Pfeil rechts
1

Angst16
Also alles fing an mit Nasenbluten aus dem heiterem Himmel, dass war ein Schock für mich. Dann war ich im Krankenhaus die haben mein Blutdruckgemessen und gesagt scheint in Ordnung zu sein. Und die Ärztin hatte mich gefragt ob ich sonst wo noch blute.war aber nicht der Fall. Ein Tag später habe ich endlich nach 6 Monaten meine Periode gekriegt. Mir kam dann die Frage auf, ob ich ne Krankheit habe weil die Ärztin ja gefragt hatte ob ich sonst wo noch blute. Naja und heute stehe ich auf 2 std nach dem Zähne putzen Blutgeschmack im Mund und blutbeimengung im Speichel dann ist die Angst noch mehr geworden. Mit mit der zahnseide dann durch die Zähne und unter der Brücke hat es dann geblutet, wobei der oft beim zahnseide Benutzung blutet. Jetzt bin ich so verunsichert ob es vom Zahnfleisch kommt oder ob ich entwand habe. ️️

24.06.2022 10:07 • 24.06.2022 #1


5 Antworten ↓


colitis9439
Zahnfleischbluten ist jetzt so direkt kein großer Grund für Sorgen. Und auch Nasenbluten hat jeder mal.
Also verbluten tust du jedenfalls nicht.
Wenn du ständig Zahnfleischbluten hast, gehst du am besten mal zum Zahnarzt. Ansonsten hilft auch erstmal eine Mundspülung wie Meridol oder so.

Warst du wegen dem Nasenbluten im Krankenhaus?

24.06.2022 10:36 • #2



Blut im Mund

x 3


JniL
Die Frage ist doch eher ob es ganz normal wieder aufhört. Wenn das der Fall ist dann ist es auch ok. Nasenbluten und Zahnfleischbluten hat doch fast jeder Mal. Zahnfleisch entzündet sich gerade unter Brücken gerne Mal, da hilft dann für gewöhnlich oft Reinigen. Ich nehme mittlerweile Interdentalbürsten statt Zahnseide, da bekomme ich die Zwischenräume unter der Brücke besser sauber.

24.06.2022 10:39 • #3


Angst16
@colitis9439 ja ich hatte noch nie Nasenbluten war dann so besorgt.

24.06.2022 10:41 • #4


colitis9439
@Angst16 Das ist verständlich wenn so was zum ersten mal passiert. Ich hatte als Kind schon so oft einen Fußball ins Gesicht bekommen, dass Nasenbluten für mich einfach zum Leben dazu gehört
Ansonsten bekomme ich das, wenn die Raumluft besonders trocken ist. Das passiert vor allem im Winter, oder im Sommer mit Klimaanlage.
Grundsätzlich ist das kein Grund zur Sorge, wenn die Blutung nach einigen Minuten wieder aufhört. Wenn du bedenkst, dass einem bei der Blutspende in der Regel problemlos etwa ein halber Liter abgenommen wird, kannst du dir ja denken wie lange deine Nase bluten müsste

Auf jeden Fall musst du dir bei dem was du beschreibst keine Sorgen machen

24.06.2022 10:50 • #5


Angst16
Ich danke euch für die aufmunternden Antworten es hat mich ein wenig beruhigt. Ich wünsche das wir alle diese Ängste hinter uns lassen können irgendwann.

24.06.2022 10:59 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel