Pfeil rechts

Bin jetzt in der 3.Woche mit Schwindel! Hab mir zumindest sagen lassen, dass es (Schwank)Schwindel ist, was ich fühle !
Kannte dieses Gefühl bis dato ja überhaupt nicht: angefangen hat es ganz plötzlich beim Sitzen (!), unten war kurz oben (hatte schon Angst, einen Schlaganfall oder Ähnliches zu haben), oder so )!
Beim Neurologen war ich schon, EEG & MRT waren in Ordnung, seit 2 1/2 Wochen bin ich bei der Physiotherapie, weiss nicht mehr weiter...
Besser wird´s auf alle Fälle nicht, seit ein paar Tagen hab ich das Gefühl, sogar schlechter - bin aber auch schon total verkrampft & kann an nix anderes als den Schwindel mehr denken...
Wie geht´s denn anderen Betroffenen: wie krieg ich ihn wieder weg (wenn überhaupt...)?! Bin wirklich verzweifelt...
lG, Tora

12.08.2009 18:44 • 12.08.2009 #1


3 Antworten ↓


Hallo

Willkommen im Club. Kämpfe auch seid einiger Zeit mit dem Verdammten Schwindel. Man weiß manchmanl nicht mehr wo oben und unten ist. Es hat bei mir auch leicht angefangen und wurde dann nach einer Zeit schlimmer. Kann dir nur sagen das eine Therapie zeit braucht um anzuschlagen. Konnte auch Monate an nichts anderes als an den Schwindel denken. Da ich ja auch noch am "Anfang" bin weiß ich nicht ob der Schwindel wieder weg geht. Zur Zeit ist er wieder ein wenig schwächer geworden.

Es gibt gute und schlechte Tage. Versuch dich so normal wie möglich zu verhalten, ich weis dass das schwer fällt, geht mir ja nicht anders. Aber nur so wird es etwas besser. Viel bewegung ist nicht schlecht, denn das verkrampfte rummsitzen macht es wirklich schlimmer.


Nimmst du Medis? es könnten vielleicht auch nebenwirkungen davon sein.

ich hoffe ich konnte dir ein bischen helfen

Liebe Grüße

12.08.2009 19:20 • #2



Bin komplett fertig.

x 3


@Dragonheart: Nein, keine Medis!
Danke für Deine Antwort, bin wirklich über alle Erfahrungen froh...
Wie lange dauert der Schwindel schon bei Dir & ist er immer da oder manchmal auch ganz weg?!

lG, Tora

12.08.2009 19:31 • #3


Hab es seid Jahreanfang. Ganz weg ist er leider nie, aber er ist erträglich. Bin am Anfang gelaufen wei auf rohen Eiern. Wenn die Bewegung auch schwer fällt sie ist leider notwenig, schohnung bring leider in dem Fall nichts. Muss ich leider feststellen.

Ich hab es am Anfang so gemacht, bin einfach auf einer wiese hin und her gelaufen. Das gab mir die sicherheit das wenn ich fall dass ich mir auf keinen Fall weh tue. wenn du zu ängstlich bist nimm dir jemanden mit. Du kannst auch einfach zwischen z.B. Toilette und wohnzimmer hin und her laufen haupsache bewegung und du fühlst dich etwas sicherer. Versuch einfach immer ein Stück weiter und immer etwas länger zu gehen.

LG

12.08.2009 19:37 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier