Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

habe mal eine kurze Frage.

Nehme seit ein paar Wochen Bisoprolol 2,5mg und wollte wieder anfangen mich regelmäßig auf mein Fahrrad (Hometrainer) zu setzen. Allerdings trau ich mich noch nicht so richtig, da mein Puls und mein Blutdruck durch Bisoprolol jetzt bei guten Werten sind und ich Angst habe, dass die Pulsfrequenz zu stark nach unten sinkt.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Sport und Betablocker?

LG

25.09.2014 08:49 • 07.10.2014 #1


7 Antworten ↓


der Puls wird sich wieder ein wenig spielen. sprich er bleibt nicht so niedrig wie er zu Beginn der Therapie ist.

Ich hatte teilweise einen puls von unter 50 als ich mit beta-blockern angefangen habe.
Wichtig ist halt nur falls du mit Belastungspuls und Pulsuhr trainieren solltest, dann must du schon vom maximal Puls etwas abziehen.
Ich kenn dei Prozentzahl jetzt nicht.

Ich versuch mich immer an die "so lange man sich unterhalten kann" Regel zu halten.
Die wurde mir sogar von meinem Internist empfohlen.
Denn Pulsuhren und Blutdruckmessgeräte sind nichts für Unsereins (meiner meinung nach)

Viel Spass mit deinem Hometrainer und mach dir nicht so viele Gedanken.

25.09.2014 10:40 • #2



Bisoprolol (Betablocker) und Sport - eure Erfahrungen

x 3


das verstehe ich nicht so ganz. warum soll der puls beim sport nach unten gehen? das passiert höchstens langfristig bei regelmäßigem ausdauersport. dann kannst du immer noch die dosis reduzieren.

25.09.2014 11:21 • #3


Heller_Wahnsinn
Habe jahrelang Bisoprolol gegen Herzrhythmusstörungen genommen.

Beim Sport geht der Puls eher hoch. Du kannst ja eine Pulsmessuhr anschnallen und darauf schauen und kontrollieren.

Falls Du abnehmen solltest (Diät), würde ich mehr kontrollieren, weil er, als ich abgenommen habe,
ziemlich stark abgesunken ist (Ruhepuls 45/min), dann habe ich in Absprache mit meinem Hausarzt das Medikament
abgesetzt.

25.09.2014 12:01 • #4


also ich hab mich bereits gestern abend wieder auf den hometrainer getraut. vor der einnahme von bisoprolol war es immer so, dass ich bereits nach ca. 20 min geschwitzt hab und mein puls bei ca. 150 war. und gestern hab ich gar nicht geschwitzt und mein puls war nach 20 min bei 115. musste auch ständig gähnen. hab gelesen, dass man beim arzt ein belastungs-ekg machen soll, wenn man unter betablockern wieder mit sport anfängt, damit man sieht, ob das medikament unter belastung gut eingestellt ist und der blutdruck nicht zu niedrig wird nach dem sport. muss mal mit meinem arzt sprechen. hoffe, dass ich die tabletten wieder absetzen kann und dafür lieber mehr sport mache. senkt ja wie gesagt auch blutdruck und puls auf dauer.

25.09.2014 12:18 • #5


Carcass
Allgemein kann man mit Betablockern ohne Probleme Sport treiben, sagt jeder Arzt und bis der Puls so niedrig wird im Ruhezustand muss man schon Leistungssport treiben und dann benötigt man das Medi auch nicht mehr! Dieses Medi bekam ich auch einmal gegen Stressangst und hohen Blutdruck und nahm 10 Kilo in kurzer Zeit zu mir, ohne viel zu essen oder so. Scheussliches Mittelchen!

06.10.2014 07:57 • #6


Stella75
Hallo, ich nehme dieses Medikament auch wegen erhoetem Ruhepuls.Da er sich nun eingependelt hat, und ich zugenommen habe ,hab ich den Kardiologen gefragt ,ob ich Sport machen darf. Er meinte Sport jeglicher art ist gut. Am besten waere Ausdauersport. Also ich werde erstmal mit Walken anfangen,und dann auf das Joggen umsteigen. Aber um das sinken,musst Du dir keine Sorgen machen,vielleicht dauert es etwas laenger bis er richtig hoch geht,aber das merkst Du ja. Immer langsam anfangen und wenn Du dabei noch locker reden kannst,dann ist alles gut. Ansonsten frage doch den Arzt nochmal. LG

07.10.2014 07:19 • #7


super! vielen lieben Dank na dann werd ich mich mal wieder aufs fahrrad schwingen.. jetzt wo ihr es sagt glaub ich, dass ich auch zugenommen habe :/ das ist ja ätzend. trau mich gar nicht auf meine waage.

07.10.2014 16:32 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel