckgerät :l

01.08.2016 20:37 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel