Pfeil rechts

Hallo,

derzeit habe ich wieder etwas mehr Angst & Panik bekommen besonders durch mein neues / altes Problem.

Vor einer guten Woche fing es an, dass ich im linken Bein Schmerzen bekommen habe. Besonders der innere Oberschenkel und teilweise auch hinten. Der Schmerz ist schwer zu beschreiben, er ist nicht wirklich stark aber nervig und zieht häufig in die Wade bis teilweise in die Fußsohle (alles Innenseite und Hinterseite). Eigentlich wird es beim Bewegen besser z.B. vor zwei Tagen bin ich lange spazieren gegangen und bin Fahrrad gefahren und hatte dort gar keine Beschwerden, aber jetzt fängt es wieder an und davor die Tage auch schon. Im sitzen und liegen wird es meistens schlimmer. Direkt bekomme ich Panik, dass ich eine Thrombose bekommen könnte mit folgender Lungenembolie, der blöde Kopf halt, obwohl ich keine klassischen Symptome habe wie geschwollenes Bein, Verfärbung, das eine Bein wärmer etc. ledeglich meine Adern sind etwas sichtbar, aber bin auch dünn und heller Hauttyp (stechen nicht weit raus). Risikofaktoren habe ich gegen Null, nur Bewegung könnte besser sein, aber ist jetzt auch nicht so dass ich immer lange Autofahre oder einen langen Flug habe.

Da kommt mein weiteres Problem. Ich hatte fast das gleiche schon vor ein paar Monaten mit meinem rechten Bein und war beim Orthopäden der ein MRT LWS anordnete. Konnte ich aber durch meine Panik nicht machen und hatte das abgebrochen. Er ging auch von Bandscheibe / Nerven aus. Meine Rücken ist auch nicht gerade der beste auch durch meine mangelnde Bewegung besonders früher und viel vor Pc usw. was aber nicht mehr so ist.

Noch ein kleiner Zusatz, ich habe gewisse Triggerpunkte am Rücken wo ich dann richtig ziehende Schmerzen merke an/ neben meiner Wirbelsäule. Besonders stark ist es so quasi unter/am Steißbein bzw Kreuzbein - am Po links und rechts. Wenn ich dort draufdrücke schmerzt es richtig und in der Mitte des Rückens halt.

Was könnt ihr aus Erfahrung sagen, gefahr zu Thrombose oder irgend was mit meinen Venen oder eher Rückengeschichte mit Bandscheibe oder Ischiasnerv? Und kann das vom rechten bein rüber ins linke bein über Monate gehen?

09.07.2014 14:17 • 13.07.2014 #1


12 Antworten ↓


Keiner eine Idee?

10.07.2014 15:15 • #2



Beinschmerzen - Thrombose/Venen oder Rücken?

x 3


Schlaflose
Zitat von doka1:
Und kann das vom rechten bein rüber ins linke bein über Monate gehen?


Von übergehen kann man nicht direkt reden. Es hängt davon ab, auf welcher Seite der Lendewirbelsäule der Ischaisnerv eingeklemmt wird. Wenn die Verspannung rechts neben der Wirblesäule ist, wird der rechte Ischiasnerv gereizt und zieht ins rechte Bein und wenn es auf der linken Seite ist, dann ins linke Bein. Bei mir war es in beiden gleichzeitig, wobei es rechts viel schlimmer war. Das war vor 3 Jahren. Mittlweile kommt es nur noch gelegentlich vor und die Schmerzen sind nur ganz leicht.
Was mir sehr geholfen hat, als ich sehr starke Schmerzen hatte, war Rehasport. Man kann sich beim Hausarzt das Formular geben, stempeln und unterschreiben lassen und an die Krankenkasse schicken. Nach ein paar Tagen bekommt man die Bewilligung für 50 Einheiten Rehasport, die man innerhalb von 1,5 Jahren ableisten muss. Man kann pro Woche maximal zweimal gehen. Viele gute Fitnessstudios bieten Rehasport an. Es wird in der Gruppe gemacht.
Körperliche Bewegung allgemein verhindert, dass es überhaupt zu so etwas kommt. Wenn die Bauch- und Rückenmuskulatur gut aufgebaut ist, hat man kaum Probleme mit dem Rücken.

10.07.2014 15:50 • #3


Danke für die Antwort. Ich kann mich so halb daran erinnern das ich das eine kurze zeit auch links hatte nachdem ich das im rechten bein hatte. Also würdest du sowas wie Thrombose ausschließen? Klar bist kein Arzt aber da hat man andere Symptome oder? Sollte wirklich auch mal mehr Sport betreiben, merke das in meinem ganzen Körper mit Verspannungen etc

10.07.2014 16:52 • #4


Schlaflose
An Thrombose denke ich nie, wenn ich mal Schmerzen im Bein habe. Ich weiß, dass Thrombosen in erster Linie entstehen, wenn man über Stunden mit angewinkelten Knien (wie bei Langstreckenflügen) sitzt, wegen Krankheiten wochenlang liegt oder eine Operation hinter sich hat. Außerdem gibt es bei Thrombose auch eine Schwellung, die Stelle ist heiß und entzündet und die Haut glänzt rotlila. Ich habe Bilder davon im Fernsehen gesesehen.
Mir hat mein Hausarzt damals gesagt, Walking wäre sehr gut bei Ischias, aber kein Joggen (solange die beschwerden noch da sind, später schon). Außerdem müsste man die die Bauchmuskeln stärken. Die Übungen bei Rehasport sind auf Rückenprobleme abgzielt.

10.07.2014 17:20 • #5


Aber das bedeutet mehrere Stunden und nicht jetzt mal 2 Stunden Autofahren oder Büro job wo man auch ständig mal aufsteht oder? Wie gesagt diese klassischen Symptome habe ich gar nicht und mein Hausarzt meinte damals auch zu mir das ich dann nicht mehr gehen könnte bzw öfters pause machen, er beschrieb das mit typische Schaufenster Krankheit. Hatte schon 2x Physik wegen rücken und das war echt gut. Er meinte dort auch das man Bauchmuskeln und die rücken Muskulatur viel stärken muss, der Körper ist darauf ausgelegt sich zu bewegen.

10.07.2014 17:46 • #6


Schlaflose
Nein, zwei Stunden im Auto sitzen ist nicht schlimm. Wenn man 12-14 Stunden eingequetscht im Flugzeug sitzt und wenig Möglichkeit hat, die Beine auszustrecken oder mal aufzustehen, dann könnte es passieren.Aber ich denke, selbst dann kommt es nicht so häufig vor, höchstens , wenn man vorvelastet ist (Krampfadern, zu dickflüssiges Blut u.ä).

10.07.2014 18:04 • #7


Vielen dank für die aufmunternde Worte für mich. Ich sollte wirklich in Betracht ziehen Sport zu machen. Denn ich hab allgemein Probleme mit dem rücken deswegen hab ich auch an das gedacht und selbst sowas wie Thrombose ausgeschlossen aber oft kommt die panikstörung und angst dann durch. Kennst du denn was dagegen gut hilft? Schwimmen, Übungen oder sowas?

10.07.2014 18:07 • #8


Schlaflose
Nordic Walking ist dafür sehr gut. Übungen sind schwer zu beschreiben und macht sie am besten unter Anleitung, weil wenn man sie nicht richtig macht, können sie sogar schaden. Man kann sich auch in einem guten Fitnesstudio ein Programm zusammenstellen lassen. Oder halt wie gesagt Rehasport. Das ist ja auch kostenlos.

10.07.2014 18:43 • #9


Danke, werde ich mich dann mal darüber informieren.

10.07.2014 21:18 • #10


habe die Beschwerden im linken bein seid bestimmt 3 Wochen und werde auch langsam Panisch .Mal Oberschenkel vorne hinten seite dann bis Wade fühlt sich mal an wie Nervenschmerzen und dann sticht es oder brennt auch schon mal .Hatte das vor längerer Zeit schonmal da sagte mir Ortopäde es kämme vom rücken hatte damals auch MRT Lendenwirbel ,habe zwei Vorwölbungen und Arthrose in den kleinen Wirbelgelenken ,er meinte das da immer wierder Nerven im Bein Irritiert würden und daher die Schmerzen .Zwischendurch habe ich auch das Gefühl als wenn es im Bein Warm wird aber angeblich hätte das alles damit zu tun .War die Woche aber trotzdem beim Hausarzt wegen Angst vor Thrombose dieser meinte für ihn wäre das keine aber es beruhigt mich zur zeit nicht wirklich habe mir überweisung für Gefässchirugie geholt der aber bis nächste Woche in Urlaub ist ,mein Arzt meinte für ihn wäre es nicht dringend notwendig aber ich will es jetzt wenn genau wissen ob dort was ist oder nicht .
Weil ich mich sonst immer weiter bekloppt mache.

12.07.2014 14:29 • #11


Hallo, also das gleiche wie bei mir, nur das mein Bein nicht mal warm wird (ausser ich wärme es und dann wird es teilweise sogar besser besonders wenn ich das Gesäß wärme).
War auch nochmal bei meinem Hausarzt und er hat sich das Bein auch angesehen, abgetastet und meinen Rücken mal begutachtet (hatte wohl auch eine Orthopäden Ausbildung) und auch gemeint das es meine Nerven sind und eine Thrombose ausgeschlossen, alleine weil typische Anzeichen fehlen und Risikofaktor gegen Null. Vor Monaten wo ich das am anderen Bein hatte, wurde mir schon gesagt das eine Thrombose sich auch nicht so äussert und auch nicht über Wochen geht und jedes mal besser wird besonders bei Bewegung sondern wird immer schlechter. Kommt sehr warscheinlich auch durch LWS / da an der Stelle von meinem oberen Gesäß. Habe eine Überweisung zu einem erneuten MRT bekommen von meiner LWS aber habe da totale Panik vor und musste damals schon abbrechen. Auch wenn es bei mir nicht notwendig wäre würde ich auch gerne einfach mal meine Gefäße checken lassen besonders auch Kopf durch die blöden Panikmacherei, aber vor so einer Untersuchung hab ich Angst ... bekomme ja schon eine halbe Panikattacke, wo ich einmal bei einem Kardiologen war

12.07.2014 15:24 • #12


mein Bein wird auch nicht warm sondern es nur ein Gefühl ,Ich bekomme bei Ärzten auch immer Panik wenn ich dann im Wartezimer sitze und habe auch immer voll Angst .früher bin ich für jeden pups zum Arzt gerannt aber Heute trau ich mich kaum noch .Nur wenn ich das jetzt nicht nachsehen lasse komme ich glaub ich nicht mehr zur Ruhe da ich mich da jetzt schon so reingesteigert habe, und es warscheinlich daher schlimmer empfinde als es ist . Lass das MRT vom Rücken machen das ist wirklich nicht schlimm ,habe in der Röhre die Augen zugemacht frag ob du einen mP3 player mit bringen darfst dann kannst du Dir Musik anhören .Es dauert ja auch nicht wirklich lange das schaffst du .

13.07.2014 11:15 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel